28.07.2020 (zuletzt geändert)

Friseurschere Test 2020: Coiffeur Scheren, scharf wie Chili

Gute Friseurscheren müssen scharf wie eine Chili sein und lange halten. Wir haben günstige Profi-Scheren an dicken und dünnen Haaren getestet.
Gute Friseurscheren müssen scharf wie eine Chili sein und lange halten. Wir haben günstige Profi-Scheren getestet.

vier 

Gute Friseurscheren sind kleine Kunstwerke und entstehen teilweise in aufwendiger Handarbeit. Dementsprechend teuer sind viele „Coiffeurscheren“.

 

Einige bekannte Friseurscheren Marken bieten aber auch günstige Profi-Scheren mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis an.

 

Wir haben vier beliebte, günstige Friseurscheren mit attraktivem Preis getestet und berichten von unseren Erfahrungen.    

 

fritz

von: Fritz

Versuchskaninchen: Lennie, Michaela & Fritz. Ergebnis: 3x geschnittene Haare, 1x blutende Schnittwunde

 

Wir sind herstellerunabhängig und haben alle Test-Friseurscheren selbst gekauft.


Die Testkandidaten im Friseurschere Test

Friseurscheren im Praxis-Test

Olivia Garden Silk Cut

Kasho KBP-55OS Tondeo Spider Jaguar Pre Style Relax
  olivia kasho tondeo jaguar
Highlights Friseurschere Empfehlung für Preisbewusste Sehr scharfe, japanische Friseurschere aus hartem Japanstahl mit attraktivem Preis Titan-Schere für Allergiker aus Solingen Günstige, gute Haarschere eher für den Privatgebrauch, auch für Anfänger geeignet
  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht
  Amazon* Amazon* Amazon* Amazon*
ca. Preis Amazon (05/20) € 55-60 € 200-220 € 120-125 € 30-40
Schersystem Olivia Garden Silk Cut Kasho Schere Tondeo Spider Jaguar Haarschere
Länge 5,75 Zoll (14.6 cm) 5,5 Zoll (14 cm) 5,5 Zoll (14 cm) 6 Zoll (15 cm)
Form 3D-Offset Offset Classic; in Offset erhältlich Offset
Stahl japanischer Stahl VG-10W Japanstahl Chrom-Edelstahl mit Titanbeschichtung Chrom-Edelstahl
Gewicht 60g 46g 43g 44g
Fingerhaken ja ja ja ja
Fingerhaken abnehmbar - - ja ja
Mikroverzahnung (einseitig) - - - ja
Schloss nachstellbar ja, Rad ja, Rad ja, Schraube ja, Schraube
Fingerinnenringe abnehmbar ja keine Ringe ja ja
rostfrei  ja ja ja ja 
hergestellt in  China Japan Deutschland, Solingen Deutschland, Solingen 
Allgemeines Olivia Garden Silk Cut Kasho Schere Tondeo Spider

Jaguar Schere

Zubehör

im Olivia Garden Silk Cut Set* erhältlich mit:

  • Haarschneideschere, Modellierschere,
  • Aufbewahrungstasche
  • Pflegeöl,
  • Mikrofasertuch
hochwertige Scherentasche Pflegeöl

-

in folgenden Längen erhältlich

5 Zoll

5,5 Zoll

5,75 Zoll

6,5 Zoll

5,5 Zoll

6 Zoll

5,5 Zoll

6 Zoll

4,5 Zoll

5 Zoll

5,5 Zoll

6 Zoll

  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht
 

Amazon*

Amazon*

Amazon*

Amazon*

Die Angaben und Messungen stammen von uns (April 2020). Es handelt sich um ca.-Angaben der Testmodelle, die von den Herstellerangaben abweichen können. | *Affiliatelink (siehe Fußzeile) 

Tipps:

  • Vier unterschiedliche Effilierscheren - vom Schnäppchen bis zur Profi-Effilierschere - findest du im Effilierschere Praxis Test!

Inhaltsverzeichnis Friseurschere Test

1. Fazit Friseurschere Test & Testsieger

 

2. Friseurschere: Worauf achten?

  • Die Handhabung (2.1.)
  • Die Langlebigkeit (2.2.)
  • Die Schärfe (2.3.)
  • Die Gängigkeit (2.4.)
  • Die Allergieneutralität (2.5)

3. Welche bekannten Friseurscheren Marken gibt es?

  • Jaguar Scheren & Tondeo Scheren (3.1.)
  • Kai / Kasho Scheren (3.2.)
  • Joewell Scheren (3.3.)
  • Takai Scheren (3.4.)
  • Mizutani Scheren (3.5.)
  • E-Kwip Scheren (3.6.)
  • Olivia Garden Scheren (3.7.)

4. Friseurschere Test-Kandidaten im Überblick 

  


1. Fazit Friseurschere Test und Testsieger

Sehr individuell: Jeder Friseur entwickelt im Laufe der Zeit beim Schneiden seine eigene Technik und seine eigenen Gewohnheiten. Im Idealfall unterstützt die Friseurschere diesen persönlichen Stil.

 

Beste Friseurschere der Welt? Es gibt also nicht die eine „beste Friseurschere“. Vieles ist eine Frage des persönlichen Geschmacks und der bevorzugten Schnitt-Technik. Es überrascht deshalb nicht, dass die bekannten Scherenhersteller oft mehr als hundert verschiedene Friseurscheren im Sortiment haben.

 

Von günstig bis sündteuer: Die Preise für Profi-Scheren reichen von 30 Euro bis weit über 1.000 Euro. Vor allem im unteren Preissegment bis ca. 200 Euro gibt es einige beliebte Friseurscheren mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

beste friseurschere, beste friseurschere der welt
Die eine "beste Friseurschere" gibt es nicht. Es kommt viel auf den persönlichen Geschmack und die bevorzugte Schnitt-Technik an.

1.1. Im Praxis Test: Olivia Garden Silk Cut

  • Die Friseurschere „Olivia Garden Silk Cut“ ist ein Bestseller im Sortiment von Olivia Garden. Das liegt zweifellos am sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.
  • Olivia Garden Silk Cut Scheren sind handgemacht und aus japanischem Stahl.
  • Sie liegen durch die ergonomische 3D-Offset Form uE sehr bequem in der Hand und sind überraschend scharf.
  • Es gibt auch Olivia Garden Silk Cut Scheren Sets: So stammt die getestete Haarschneideschere aus einem Olivia Garden Silk Cut Set, bestehend aus Haarschneideschere, Modellierschere, Öl, Mikrofasertuch und Scherentasche.

Die Olivia Garden Silkcut ist unsere Friseurschere Empfehlung für Schnäppchenjäger!

 

olivia garden silk cut, olivia garden silkcut scherenset, olivia garden silk cut set
Unsere Friseurschere Empfehlung für Schnäppchenjäger ist die Olivia Garden Silk Cut: ergonomisch, scharf, japanischer Stahl, handgemacht ...

1.2. Im Praxis Test: Kasho Schere / Kai Schere

  • Japanische Friseurscheren sind weltbekannt für ihre außerordentliche Schärfe und Langlebigkeit. Dementsprechend teuer sind die meisten japanischen Friseurscheren namhafter Hersteller. Wenn du in den Genuss einer preislich sehr attraktiven Schere eines der bekanntesten japanischen Traditionsunternehmen kommen magst, schau dir die getestete Kasho Schere „KBP-55OS“ näher an.
  • Die aus hartem japanischen VG-10W Stahl gefertigte Kasho Haarschere hat die schärfsten Schneiden in unserem Friseurschere Test.
  • Geliefert wird die leichte Haarschneideschere in einer hochwertigen Scherentasche, die Platz für mehrere Kasho Friseurscheren bietet. 
Tipp für alle, die eine besonders scharfe und dennoch preisgünstige japanische Schere suchen!
japanische schere, japanische haarschneideschere, japanische friseurschere
Die Kasho Impression ist eine scharfe japanische Friseurschere mit einem attraktiven Preis.

1.3. Im Praxis Test: Tondeo Spider

  • Friseurscheren aus Solingen haben eine lange Tradition und Tondeo zählt zu den alteingesessenen Unternehmen der bekannten deutschen Klingenstadt.
  • Die Tondeo Spider blue wird in Solingen gefertigt und ist eine sehr leichte Coiffeurschere.
  • Sie ist vor allem für Allergiker interessant, denn die Schere aus rostfreiem Chrom-Edelstahl ist mit allergieneutralem Titan beschichtet.
  • Die Tondeo Spider Schere gibt es in klassischer Form und Offset-Form. 
Friseurschere Tipp für Allergiker!

 

Tondeo spider, tondeo friseurschere, titan schere
Die auffällig blaue Tondeo Spider wird in Solingen gefertigt und ist vor allem für Allergiker interessant (Titan Schere).

1.3. Weitere Friseurscheren im Praxis Test - Jaguar Schere

  • Wir haben auch die Jaguar Pre Style getestet.
  • Jaguar und Tondeo gehören mittlerweile zum selben Firmenverbund. Die Jaguar Pre Style ist noch deutlich günstiger als die Tondeo Spider.
  • Wir haben sie als sehr gute Haarschneideschere für den Privatgebrauch und weniger als professionelle Haarschneideschere eingeordnet.  
Tipp: Günstige, gute Haarschneideschere für den Privatgebrauch.

 

Jaguar Haarschneideschere Pre Style Relax
Die Jaguar Haarschneideschere Pre Style Relax ist eine gute Haarschere für daheim

2. Friseurschere: Worauf achten?

Du fragst dich, worauf du bei der Auswahl der passenden Profi-Haarschere achten musst? Hier ein kurzer Leitfaden durch den Angebotsdschungel…

 


2.1. Die Handhabung der Profi Haarschere

Eine professionelle Friseurschere ist das Hilfsmittel Nr. 1 im Salon. Damit es im Laufe der Jahre zu keinen Haltungsschäden, Entzündungen oder Gelenksproblemen kommt, ist die passende Ergonomie von besonderer Bedeutung.

 

Auch viele traditionsbewusste Hersteller setzen für die perfekte Ergonomie ihrer Profi Scheren mittlerweile auf moderne Computertechnik und animierte 3D-Modelle.

 

 

Die Form:

 

Bei der Form der Friseurbedarf-Schere wird zwischen „classic“ und „offset“ unterschieden, für die Form dazwischen wird manchmal der Begriff „semi-offset“ verwendet.

 

Bei der klassischen Form sind Ober- und Unterbeck annähernd baugleich bzw symmetrisch. Die Scherenaugen liegen auf gleicher Höhe. Eine Offset-Schere hat versetzte Scherenaugen. Ein Schenkel ist kürzer bzw anders abgewinkelt.

 

klassische friseurschere, offset friseurschere
Bei der klassischen Form liegen die beiden Scherenaugen gleichauf, während sie bei einer Offset-Form versetzt sind.

Ergonomische Schere: Die Offset-Scheren gelten als die ergonomischeren, bequemeren Scheren, weil der Daumen beim Schneiden nicht so weit weggespreizt werden muss und sich dadurch die Haltung der Hand insgesamt verbessert. In den letzten Jahren scheint der Trend in Richtung Offset-Form zu gehen. Es gibt aber nach wie vor noch viele klassische Modelle, was zeigt, dass auch diese Form ihre Fans hat.

 

Oft ist ein Schenkel nicht nur zwei- sondern sogar dreidimensional an die natürliche Haltung der Hand angepasst, beispielsweise bei der getesteten Olivia Garden Silkcut.

 

ergonomische schere
Wer oft und viel mit der Friseurschere schneidet, sollte auch auf die Ergonomie achten.

Die Größe:

 

Von klein bis groß: Die passende Größe der Profi-Schere hängt vor allem von der Größe der Hand und der bevorzugten Schneidetechnik ab. Viele mögen für Details oder rasches Schneiden kleine Scheren (ca. 5 Zoll), weil sie damit ein besseres Gefühl haben. In größeren Händen fühlen sich aber 6 bis 7 Zoll Modelle auf Dauer oft besser an.

 

 

Der Komfort:

 

Größe und Form der Scherenaugen: Bei den meisten Friseur-Haarscheren lässt sich die Größe der Scherenaugen durch Gummiringe an die Größe der Hand anpassen. Natürlich sind auch die Scherenaugen ergonomisch geformt. Je nach unterstützter Haltung der Hand sind unterschiedliche Formen denkbar. Die Form sollte also zur bevorzugten Schneidetechnik bzw Handhaltung passen.

 

Drehbares Scherenauge: Manche Profi-Friseurschere hat ein bewegliches Auge für den Daumen.

Es lässt sich so bequem an die Haltung des Daumens anpassen oder bewegt sich mit diesem mit (zB Jaguar Set Evolution Flex*).

 

Bei einigen Modellen ist das Auge sogar 360 Grad drehbar.

Eine solche Schere mit „doppelt rotierendem Auge“ ist beispielsweise die Olivia Garden Swivel Cut*. Auch von Mitzaki gibt es solche Scheren.

 

gummiringe schere
Auch die Größe und Form der Scherenaugen sind wichtig für eine bequeme Haltung. Oft gibt es Gummiringe um sie an die Größe der Finger anzupassen.

 

Fingerhaken: Was den Fingerhaken anbelangt, hat man die Wahl zwischen „abschraubbar“ und „fix“. Fixe Fingerhaken sind öfters ergonomischer geformt, dafür aber eben nicht abnehmbar.

 

Ablagemulden für Zeige- und Mittelfinger: Bei sehr vielen Scheren ist ein Schenkel so geformt, dass Zeige- und Mittelfinger einen bequemen Platz finden. 

 

Die Form der Schneiden und Blätter: Je nach Schneidetechnik und Verwendungszweck gibt es Scheren mit geraden und mehr oder weniger stark geschwungenen Schneiden. Die Scherenblätter sind meistens gerade oder konvex.

 

Linkshänderschere: Weil die Form der meisten Friseurscheren ergonomisch angepasst ist, müssen Linkshänder zu spiegelverkehrten Linkshänder-Friseurscheren greifen. Alle größeren Scherenhersteller haben solche Modelle im Programm.

 

friseurschere halten
Die Friseurschere sollte gut in der Hand liegen. Ringfinger und Daumen halten die Schere, Mittel- und Zeigefinger liegen in der - oft vorgesehenen - Ablagemulde und für den kleinen Finger gibt es einen (uU abschraubbaren) Fingerhaken.

2.2. Die Langlebigkeit der Coiffeur Schere

Gute Friseurschere kosten oft mehrere hundert Euro, manchmal sogar deutlich über tausend Euro. Dass eine so teure Schere länger halten muss, als ein sehr günstiges Modell, liegt auf der Hand. Gute Friseurscheren halten auch bei regelmäßiger Verwendung oft jahrelang bis die erste Wartung fällig wird.

 

Über die Langlebigkeit entscheiden

  1. einerseits die verwendeten Materialien und
  2. andererseits das Fertigungsverfahren.

 


Das Material:

 

Friseurschere Material: Die meisten Scheren für Friseure sind aus hochwertigen Stahlsorten. Je nach gewünschten Eigenschaften werden Stoffe wie Chrom, Molybdän, Cobalt, Vanadium oder Mangan beigemischt. Sie entscheiden über die Korrosionsbeständigkeit, das Gewicht und andere wichtige Qualitätsfaktoren – und natürlich über die Kosten.

 

Stahlsorten: Abkürzungen auf den Verpackungen von Friseurscheren wie „VG-10“ oder „440C“ geben Auskunft über die verwendete Stahlsorte. Beispielsweise gilt der japanische Stahl „VG-10“ als qualitativ hochwertig und hart.

 

Legierung: Viele erfahrene Hersteller haben aber im Laufe der Jahrzehnte auch eigene Legierungen entwickelt. Die genaue Zusammensetzung und Herstellung wird oft aus Wettbewerbs- und Marketinggründen geheim gehalten.

 

Schnitthaltigkeit: Je härter der Stahl ist, umso länger bleibt die Friseurschere scharf („Schnitthaltigkeit“). Eine extreme Härte hat aber auch Nachteile: Der Stahl ist weniger flexibel und kann bei Anwendungsfehlern ausbrechen. Einsteiger müssen deshalb nicht gleich zu besonders teuren und harten Scherenmodellen greifen.

 

Verschieden harte Stahlsorten: Manche Hersteller verbinden verschiedene Stahlsorten in mehreren Lagen, um die Vorteile von harten und flexiblen Stählen gleichzeitig nutzen zu können.(1)

 

Was bedeutet "HRC"? Beurteilen lässt sich die Härte des Materials mit Hilfe einer Härtekennziffer, die manche Hersteller stolz auf den Verpackungen ihrer Scheren bekanntgeben. So weisen beispielsweise manche Scheren einen Härtegrad von „63 HRC“ auf. Aber was bedeutet das?

 

Härte nach Rockwell: In der Technik gibt es mehrere genormte Verfahren, um die Härte von Gegenständen zu messen. „HR“ bedeutet Härte nach Rockwell. Bei der gleichnamigen Härteprüfung wird - vereinfacht gesagt - nach einem festgelegten Verfahren gemessen, wie tief ein bestimmter Gegenstand in den Stahl der Schere eindringt. Je weniger tief, umso härter ist der Stahl logischerweise. Je nach verwendetem Gegenstand und aufgewendeter Kraft gibt es verschiedene Härteskalen.

Die Härte von Scheren bzw Klingen wird idR nach der Härteskala C gemessen. Diese Härteskala ist für sehr harte Materialien gedacht. Dabei wird ein kegelförmiger Prüfkörper aus Diamant mit einem Winkel von 120° als Eindringkörper verwendet.

 

Je höher der HRC-Wert ist, umso härter ist das für die Schere verwendete Material.

 

Welche Härte bei Friseurscheren? Friseurscheren mit Rockwell-Härten von 55 bis 57 HRC sind schon ordentlich hart. Bei manchen teuren Friseurscheren reichen die Werte bis 63 oder sogar 65 HRC. Anwendungsfehler verzeihen solche Scheren kaum.

 

japanische schere, kasho schere
Die getestete Kasho Schere besteht aus hartem VG-10W Japanstahl.

Die Fertigung:

 

Heutzutage Computerunterstützung: Die Fertigung von Friseurscheren umfasst oft weit über hundert Arbeitsschritte und war ursprünglich Handarbeit. In den letzten Jahrzehnten sind aber auch viele traditionsbewusste Hersteller auf die Vorteile moderner Produktionstechniken aufmerksam geworden. Dass CAD-Systeme und Computeranimationen zur Perfektionierung der Ergonomie eingesetzt werden, haben wir schon erwähnt. Aber auch viele Fertigungsschritte vom Rohling bis zur fertigen Schere erledigen computergesteuerte Anlagen präziser, rascher und kostengünstiger.

 

Aber auch noch Handarbeit: Die alte Handwerkstradition hat aber längst nicht ausgedient. Nach wie vor werden wichtige Arbeiten noch von Hand erledigt. Vor allem das Schleifen und Polieren wird vielerorts nach wie vor manuell gemacht.    

 

Quelle: YouTube

 

 

friseurschere olivia garden silk cut, silk cut, silk cut olivia garden
Die getestete Olivia Garden Friseurschere ist handgefertigt und aus rostfreiem, japanischem Edelstahl.

2.3. Die Schärfe der Profi Friseurschere

Wie wird eine Schere scharf? Über die Schärfe der Schneiden entscheidet die Schleif- und Politurtechnik. Je spitzer der Winkel der Schneidkante ist, umso schärfer ist die Friseurschere. Spitze Schneiden nutzen aber auch rascher ab, weshalb sie in aller Regel mit höherwertigen, härteren Stählen kombiniert werden müssen.

Umgekehrt gesagt: günstige Haarscheren aus nicht so harten Stahlsorten müssen mit flacherem Winkel, also weniger scharf geschliffen werden, weil sie sonst rasch stumpf werden würden.

 

Scharf, schärfer, am schärfsten: Die Schärfe einer Friseurschere genießt natürlich die Aufmerksamkeit jedes Käufers. Dementsprechend lässt sie sich auch gezielt als Marketingargument einsetzen.

 

Japanische Scheren: Vor allem japanische Hersteller verweisen gerne auf die besonderen, über Generationen hinweg perfektionierten Techniken, die zu einer einzigartigen Schärfe der Schneiden führen sollen. Bekannt ist beispielsweise der aufwendige, japanische Hamaguri-Schliff, der nur von Hand gemacht werden kann.  

 


kasho schere schneide
Kasho Schere: Sehr spitzer Schleifwinkel, sehr scharf
olivia garden silk cut schneide
Olivia Garden Silk Cut: Auch spitzer Schleifwinkel, ebenfalls scharf
tondeo schere schneide
Tondeo Schere: Die getestete Tondeo Spider Schere ist nicht ganz so scharf wie die Kasho Schere, aber deutlich schärfer als die getesteten Haarscheren für den Privatgebrauch.

2.4. Die Gängigkeit der professionellen Haarschere

Was ist Gängigkeit? Die Gängigkeit einer Friseurschere wird oft wenig beachtet. Gemeint ist damit die Kraft, die für das Öffnen und Schließen der Schere notwendig ist.

 

Bei hochwertigen Scheren ist der nötige Kraftaufwand geringer als bei herkömmlichen Modellen. Wenn man bedenkt, wie oft eine Schere im Laufe der Monate und Jahre bewegt wird, spielt die Gängigkeit für den Komfort bei der Arbeit eine große Rolle.

 

Über die Gängigkeit entscheiden

  1. die Scherenblätter und
  2. die Verschraubung.

 

Die Scherenblätter: Die meisten Friseurscheren haben leicht gebogene Scherenblätter und einen Hohlschliff. Ist die Schere geschlossen, berühren sich Ober- und Unterbeck nur vorne an der Spitze. Die Schere steht unter leichter Spannung. Beim Öffnen der Schere berühren sich die Scherenblätter nur an jener Stelle, an der sich die Schneiden kreuzen.

 

Die Verschraubung: Für die richtige Position der Scherenblätter sorgt neben der Form eine präzise Gangstelle und ein hochwertiges Schraubsystem. Bei einer zu lockeren oder zu festen Schraube können die beiden Klingen beschädigt werden.  

 

Billige Friseurscheren sind oft mit Schlitzschrauben und Beilagscheiben ausgestattet. Man braucht also zum Feinjustieren ein Werkzeug. Eleganter und rascher geht das bei Scheren mit einem kleinen Rädchen („Spannschraube“). So eine Schere ist beispielsweise die Olivia Garden Silk Cut.

 

Einige teure Friseurscheren sind mit dichten, wartungsfreien Kugel- bzw Gleitlagern ausgestattet. Es gelangen weder Haare noch Flüssigkeiten ins Innere. Solche Scheren bietet beispielsweise Kasho in der Millenium- und XP-Serie an. 

 


Spannschraube Olivia Garden
Spannschraube der Olivia Garden Silk Cut Schere
spannschraube kasho schere
Spannschraube der Kasho Schere (Serie Impressum). Einige teurere Kasho Scheren sind mit einem dichten, wahrtungsfreien Kugel- bzw Gleitlager ausgestattet.
spannung tondeo schere
Schlitzschraube der Tondeo Spider Schere

2.5. Die Allergieneutralität - "nickelfreie Friseurschere"

Schere für Allergiker: Auch Nickelanteile finden sich im Stahl, was Allergiker weniger freut. Die Lösung sind in diesem Fall nickelarme Friseurscheren oder Scheren mit hautfreundlichen Beschichtungen (zB Titanbeschichtung).

 

Titan Schere: Titanbeschichtungen können zugleich besonders hart sein.

Eine allergieneutrale Friseurschere mit Titanbeschichtung ist die getestete Tondeo Spider.  

 

titan schere, schere allergiker
Die getestete Tondeo Spider Schere verfügt über eine Titanbeschichtung und ist daher für Allergiker geeignet.

3. Welche bekannten Friseurscheren Marken gibt es?

Mancherorts reicht die Tradition der Klingenfertigung bis weit ins Mittelalter zurück. Zu diesen Orten zählen Solingen in Deutschland und einige Ortschaften in Japan.

 

Solingen Friseurscheren: Messer und Scheren aus Solingen gehen heutzutage in die ganze Welt. Schon im Mittelalter war die deutsche Klingenstadt bekannt für qualitativ hochwertige Klingen. Schwerter mit der Gravur „me fecit Solingen“ („Solingen fertigte mich“) bezeugen, dass die Qualität aus Solingen schon im Mittelalter etwas Besonderes war.

 

Friseurscheren Japan: Japanische Scherenhersteller bauen noch heute auf die Jahrhunderte alte Samurai-Tradition. Viele japanische Stahlsorten gelten als besonders hart und spezielle Schleiftechniken, die über Generationen weitergegeben wurden und viel Erfahrung erfordern sollen ganz besonders scharfe Schneiden garantieren.

 

Hier einige bekannte Friseurscheren Marken:

 


3.1. Jaguar Scheren und Tondeo Scheren

Zwilling, Jaguar, Tondeo: Die Geschichte von Jaguar reicht bis ins Jahr 1932 zurück, als in Solingen die Stahlwarenfirma Kurt Schmidt KG gegründet wurde. Die Marke „Jaguar“ gibt es seit 1967 und einige Jahre danach wurde der Name als Firmenname übernommen. 1988 erwarb das Solinger Unternehmen „Zwilling“ die Firma und führte die Produktion mit dem ebenfalls übernommenen und aus Solingen stammenden Unternehmen „Tondeo“ zusammen.

 

Solingen Scheren: Was die Scherenproduktion anbelangt, setzt Jaguar auf eine Kombination aus moderner, computergesteuerter Fertigung und Handarbeit die oft mehr als 120 Arbeitsschritte pro Schere umfasst. Hergestellt werden die Jaguar Scheren in Solingen.

 

Von günstig bis teuer: Das Scheren-Sortiment ist in mehrere Produktlinien gegliedert und reicht von günstigen „Einsteiger-Modellen“ hauptsächlich für den Privatgebrauch bis hin zu mehrere hundert Euro teuren Friseurscheren.

 


Tondeo Spider im Praxis Test ...
Tondeo Spider im Praxis Test ...
Jaguar Pre Style im Praxis Test ...
Jaguar Pre Style im Praxis Test ...

3.2. Kai (Kasho) Scheren

Japanische Scheren: Kai (Marke Kasho) wurde 1908 als Familienunternehmen gegründet und ist mittlerweile ein internationales Unternehmen mit Konzernzentrale in Tokyo. Die Ursprünge gehen auf die japanische Klingenstadt Seki mit ihrer alten Samurai-Tradition zurück. Diese Tradition möchte auch Kasho bewahren und sie mit moderner Technologie kombinieren.

 

Verschieden harte Legierungen: Kai Scheren bzw Kasho Scheren werden aus zwei verschiedenen Edelstahllegierungen hergestellt. Dadurch können unterschiedliche Härtegrade kombiniert werden, was den Scheren optimale Eigenschaften verleihen soll – Flexibilität und außergewöhnliche Schnitthaltigkeit.

 

Verschiedenste Friseurscheren: Kasho bietet als japanischer Scheren-Spezialist unterschiedliche Haarschere-Serien an, von der „Damascus Serie“ aus einzelnen Lagen Damaststahl bis hin zur „Millenium Serie“ mit patentiertem, dichtem Kugellager.

 

günstige japanische friseurschere, kasho friseurschere test
Die getestete japanische Friseurschere zählt zu den günstigen Kasho Scheren mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis. 

3.3. Joewell Scheren

Friseurschere Japan: Joewell wurde 1917 unter dem Namen „Tokosha Company“ in Tokyo gegründet und fertigte ursprünglich medizinisches Schneidewerkzeug. Noch heute ist das „Head Office“ in Tokyo. Im Jahr des Hahns 1921 begann die Firma mit der Produktion von Joewell Scheren und wählte den Hahn als Markensymbol. 

 

Die Marke „Joewell“ wurde 1975 gegründet und vertreibt mittlerweile mehr als 200 Scherenmodelle in den USA, Europa und Asien.

 

In der Fabrik in Iwate (Japan) werden die Friseurscheren von Joewell zunächst mit moderner Technik gefertigt und dann von Hand optimiert. 

 


3.4. Takai Scheren

Takai setzt auf eine Mischung aus moderner Technik und alter Tradition:

  • Beim ergonomischen Design seiner Friseurscheren kommen CAD und 3-dimensionale Modelle zum Einsatz. Auch die Produktion erfolgt computergesteuert.
  • Das Schärfen und Polieren wir nach alter japanischer Tradition von Hand gemacht. Dabei setzt Takai großteils auf die Hamaguri-Schleiftechnik: Aufbauend auf einem konvexen Schliff werden die Schneiden in sieben verschiedenen Winkeln geschliffen, was für außerordentliche Schärfe sorgen soll. Takai verwendet vier verschiedene Stähle. Die Rockwell-Härte (HRC) reicht von 59 bis 65.

Das Scheren-Sortiment besteht aus mehreren Produktlinien. Die meisten Modelle kosten mehrere hundert Euro. 

 


3.5. Mizutani Scheren

Mizutani wurde 1921 in Tokyo als kleine Werkstatt für Friseur-Scheren gegründet. Yorigi Mizutani war als gelernter Friseur nicht mit den erhältlichen Scheren zufrieden und begann kurzerhand mit der Fertigung eigener handgemachter Friseurscheren. Mittlerweile wird die Tradition vom Enkel weitergeführt.

 

Im Laufe der Jahre hat Mizutani Erfahrungen mit vielen unterschiedlichen Stählen gesammelt und die verwendeten Legierungen auf diesem Weg optimiert. Die Stähle werden von Hand zu einzigartigen Friseurscheren verarbeitet. 

 


3.6. E-Kwip Scheren

E-Kwip ist eine Marke der Haaro GmbH, die 1985 den Vertrieb der Marke Joewell in Deutschland übernommen hat. Mittlerweile lässt Haaro unter der Marke E-Kwip selbst Scheren für den Friseurbedarf fertigen. 

 


3.7. Olivia Garden Scheren

Olivia Garden Haarscheren und Haarbürsten: Olivia Garden wurde 1967 in Belgien gegründet und hat seine Headquarters in Kalifornien und Belgien. Das mittlerweile international in mehr als 100 Ländern aktive Unternehmen ist vor allem für seine Haarbürsten und Haarscheren bekannt.

 

"Hochwertige Scheren zu erschwinglichen Preisen": Das Scheren-Sortiment umfasst mehrere Produktlinien und reicht von günstigen Modellen für den Privatgebrauch bis hin zu Friseurscheren aus japanischem Stahl. Ziel von Olivia Garden ist es, „hochwertige Scheren zu einem erschwinglichen Preis“ anzubieten. 

 

olivia garden silk cut set,  olivia garden scheren set,  olivia garden set
Das Olivia Garden Silk Cut Set bietet zwei hochwertige Scheren zu einem erschwinglichen Preis.

4. Die Friseurschere Test-Kandidaten im Überblick

 

Jaguar Pre Style Relax

InstrumenteNRW Haarscheren Set Olivia Garden Xtreme Drei Schwerter Haarschere
jaguar nrw olivia 3Schwerter
sehr leichte, scharfe Haarschere; auch für Anfänger günstiges Haarscheren Set mit Haar-, Effilier- und Modellierschere günstige, handgemachte Markenschere ohne Mikroverzahnung günstige Haarschere, zupft im Test bei schlampiger Anwendung
Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht
Amazon* Amazon* Amazon* Amazon*

*Affiliatelink (siehe Fußzeile) 

Literaturverzeichnis:

(1)   https://www.kasho.de/pdf/Kasho_Katalog_2019.pdf


Was dich sonst noch interessieren könnte:

scheren haare test
Weitere Haarscheren im Praxis Test ...
Haarschneidemaschinen im Praxis Test
Haarschneidemaschinen im Praxis Test
schere zum ausdünnen
Effilierscheren im Praxis Test
Multigroomer im Praxis Test
Multigroomer im Praxis Test