Haarbürsten Test 2017

 

Suchst du eine gute Haarbürste die zu deinen Haaren passt, sie schmerzfrei entwirrt und mit der das gewünschte Styling endlich gelingt?

 

Das ist bei der großen Auswahl gar nicht so einfach...

Paddle Brush, Wildschweinborstenbürste, Detangler, Fingerbrush, Warmluftbürste, Ionentechnik ... man hat die Qual der Wahl! 

  • Was sollte man beim Kauf beachten?
  • Was ist die richtige Haarbürste für den eigenen Haartyp?
  • Und was ist die beste Haarbürste zum Entwirren, Stylen und Pflegen?

 

Wir wünschen dir herzlichst, dass du mit Hilfe unserer Tipps, Infos und Tests die richtige Bürste für deinen Haartyp und die gewünschte Anwendung findest!

 

Schau mal wieder vorbei! Es kommen laufend neue Tests dazu!

 

 

Gerade neu getestet (Dezember 2017):

 

In Kürze verfügbar:

  • Babyliss Curl Secret 2 (Lockencurler)
Haarbuerste Test, Frau mit Balmain Bürste, Frau mit Extensionsbürste


Unsere derzeitigen Tipps


Warmluftbürste

Topseller

Babyliss

Warmluftbürste 

Grundig HS 5523 Warmluftbürste Verpackung

Glättbürste 

Tipp

Acevivi

Glättbürste 

Apalus Hair Straightening Brush, Apalus Glättungsbürste, Apalus Keramik Glättungsbürste, Apalus Glättungsbürste Test

Locken Curler

Tipp

Babyliss Miracurl 

 

Detangler

Topseller

Tangle Teezer 

 

  Testbericht  
  Zu Amazon*  
Tangle Teezer Salon Elite, Anti-Ziep-Bürste

Stylingbürsten

Klassiker

Denman D3 

 

  Testbericht  
  Zu Amazon*  
Denman Bürste D143

Pflegebürsten

Tipp

HS Haarbürste 

Wildschweinborsten

  Testbericht  
  Zu Amazon*  
Hercules Sägemann Wildschweinborstenbürste


Vorsicht vor schädigenden Bürsten

Raue, spitze Borsten, scharfe Grate, eingeklemmte und ausgerissene Haare…

Manche Bürsten schädigen unser Haar! Nicht für alle Bürsten in unserem Haarbürsten Test 2017 können wir eine Kaufempfehlung abgeben:


Haarbürste mit abgehenden Noppen
Abgehende Kunststoffnoppen können die empfindliche Kopfhaut verletzen
Haarbürste mit scharfkantigen Borsten
Scharfkantige Grate an Kunststoffborsten können die Haare schädigen
Haarbürste Metallborsten verschwinden im Pneumatikkissen
Unerfreulich: Metallborsten verschwinden im Pneumatikkissen

Inhaltsverzeichnis

1. Die beste Haarbürste für den eigenen Haartyp

Haarbürste Test, Frau mit langen glatten Haaren vor Spiegel mit Wildschweinborstenbürste

Lange Haare - kurze Haare, glatte Haare - lockige Haare, dünne Haare - dicke Haare …

So unterschiedlich unsere Haare sind, so verschieden sind auch die Anforderungen an Bürsten.

 

Hier einige Ideen, damit du die richtige Bürste für deinen Haartyp findest.

Natürlich spielt auch der persönliche Geschmack eine wesentliche Rolle.

Aber lass dich inspirieren …

1.1. Haarbürste für lange Haare

Wer lange Haare hat, muss eine große Haarfläche entwirren, stylen und pflegen. In aller Regel ist deshalb eine große Haarbürste gefragt. Für das Detailstyling kommen selbstverständlich unterschiedliche (auch kleinere) Bürsten in Betracht.

 

Lange Haare entwirren:

Zum Entwirren nimmt man sowohl für lange lockige Haare, lange wellige Haare als auch lange glatte Haare am besten eine spezielle Entwirrbürste (Detangler-Bürste). Einige dieser speziellen Bürsten lieferten im Entwirrbürste-Check deutlich bessere Ergebnisse als herkömmliche Bürsten.

 

Lange Haare stylen:

Was die richtige Bürste fürs Haarstyling ist, hängt natürlich von der anvisierten Frisur ab. Beim lange Haare stylen sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Fast genauso fantasievoll sind die einzelnen Haarbürsten-Arten einsetzbar.

  • Mit einer breiten Paddle Brush lassen sich lange Haare glatt föhnen und für das weitere Haarstyling vorbereiten. Hast du empfindliche Kopfhaut? Dann nimm eine Pneumatikbürste mit Luftkissen und Noppen an den Borsten.
  • Große Rundbürsten sorgen für voluminöse Haare und große Locken – sie eignen sich bestens zum Locken stylen und Wellen stylen. Auch lange Haare glätten können sie: Drehe die Spitzen mit der Rundbürste ein, halte so die Haarlängen leicht auf Zug und föhne vorsichtig in Richtung Haarspitzen. Achte für eine gute Kontrolle auf ausreichend Grip (Griffigkeit) der Borsten. Der Griff sollte nicht zu dünn sein, damit die Hand beim Eindrehen nicht gleich ermüdet. Mehr Volumen für lange dünne Haare bzw lange feine Haare gefällig? Kein Problem für eine gute Rundbürste und etwas Haarfestiger.
  • Volleres Haar – vor allem Volumen im Ansatz - lässt sich auch mit einer Toupierbürste herbeizaubern. Lange Haare toupieren bedeutet meistens, sich auf bestimmte Zonen (etwa das Stirnhaar oder den Hinterkopf) zu konzentrieren - außer man strebt eine wilde Haarmähne im Stil der 80er an.
  • Besonders komfortables Haarstyling erlaubt eine gute Warmluftbürste, zum Beispiel mit einer rotierenden Rundbürste. Lange glatte Haare stylen – hier spielte eine rotierende Rundbürste ihre Stärken in unserem Check aus.

 

Lange Haare pflegen:

Speziell lange Haare sind anfällig für trockene Spitzen. Resultat: Strohige Haare. Das natürliche Fett reicht nicht bis an die Spitzen, diese trocknen aus. Sonne und andere Umwelteinflüsse erledigen den Rest.

Für die Pflege langer Haare sind deshalb gute Naturhaarbürsten erste Wahl. Speziell Wildschweinborstenbürsten transportieren das Kopfhautfett bis in die Haarspitzen und sorgen so für glattes Haar und geschmeidiges Haar. Zugleich nehmen die Naturhaar-Bürsten Schmutz und Stylingrückstände auf. Wenn dich Naturhaar-Bürsten interessieren, schau dir auch den  HS Wildschweinborstenbürste Test an.


Unser Detangler-Tipp für empfindliche Kopfhaut

Hercules Sägemann Scalp Brush

Hercules Sägemann Scalp Brush

Unser Rundbürsten-Tipp für lange Haare

Olivia Garden Rundbürste

Olivia Garden Rundbürste


1.2. Haarbürste für kurze Haare

Haare entwirren:

Kurze verklettete Haare lassen sich am besten mit speziellen Entwirrungsbürsten in den Griff bekommen. Unser Entwirrbürsten-Tipp für kurze Haare ist der Tangle Teezer.

 

Kurze Haare stylen:

  • Zum Naturlocken stylen eignet sich eine Skelettbürste mit weit auseinanderliegenden Borsten. Diese zerstören die Naturwellen nicht, sondern ordnen sie.
  • Kleine Rundbürsten eignen sich ebenfalls bestens zum Locken föhnen oder Wellen föhnen. Auch hier entscheidet ein ausreichender Grip der Rundhaarbürste über den Stylingerfolg (zB eine Rundbürste mit Wildschweinborsten).
  • Für viele Stylingzwecke glatter kurzer Haare eignet sich eine schmale Paddle Brush.

 

Kurze Haare pflegen:

Für die Pflege eignen sich Haarbürsten mit Naturborsten, wie zB eine Haarbürste mit Wildschweinborsten. Die Borsten einer Wildschweinborstenbürste sind leicht schuppig und nehmen so Staub und Überreste von Stylingprodukten sehr gut auf. Das Kopfhautfett wird in die Haarlängen transportiert. Trockenes Haar und sprödes Haar wird so gepflegt und erhält Glanz.

Für empfindliche, schwache Haare sollte der Grip und damit das Ziehen an den Haaren nicht zu stark sein. Dafür gibt es spezielle Wildschweinborstenbürsten mit weicheren Borsten. Auch hochwertige, relativ glatte Kunststoffborsten sind in diesem Fall besser geeignet.


Unser Stylingbürste-Tipp für kurze Haare

Denman D3

Denman Bürste D3



2. Wichtige Funktionen: Entwirren, Stylen und Pflegen

Was ist die beste Bürste zum

 

1. Entwirren,

2. Stylen,

3. Pflegen?

2.1. Verfilzte Haare entwirren mit einer Entwirrbürste (Anti Ziep Bürste / Detangler Bürste)

Frau verfilzte Haare, verknotete Haare, zerzauste Haare mit Tangle Teezer Salon Elite

 

Verklebte Haare … verknotete Haare … zerzauste Haare!

Kämpfst du öfters damit und wünscht dir eine „Anti-Ziep-Bürste“ um deine Haarpracht nach dem Schlafen oder Waschen ohne Reißen und Zerren wieder in den Griff zu bekommen?

Oder: Hat deine Tochter oft verfilzte Haare und nimmt gerne mal Reißaus, wenn es ums Haare entwirren geht?

Für verfilzte Haare wurden die sogenannten Entwirr-Bürsten (Detangler Bürsten) entwickelt. Sie versprechen ein möglichst schmerzfreies Entwirren. Doch was leistet eine Entwirrungsbürste wirklich? Gibt es überhaupt eine gute Haarbürste ohne Ziepen – also ein „Anti-Ziep-Wunder“?

 

Was ist eine Detangler Bürste?

Eine Anti Ziep Bürste hat meist glatte Borsten, damit sie leicht durchs Haar gleitet und nicht zu den ohnehin vorhandenen Verknotungen noch zusätzlich am Haar haftet und daran zerrt. In aller Regel sind die Borsten weich, damit sie im Falle eines zu starken Widerstands nachgeben und die verkletteten Haare nicht abreißen. Einige der Entwirrbürsten setzen zusätzlich auf unterschiedlich lange Borsten. Die Idee dahinter ist wohl, dass die erste Haarschicht weitgehend entwirrt und die darunter liegende Schicht bereits für den nächsten Bürstenstrich grob „vorsortiert“ wird.

 

Sinnvoll = Schrittweises Vorgehen beim Entwirren:

  • Die besten Ergebnisse ließen sich in unseren Tests erzielen, wenn mit dem Entwirren an den Haarspitzen begonnen wurde.
  • Besonders widerspenstiges Haar entwirrt man strähnchenweise und arbeitet sich dann Abschnitt für Abschnitt nach oben bis zu den Haaransätzen. So lässt sich am ehesten vermeiden, dass sich Verknotungen vor der Entwirrbürste herschieben und aufstauen.
  • Immer in Richtung der Haarspitzen streichen! Das entspricht der natürlichen Schuppenstruktur der Haare.

 

Vorsicht bei nassen Haaren:

Entwirrbürsten aus Kunststoff sind selbstverständlich auch als Bürste für nasse Haare konzipiert. Nasse Haare erfordern aber eine besonders behutsame Behandlung. Sie sind durch die Feuchtigkeit in ihrer Struktur geschwächt und empfindlich. Besser vorsichtig mehrmals durch das verfilzte Haar streifen und es allmählich lösen, als ungeduldig zu stark anzureißen.

 

Haarpflege-Tipp: Entwirrbürsten wie der Tangle Teezer oder die Hercules Sägemann Zauberbürste sind auch als Shampoobürste verwendbar – Pflegeprodukte lassen sich in nasse Haare massieren.
Haare entwirren Frau verwirrte Haare, lange glatte Haare, nasse Haare mit Hercules Sägemann Scalp Brush Zauberbürste

Unser Fazit aus dem Entwirrbürsten-Test:

Wunder kann keine Entwirrbürste bewirken – einen echten Knoten löst selbst eine spezielle Anti Ziep Bürste nicht. Verfilzte Haare entwirren kann aber eine gute entwirrende Haarbürste deutlich schonender und schmerzfreier als eine herkömmliche Bürste!

 

Wenn du dich näher für Entwirrbürsten interessierst, schau dir auch die Testberichte zu den Entwirrbürsten an, etwa zum Tangle Teezer, zur Hercules Sägemann Sculp Brush oder zur Roger Para Bürste.

 

getestete Entwirrbürsten

Detangler-Bestseller

Tangle Teezer Original

Haarbürste Tangle Teezer

Empfehlung für empfindliche Kopfhaut

Hercules Sägemann Scalp Brush

Hercules Sägemann Zauberbürste

Empfehlung für seidig glatte Haare

Roger Para Bürste

Haarbürste Test Roger Para Bürste


2.2. Haare stylen mit der passenden Stylingbürste

Frau sehr lange Haare, Grundig HS 5523 Warmluftbürste, eingedrehte Haare

Wer liebt es nicht sich für besondere Anlässe passend zu stylen? Die richtige Frisur setzt dem gewählten Outfit dann sprichwörtlich die Krone auf.

 

Gute Stylingbürsten sollen die Haare in die gewünschte Form bringen. Hier sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Vom bloßen Betonen der eigenen Naturwellen bis zur aufwendigen Brautfrisur – alles ist denkbar und mit Hilfe geeigneter Bürsten machbar. So reichhaltig das Repertoire an Frisuren ist, so unterschiedlich sind die Anforderungen an die Bürsten.

 

Achte beim Kauf auf genügend Grip!

Eine Stylingbürste ist tendenziell anders konzipiert als eine Entwirrungsbürste: Hier ist „Grip“, also Griffigkeit in aller Regel gewollt. Hat eine Bürste genügend Grip, so lassen sich die Haare besser kontrollieren und in die gewünschte Form bringen. Grip lässt sich beispielsweise durch festere, leicht raue, asymmetrisch oder dicht angeordnete Borsten erzielen. So halten die Borsten die Haare besser fest. Durch leichten Zug kann dann gezielt Spannung aufgebaut und das Haar in die gewünschte Form gebracht werden. Achte aber darauf, nicht zu fest an den Haaren zu zerren, weil dies die Haare mechanisch beschädigen könnte.

 

Überprüfte Stylingbürsten:

Paddlebrushes, Skelettbürsten, Toupierbürsten, Rundbürsten und Warmluftbürsten dürfen in unserem Check selbstverständlich nicht fehlen. Zu den überprüften Stylingbürsten zählen beispielsweise

  • die Denman Bürste D3,
  • eine Olivia Garden Rundbürste und
  • die getesteten Warmluftbürsten wie beispielsweise die Babyliss Warmluftbürste 2736e (eine rotierende Warmluftbürste) oder zum Locken stylen die Grundig Warmluftbürste HS 5523.

 


2.2.1.  Die Paddelbürste (Paddle Brush): Eine glättende Haarbürste

Wer seine Haare gern glatt föhnt, sei es um anschließend eine exakte Frisur oder gleich und rasch einen geradlinigen, laissez fairen „Out-Of-Bed-Look“ aus seiner Haarpracht zu zaubern, wird eine flache Bürste lieben, die wie ein Paddel aussieht (Paddelbürste bzw Paddle Brush).

 

Paddle Brushes gibt es in zahlreichen verschiedenen Varianten:

  • Für lange, füllige Haare eignen sich die breiten Modelle vor allem als Haarbürste zum Föhnen, weil sie eine Menge Haare gleichzeitig aufnehmen und man so rascher zum gewünschten Ergebnis kommt.
  • Für das exakte Nacharbeiten und für kürzere Haare greift man eher zu einer schmäleren Paddle Brush, mit der man einzelne Strähnen gezielt kontrollieren kann.
  • Für Extensions gibt es eigene Extensionsbürsten. Eine Extensions Bürste hat meist weiche, glatte Borsten ohne Noppen. Die Borsten gleiten so schonend durch das Haar und zerren nicht an den Verbindungsstellen zwischen Eigenhaar und Extensions.
  Lange Haare Kurze Haare Extensions
Die richtige Paddle Brush ist eine ... breite Paddle Brush schmale Paddle Brush Extensionsbürste

Paddle Brush für glänzende Haare

Roger Para Bürste

Haarbürste Test Roger Para Bürste

Unsere Empfehlung für Extensions

Balmain Hair Extension Bürste

Balmain Extensions Bürste


2.2.2. Die Skelettbürste (Ventbürste, Tunnelventbürste) & Fingerbrush

Bei einer Paddle Brush mit massivem Bürstenkörper staut sich beim Föhnen mehr Hitze vor der Bürste. Dadurch trocknen die Haare dort schneller, sind aber auch - je nach Abstand, Ansatzwinkel und Wärmeerzeugung des Haartrockners – einer größeren Hitzebelastung ausgesetzt. Auch wird der Luftstrom umgelenkt, wodurch Haare, die nicht von den Borsten festgehalten werden, davonfliegen.

 

Mit einer Skelettbürste (Ventbürste) oder einer Fingerbrush lässt sich dieser Effekt reduzieren. Der Bürstenkörper dieser Flachbürsten ist nicht gänzlich massiv, sodass sich weniger Wärme vor der Bürste staut und der Luftstrom nicht umgelenkt wird. Fliegende Haare gibt es dadurch weniger.

 

Eine Tunnelventbürste ist eine Skelettbürste, die auf beiden Seiten des Bürstenkörpers Borsten hat. Sie lässt sich so beidseitig nutzen. Unterschiedliche Borsten je Seite ermöglichen verschiedene Anwendungsvarianten. Der Bürstenkörper ist innen hohl (daher der Begriff „Tunnelventbürste“).

 

unser Haarbürsten-Tipp:

Skelettbürsten sind fast immer aus Kunststoff. Achte hier besonders auf eine gute Qualität.

Haben die Kunststoffborsten scharfe Grate, schädigen sie deine Haare.

Empfehlung Tunnelventbürste

Comair Skelettbürste

Comair Skelettbürste, Tunnelventbürste


2.2.3. Eine Toupierbürste für jede Menge Volumen im Ansatz

Wer an seinem brettflachen Haaransatz verzweifelt, sollte mal eine Toupierbürste probieren und damit seine Haare toupieren! So lässt sich perfekt Volumen im Haar erzeugen. Frisuren-Look der 80er Jahre, Banane Frisur, mehr Volumen am flachen Hinterkopf – mit einer guten Toupierbürste kein Problem!

 

Was ist eine Toupierbürste?

Eine Toupierbürste ist in aller Regel eine sehr schmale Flachbürste mit dichter Borstenstruktur. Der Bürstenstiel ist dünn und verläuft spitz. So kann er genutzt werden, um einzelne Haarpartien aufzuteilen.

 

Wie toupiert man die Haare richtig?

  • Man trennt zunächst die deckende Haarschicht von den darunter liegenden Haaren und fixiert sie seitlich, beispielsweise mit einer Haarspange.
  • Die darunter liegenden Haare werden dann strähnchenweise an den Haarspitzen gehalten und zum Ansatz hin, also gegen den Strich, mit der Toupierbürste gebürstet. Weil man dabei gegen die natürliche Schuppenstruktur der Haare arbeitet, sollte man behutsam vorgehen.
  • Den toupierten Haaransatz mit etwas Haarspray fixieren.
  • Abschließend die Deckhaare über die toupierten Haare legen und mit den Fingern bzw einer Bürste vorsichtig zurechtstreichen.

 

Tipp:

Zum Entwirren der toupierten Haare verwendet man am besten eine gute Entwirrbürste, wie zB die Roger Para Bürste oder den Tangle Teezer.

 


Empfehlung Toupierbürste mit Naturhaaren

Keller Toupierbürste

Keller Toupierbürste, Haarbürste zum Toupieren


2.2.4. Die Rundbürste als gute Lockenbürste und gute Glättbürste

Rundbürste als Lockenbürste:

Eine Rundbürste ist die perfekte Bürste für Locken und Wellen. Nicht nur am Haaransatz lässt sich mit ihr Volumen im Haar erzeugen. Platte Haare ade! Je nach Größe der Rundbürste lassen sich mit dieser ureigenen Lockenbürste ganz gezielt kleine Locken oder große Wellen in die Haarpracht zaubern. Damit die Frisur noch länger hält, arbeiten manche Friseure mit mehreren Rundbürsten gleichzeitig. Jede Rundbürste bleibt dann einfach - ähnlich wie Lockenwickler - bis zum Abkühlen im Haar. Dafür bietet sich ein Rundbürstenset an.

 

Rundbürste als Glättbürste:

Eine griffige Haar-Rundbürste ist aber nicht nur die beste Haarbürste für Locken. Sie eignet sich auch hervorragend, um in den Spitzen Spannung aufzubauen und die Haare vom Ansatz weg glatt zu föhnen. Eine gute Rundbürste lässt sich also auch als Glättungsbürste einsetzen!

 

Richtige Vorgangsweise:

Für das gewünschte Styling warte am besten bis die Haare fast trocken sind oder föhne sie mit wenig Hitze beinahe trocken. Dazu eignet sich eine Paddle Brush. Wenn die Haare nur noch leicht feucht sind, sorgst du mit großen und kleinen Rundbürsten für das gewünschte Styling am Ansatz, in den Haarlängen und -spitzen.

 

Verschiedene Modelle - unsere Tipps:

So kreativ eine gute Rundbürste beim Styling einsetzbar ist, so groß ist auch die Auswahl an verschiedenartigen Modellen. Unsere Bürsten-Tipps:

  • Achte bei der Auswahl der Rundbürste auf genügend Grip etwa durch härtere, griffige oder zum Teil schräg angeordnete Borsten. So lassen sich die Haare mit der Bürste gut kontrollieren und fallen beim Eindrehen nicht aus den Borsten.
  • Die Rundbürste sollte nicht zu schwer und der Griff nicht zu schmal sein, damit die Hand bei der Drehbewegung nicht allzu schnell ermüdet.
  • Wenn du in erster Linie Volumen in den Ansatz föhnen willst und empfindliche Kopfhaut hast, nimm eine Rundbürste mit Noppen an den Borsten die nicht an der Kopfhaut kratzen.

 

Rundbürsten Kauf-Tipp:

Olivia Garden hat Rundbürsten in

  • allen Größen,
  • mit unterschiedlichen Borsten und
  • Bürstenkörpern.

Der richtige Durchmesser richtet sich nach der Haarlänge und der gewünschten Anwendung. Wir empfehlen für:

kurze Haare Ø 12 - 25 mm
mittellange Haare Ø 25 - 55 mm
lange Haare Ø 55 - 80 mm

Tipp Rundbürsten-Klassiker

Olivia Garden Thermal Pro

Olivia Garden Thermal Pro Rundbürste

Rundbürsten-Set von Olivia Garden

  Zu Amazon*  


2.2.5. Eine gute Warmluftbürste als Multi-Talent

Warmluftbürsten sind durch ihre verschiedenen Bürstenaufsätze vielseitig einsetzbar. Sie vereinen die Vorteile eines Föns mit jenen unterschiedlicher Bürsten und sind daher zum Haarstyling hervorragend geeignet. Haare glätten, Locken machen oder Wellen erzeugen – alles ist machbar. Achte aber darauf, dass der Warmluftbürste genau jene Bürstenaufsätze beigepackt sind, die du zum Stylen brauchst!

Unsere Warmluftbürsten Empfehlungen findest du in unserem Warmluftbürsten Test.

 

 

2.2.6. Eine gute Glättbürste zum Haare glätten

Gute Glättbürsten sind bei vielen Haartypen eine echte Alternative zum Glätteisen. Vor allem wer auf eine einfache Bedienung, rasches Styling und natürlich glatte Haare Wert legt, sollte sich Glättungsbürsten näher ansehen.

Unsere Glättbürsten Empfehlungen haben wir im Glättbürste Test zusammengefasst.

 

 

2.2.7. Ein guter Locken Curler zum Haare locken

Mit Locken Curlern kannst du rasch und komfortabel, ohne lästiges Haare aufdrehen, deine Traum-Lockenfrisur zaubern: von sanften Wellen bis Engelslöckchen. 

Unsere Locken Curler Empfehlungen findest du in unserem Locken Curler Test.


2.3. Haarpflege mit einer geeigneten Pflegebürste

Frau lange Haare, blonde Haare, Locken, Roger Para Bürste

Gesund aussehende und gepflegte Haare perfektionieren unser äußeres Erscheinungsbild.

 

Sie beeinflussen, wie attraktiv und vital wir auf andere wirken.

 

Kräftige Haare, geschmeidige Haare, glänzende Haare … all das vermittelt den Eindruck von Gesundheit und Lebenskraft.

 


2.3.1. Wie aber kann man seine Haare richtig pflegen?

 

Die optimale Haarpflege bzw beste Haarpflege beginnt wohl damit, belastende chemische Substanzen weitgehend zu vermeiden, ebenso wie extreme mechanische Beanspruchung etwa durch Hitze, scharfe Borsten oder zu starkes Zerren. Sie endet mit einer guten Haarpflegebürste, die bei der Haarpflege auf natürliche Art und Weise unterstützt:

  1. Sie hilft beim Ausbürsten von Schmutz, Hautresten und Rückständen von Pflegeprodukten.
  2. Sie verteilt das natürliche Fett der Kopfhaut bis in die Haarspitzen und verwandelt trockene Haare in glänzende Haare. Diese sind zugleich besser vor Umwelteinflüssen wie Sonne und Wind geschützt.
  3. Viele genießen auch die wohltuende Kopfhautmassage. Ein paar Sekunden täglicher Entspannung - Nahrung für die Seele - Haare pflegen als Vergnügen!

 

Der ideale Zeitpunkt für die Haarpflege ist

  • einerseits abends und
  • andererseits morgens.

Abends landen dadurch weniger Schmutzpartikel und Überreste von Stylingprodukten im Bett. Morgens befreit die Haarpflege die Kopfhaut von Salzen, Fetten, Schuppen, Verhornungen und Giftstoffen, die der Organismus in der Nacht über die Haut ausgeschieden hat.

 

So gereinigtes Haar muss weniger oft gewaschen werden, was den natürlichen Säureschutzmantel der Kopfhaut und die Haare schont. Fettige Haare fetten im Laufe der Zeit weniger schnell nach.

 

Indem man bei der Haarpflege das natürliche Fett bis in die Haarspitzen transportiert, wird die äußere Schuppenschicht geschlossen. Das Ergebnis: Geschmeidige Haare, die besser vor Austrocknung, Bruch und Spliss geschützt sind. Die glatte Oberfläche sorgt zugleich für glänzende Haare. 

 

Kann man so auch lange Haare pflegen?

Ja, sogar besonders effektiv, weil lange Haare überaus anfällig für trockene Spitzen und Spliss sind.

 

Was bewirkt eine tägliche Kopfhautmassage?

Ob die Kopfhautmassage durch eine Massage-Haarbürste für eine bessere Durchblutung und Nährstoffversorgung der Haarwurzeln sorgt, ist umstritten. Kritiker meinen, die Kopfhaut sei ohnehin ausreichend durchblutet. Viele genießen jedenfalls die tägliche Entspannung. Sie wirkt stressreduzierend und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Juckende Kopfhaut und auch leichter Kopfschmerz, der aus verspannten Muskelpartien im Kopf- und Nackenbereich resultiert, lässt sich mit einer guten Massagebürste oft weg massieren.

 


2.3.2. Welche Haarbürste für die tägliche Haarpflege?

 

Besonders geeignet zur Haarpflege sind Bürsten mit leicht griffigen Borsten. Sie nehmen Rückstände aus den Haaren gut auf und verteilen das natürliche Fett der Kopfhaut bis in die Spitzen. Für gesundes und starkes Haar sollten die Borsten eine gewisse Härte aufweisen, damit sie bis zur Kopfhaut durchdringen.

 

Naturhaar-Bürsten verfügen über diese Eigenschaften und sind deshalb für eine natürliche Haarpflege bestens geeignet, beispielsweise Ziegenhaar-Bürsten, Rosshaar-Bürsten, Schweineborsten-Bürsten oder Wildschweinborstenbürsten.

 

Weiterer Vorteil: Es handelt sich in aller Regel um antistatische Haarbürsten.

 

a. Wildschweinborstenbürste

Die Borsten der Wildschweinborstenbürste sind wie das menschliche Haar schuppig und nehmen Staub und andere Partikel gut auf. Viele lieben es, ihre Haare mit reinen Naturhaar-Bürsten zu pflegen. Hat eine solche Haarbürste Wildschweinborsten, sollte man bedenken, dass die Borsten aus dem Nackenbereich der Tiere am kräftigsten sind. Sie eignen sich für gesundes Haar. Für empfindliche Haare solltest du zu einer Wildschweinborstenbürste mit weicheren Borsten greifen.

 

Bei manchen Wildschweinborstenbürsten werden Wildschwein- und Kunststoffborsten kombiniert, wie zB bei der Hercules Sägemann Wildschweinborstenbürste. Die kürzeren Naturborsten dienen zum Abtransport von Schmutz und Rückständen, während die etwas längeren Kunststoffborsten mit Noppen die Kopfhaut massieren. Derartige Wildschweinborstenbürsten eignen sich vor allem für Genießer mit empfindlicher Kopfhaut. Ihnen werden reine Wildschweinborstenbürsten zu kratzig sein, eine Eigenschaft, die andere wiederum als Massage lieben.

 

b. Ziegenhaarbürste

Ziegenhaarbürsten mit extra weichen Borsten eignen sich als gute Babybürste.

 

c. Rosshaarbürste

Für Kleinkinder mit geschlossener Fontanelle und nicht mehr ganz so empfindlicher Kopfhaut werden auch gerne die etwas härteren Rosshaarbürsten verwendet.

 

d. Wer eine Bio Haarbürste oder eine vegane Haarbürste als Alternative zu Tierhaarbürsten sucht, wird mittlerweile in Online-Shops ebenfalls fündig. Empfehlenswert sind Holzbürsten aus einheimischen Hölzern mit Naturborsten, beispielsweise eine Sisal Haarbürste oder Holzhaarbürste.

 


Kost Kamm Haarbürste mit Wildschweinborsten

Kost Kamm Haarbürste Wildschweinborsten mit 7 Reihen

Unser Babybürste Tipp

Babybürste von Reer mit Ziegenhaaren

Babybürste Reer, Ziegenhaarbürste, Naturbürste

Bio Haarbürste

Croll & Denecke Haarbürste aus Birnbaumholz



3. Unsere Testkriterien

Haarbürsten im Test
Einige der überprüften Bürsten

Gleich vorab:

Die Alleskönnerin unter den erprobten Bürsten haben wir nicht gefunden. Eine „beste Haarbürste der Welt“ oder ein allgemeiner „Haarbürsten Testsieger“ kann nicht gekrönt werden.

Vielmehr lässt sich ein guter Vergleich zu unseren Klamotten ziehen - man hat so seine Lieblingsstücke und trotzdem schätzt man es, für alle möglichen Anlässe die jeweils passenden Stücke im Schrank zu haben.

Tipp: Stell dir ein Sortiment zusammen aus deinen Lieblingsbürsten zum Entwirren, Stylen und Pflegen deiner Haare.

 

Eine weitere Erkenntnis aus dem Haarbürste Test: Der persönliche Geschmack und das eigene Empfinden spielen bei der Auswahl der passenden Bürste eine wesentliche Rolle. Was beispielsweise einige bereits als unangenehmes Kratzen auf der Kopfhaut empfinden, ist für andere gerade mal der erste Anklang einer wohltuenden Massage.

 

Es überrascht daher nicht, dass so manche gute Bürste mit großer, eingefleischter Fangemeinde von Einzelnen ziemlich kritisch betrachtet wird.

 

Wenn aber das persönliche Empfinden eine so große Rolle spielt, wie kann man jemandem beim Haarbürste kaufen helfen?

Wir meinen, indem man die wichtigsten Eigenschaften der Bürste (Material, Gewicht, Größe, Borstenlänge etc) auflistet, mit verschiedenen Haartypen intensiv probiert und die gewonnenen Eindrücke prägnant aber ausführlich genug zusammenfasst. So kann sich jeder vor dem Kauf einer Bürste sein eigenes Bild machen.

 

Um die besten Bürsten zu finden, wurden die Tests wie folgt gegliedert:

  1. Einsatzeignung
  2. Varianten/Material/ Verarbeitung
  3. Handling
  4. Reinigung
  5. Verpackung und Beilagen
  6. Fazit

1. Einsatzeignung

Die Einsatzeignung ist unser wichtigstes Kriterium. Wir prüfen drei wesentliche Funktionen einer Haar-Bürste: Die Eignung

  •  zum Entwirren,
  •  zum Stylen und
  •  zum Pflegen

der Haare.

  • Mit „Entwirren“ ist das Freibekommen von Verfilzungen, Verklebungen und Verknotungen gemeint.
  • Durch Stylen soll das Haar in die gewünschte Form gebracht werden.
  • Unter Pflege verstehen wir Dreierlei: Erstens die Massage der Kopfhaut, wodurch die Haarwurzeln besser durchblutet und mit Nährstoffen versorgt werden. Zweitens das Verteilen des Hautfetts bis in die Haarspitzen zum natürlichen Schutz vor schädigenden Umwelteinflüssen. Drittens das Entfernen von Schmutz, Schuppen und Rückständen von Pflegeprodukten.

Unsere Testerinnen beschreiben zu diesen wichtigen Bürstenfunktionen ihre subjektiven Eindrücke. Für die Checks haben wir möglichst unterschiedliche Haartypen gewählt, denn nicht jede Bürste eignet sich für jeden Haartyp gleich gut.

 

2. Varianten/Material/Verarbeitung

Von einigen Bürsten gibt es mittlerweile zahlreiche Varianten. Wo dies der Fall ist, listen wir die wichtigsten Modelle auf, damit du dir rasch einen Überblick verschaffen kannst. Wir beschreiben das Material aus dem die Bürste besteht, die wichtigsten technischen Eigenschaften (Gewicht und Größe, Länge der Borsten etc) und die Qualität der Verarbeitung.

 

3. Handling

Hier findest du Informationen darüber, ob die Bürste aus unserer Sicht einfach und zweckmäßig zu bedienen ist, also beispielsweise angenehm und stabil in der Hand liegt und nicht zu schwer ist.

 

Bei Warmluftbürsten beschreiben wir darüber hinaus, ob sich die Bürstenaufsätze einfach und rasch wechseln lassen. Auch haben wir die Temperaturen mit einem Thermometer von TFA Dostmann gemessen: Zunächst nach rund fünf Minuten Betrieb die geringeste Temperaturstufe und jeweils nach weiteren ca. 5 Minuten Betrieb die nächsthöheren Temperaturstufen. Die Messungen erfolgen dabei an mehreren Stellen der Bürstenaufsätze. Wir nehmen jeweils den höchsten von uns gemessenen Wert. Des Weiteren prüfen wir, wie effektiv die Warmluftbürste nach dem Betrieb einer Heißluftstufe mit der Kaltluftstufe wieder herabgekühlt wird.

 

4. Reinigung

Zu einer hygienischen Haarpflege gehört die gelegentliche Reinigung jeder Bürste. Aus unserer Sicht punktet dabei Einfachheit und Schnelligkeit.

 

5. Verpackung und Beilagen

Hier erfährst Du, welches „Bonusmaterial“ sich in der Verpackung befindet und welche wichtigen Informationen der Hersteller seiner Bürste mit auf den Weg gibt.

 

Finanzierung

Um dir hier kostenlose, hochwertige Tests und Tipps bieten zu können, finanzieren wir den Kauf der Produkte über ein (herstellerunabhängiges) Affiliate-Programm. Wenn du über einen Affiliate-Link beim Online-Händler Produkte kaufst, entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten. Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet.

 

 

Was ist auf dieser Website weiter geplant?

  • Langzeit-Erfahrungen
  • Erprobung weiterer Haarbürsten
  • Blogbeiträge zu interessanten Themen

 

Teile diesen Beitrag

Falls dir diese Seite gefällt, schau auch einmal auf unserer Partnerseite vorbei: 

www.taschen-ratgeber.com