28.11.2019 (zuletzt aktualisiert)

Rasierer Test 2019: 11 Herrenrasierer im Praxis Test

Rasierer Test 2019: Herrenrasierer im Praxis Test
Welcher Rasierapparat ist bester Rasierer im Praxis Test?

Wer sich einen Elektrorasierer kaufen möchte, steht vor einem schier unerschöpflichen Angebot. Auch kommen ständig neue Modelle hinzu, weil sich die Hersteller laufend neue Strategien ausdenken, um dem fleißig sprießenden Gesichtspelz Einhalt zu gebieten.

 

Moderne Rasierer arbeiten mit mehreren rotierenden Klingen oder mehreren vibrierenden Schnittmessern und zwischengeschalteten Trimmern, passen sich mit flexiblen Scherelementen an die Konturen an, sind mit Sensoren ausgestattet oder erlauben Nassrasuren.

 

Günstige Rasierer kosten 20 Euro, teure über 400 Euro. Da stellt man sich unweigerlich die Frage, was ein Gerät für den 20-fachen Preis besser kann.

 

Im Rasierer Test mussten sich elf Rasierer - vom extrem billigen No-Name-Produkt bis hin zu teuren, technisch ausgefeilten Markenrasierern – mehrere Wochen lang an ganz unterschiedlichen Bärten bewähren.

 

fritz

von: Fritz 

Vielen Dank an unsere "Versuchskaninchen": Matthias, Markus, Luca & Fritz

Wir kaufen alle Produkte für die Praxis-Tests selbst und sind herstellerunabhängig.

 

 


Die Rasierer Testberichte und Bestenliste "Top Rasierer"


  1. Panasonic ES-LV65 Test = Unser Rasierer Testsieger!
     
  2. Braun 300s Test = Preis-Leistungs-Schnäppchen 
     
  3. Braun 7842s Test = sehr guter Glattrasierer auch für sehr empfindliche Haut
     
  4. Braun 9385cc Test = sehr guter, aber teurer Folienrasierer, mit Lade- und Reinigungsstation
     
  5. Philips SP9820/18 Test = sehr guter, aber teurer Rotationsrasierer
     
  6. Philips S6640/44 Test = guter Rasierer und Trimmer in einem
     
  7. Philips S3233/52 Test = Rotationsrasierer mit mittelmäßiger Rasurleistung
       
  8. Grundig MS 6640 Test = günstiger Rotationsrasierer für unempfindliche Haut
     
  9. Wahl Mobile Shaver Test = guter, leichter, kleiner Reise-Rasierer
     
  10. Remington F9 Test = breiter Folienrasierer, der sich nicht so gut an die Gesichtskonturen anpasst
     
  11. Flyco Rasierer Test = günstiger China-Rasierer, der im Test nicht überzeugen konnte

 


Rasierer Test 2019: die Test-Elektrorasierer im Überblick

Scrollen am PC: In die Tabelle klicken und mit den links-rechts-oben-unten Pfeilen scrollen. Alternativ gibt es am Ende der Tabelle einen Schiebebalken. 

11 Herrenrasierer im Praxis Test

Panasonic ES-LV65

Braun 300s

Braun 7842s Braun 9385cc

Philips SP9820/18

Philips S6640/44

Philips S3233/52

Grundig MS 6640 Wahl Mobile Shaver Remington F9 Flyco Rasierer  
  Rasierer Testsieger Preis-Leistungs-Tipp                    
  panasonic Braun300s Braun7842s Braun 9385cc philips sp9385cc philips s6640-44 philips s3233-52 Grundig ms 6640 Wahl Remington f9 Flyco  
Highlights sehr guter Folienrasierer mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis Rasierer ganz ohne Schnick-Schnack sehr guter Folienrasierer, der hautnah ohne Haut-irritationen schneidet sehr guter, aber teurer Folienrasierer mit Lade- und Reinigungs-station sehr guter, aber teurer Rotations-rasierer  guter Rotations-rasierer mit Trimmer und Kammaufsatz  günstiges Einstiegs-modell von Philips günstiger Rotations-rasierer für unempfindliche Haut günstiger Reise-Rasierer und guter Konturen-Rasierer günstiger Folienrasierer, mit durch-schnittlicher Rasurleistung günstiger Rasierer, der im Test nicht überzeugte Highlights
  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht  
  Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon*  
ca. Preis Amazon (11/19) € 125-130 € 30-35 € 155-160 € 350-400 € 250-300 € 110-115 € 70-75 € 25-30 € 20-25 € 70-75 € 20-25 Test-Rasierer Preisvergleich
Schersystem Panasonic ES-LV65

Braun 3

300s

Braun Rasierer 7: 7842s Braun S9 9385cc Philips SP9820 Philips S6640 Philips S3233 Grundig MS 6640 Wahl 3615 Remington XF9000 Flyco Rasierer Schersystem
Rasierer-Art

Folienrasierer

Folienrasierer

Folienrasierer Folienrasierer Rotations-rasierer Rotations-rasierer Rotations-rasierer Rotations-rasierer Folienrasierer Folienrasierer Rotations-rasierer Rasierer-Art
Scherelemente 5 3 3 4 3 3 3 3 1 4 3 Scherelemente
Scherkopfgröße 40 x 30mm 40 x 22mm 40 x 20mm 40 x 27mm 3 x 2cm Ø  3 x 2cm Ø  3 x 2cm Ø  3 x 2cm Ø 36 x 7mm 42 x 28mm 3 x 2cm Ø Scherkopfgröße
Rasierkopf flexibel gelagert auf 2 Achsen flexibel  auf 1 Achse flexibel auf 1 Achse flexibel mittig flexibel gelagert mittig flexibel gelagert auf 1 Achse flexibel - - auf 1 Achse flexibel - Rasierkopf flexibel gelagert
Scherelemente flexibel gelagert geben auf Druck hin nach geben auf Druck hin nach geben auf Druck hin nach geben auf Druck hin nach Scherkopf-rahmen nach innen kippbar  Scherkopf-rahmen nach innen kippbar geben auf Druck hin nach und nach innen kippbar geben auf Druck hin nach - geben auf Druck hin nach geben auf Druck hin nach Scherelemente flexibel gelagert
Schnittlänge im Test (subjektiv) sehr glatt ohne Hautirritationen ganz leichte Stoppel glatt ohne Hautirritationen glatt ohne Hautirritationen glatt mit wenig Hautirritationen glatt glatt leichte Stoppel glatt leichte Stoppel etwas mehr Stoppel Schnittlänge im Test (subjektiv)
Detailtrimmer ja, 22mm - ja, 22mm ja, 22mm ja, Aufsatz ja, Aufsatz ja, 25mm ja, 25mm - ja, 22mm ja, 25mm Detailtrimmer
Strom-versorgung Panasonic ES-LV65 Braun Serie 3: 300s Braun Serie 7: 7842s Braun Serie 9: 9385cc Philips SP9820/18 Philips S6640/44 Philips S3233/52 Grundig MS 6640 Wahl 3615 Remington F9 Flyco Rasierer Strom-versorgung
Akku / Netzbetrieb nur Akku Akku- und Netzbetrieb nur Akku nur Akku nur Akku nur Akku nur Akku Akku- und Netzbetrieb Akku- und Netzbetrieb nur Akku nur Akku Akku / Netzbetrieb
Akku Li-Ion 2x NiMh Li-Ion Li-Ion Li-Ion Li-Ion Li-Ion NiMh NiMh Lithium Lithium  Akku

Ladezeit Hersteller (Test)***

1 Std

 

(52 Min)

1 Std

(35 Min)

1 Std

1 Std 

(23 Min)

1 Std

(50 Min)

1 Std 

(35 Min) 

1 Std 2 Std 8 Std 90 Min 8 Std 

Ladezeit Hersteller (Test)***

Schnellladung

5 Min für ... ****

4.5 Min

6.5 Min

11 Min 5 Min 9 Min 9 Min 8 Min 3.5 Min - 3 Min 3 Min Schnellladung 5 Min: Laufzeit****

Laufzeit lt Hersteller (Test)*****

45 Min

20 Min

(44 Min)

50 Min

(116 Min)

60 Min

(95 Min)

60 Min (105 Min)

60 Min

 

(80 Min)

60 Min 

(113 Min)

50 Min 

(85 Min)

45 Min

(50 Min)

60 Min 

60 Min 

(100 Min)

Laufzeit Hersteller (Test)*****

100-240V ja ja ja  ja ja ja ja ja - ja - 100-240V

Anzeige

Display mit allen wichtigen Informationen (%-Akku)

Licht zeigt laden, fertig geladen und bald leer an 

Display mit allen wichtigen Informationen

Display mit allen wichtigen Informationen

Display mit allen wichtigen Informationen

(%-Akku)

Display mit allen wichtigen Informationen

3-stufige Akkustand-Anzeige

Licht zeigt laden, fertig geladen und bald leer an 

Licht, wenn ladet

Akku in Min, laden, fertig geladen und bald leer

1 LED wenn ladet

Anzeige

   bald leer

   lädt

   fertig geladen

Zubehör

Panasonic ES-LV65 Braun 300s Braun 7842s Braun 9385cc Philips SP9820 Philips S6640 Philips S3233 Grundig MS 6640 Wahl 3615 Remington XF9000 Flyco Rasierer Zubehör
Reinigungs- & Ladestation - - - ja - - - - - Ladestation - Reinigungs- & Ladestation
Tasche ja - Reiseetui + Beutel Leder-Etui Tasche mit RV Etui dünner Stoffbeutel ja Box + Beutel ja  Tasche
Reinig.-Bürste ja - - ja - - - ja - ja ja Reinig.-Bürste
Schutzkappe ja ja  - - - - ja ja ja ja ja  Schutzkappe
Sonstiges Zubehör Öl - 1 Reingigungs-Kartusche Trimmer Trimmer mit Kammaufsatz - - Ersatzfolie und -klinge - Sonstiges Zubehör
Allgemeines Panasonic ES-LV65 Braun 300s Braun 7842s Braun 9385cc Philips SP9820 Philips S6640/44 Philips S3233 Grundig MS 6640 Wahl 3615 Remington F9 Flyco Rasierer Allgemeines
wet&dry ja ja ja ja ja ja - - ja - wet&dry
abwaschbar ja ja ja ja ja ja ja ja - ja abwaschbar
Gewicht 190 g 173 g  217 g 205 g 187 g 174 g 188 g 180 g 83 g 210 g 146 g  Gewicht
Maße (LxB) cm 16.5 x 7.3 15.5 x 5.8 16 x 6.5 16.8 x 6.5 16.8 x 6 16.3 x 6 16 x 5.8 15.2 x 5.7 10 x 4.6 16.5 x 6.5 14.5 x 5.6 cm  Maße (LxB)
Kabellänge 187 cm 118 cm 118 cm 118 cm 90 cm 90 cm 90 cm 175 cm 124 cm 184 cm 125 cm  Kabellänge
Scherkopf wie oft wechseln alle 1-2 Jahre ca. alle 18 Monate ca. alle 18 Monate ca. alle 18 Monate Scherkopf: ca. 2 Jahre Scherkopf: ca. 2 Jahre Scherkopf: ca. 2 Jahre nach Bedarf nach Bedarf ca. alle 6 Monate Scherkopf wie oft wechseln
Ersatzteile, Zubehör erhältlich

WES9173* WES9032

WES9170*

Scherkopf 21B* / 32B*, Trimmer &Kammaufsätze 

32BT*

Scherkopf 70S* / 70B* Scherkopf 92S* / 92B* / 92M* Scherkopf SH98* Scherkopf SH50* Scherkopf SH30* MSR76 Scherfolie & -messer 3615-7000 SPR-XF9* Ersatzteile erhältlich
hergestellt in Japan China Deutschland Deutschland Niederlande Niederlande Niederlande China China China China hergestellt in
Garantie 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre****** 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre - 2 Jahre 2+1 Jahre 2 Jahre  Garantie
  Panasonic ES-LV65 Braun 300s Braun 7842s Braun 9385cc  Philips SP9820/18

Philips S6640/44

Philips S3233/52 Grundig MS 6640

Wahl 

Mobile Shaver

Remington F9 Flyco Rasierer  
  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht  
  Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon*  
Variante** und Unterschied zum Testmodell Panasonic ES-LV95*: Lade- & Reinigungs-station und 1 Kartusche Braun 310s* mit wet and dry Funktion   Braun 9395cc*: einziger Unterschied = Farbe chrom Philips SP9860/16*: Ladepad zum kabellosen Aufladen              

* Affiliatelink | ** Modell großteils ident zum Test-Rasierer, Herstellerangaben November 2019 | *** Ladezeit lt Hersteller (Ladezeit im Test) | **** Schnellladung: Akkubetrieb nach 5 Minuten laden | ***** Laufzeit lt Hersteller (Laufzeit im Test) | ****** zeitweise Garantieverlängerung möglich 

Inhaltsverzeichnis Elektrorasierer Test 2019

1. Rasierapparat Test-Fazit und Rasierer-Testsieger 

  • Die beiden besten Rasierer im Test (1.1.):
    • Testsieger Panasonic Rasierer
    • Preis-Leistungssieger Braun Series 3 300s kurz vorgestellt 
  • weitere Rasierer im Praxis Test kurz vorgestellt (1.2.):
    • Braun 7842s,
    • Braun 9385cc,
    • Philips SP9820/18,
    • Philips S3233/52,
    • Grundig MS 6640,
    • Wahl Reise- und Konturenrasierer,
    • Remington FX9000 und Flyco Rasierer

2. Folien- oder Rotationsrasierer: Was ist besser?

 

3. Folienrasierer: Rentieren sich breite Scherköpfe mit vielen Folien, Trimmern und Klingen?

 

4. Schonend Rasieren: Rasierer für empfindliche Haut

 

5. Nass- und Trockenrasierer oder reiner Trockenrasierer?

 

6. Beliebte Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale von elektrischen Rasierern

  • Netzrasierer oder Akkurasierer (6.1.)
  • Rasierer für Anfänger (6.2.)
  • Reiserasierer und Rasierer Handgepäck (6.3.)
  • Rasierer mit Kühlung (6.4.)
  • Mini Rasierer (6.5.)
  • Konturen Rasierer (6.6.)
  • Rasierer mit Reinigungsstation (6.7.)

7. Checkliste Rasierer kaufen

 

8. Rasierapparat Test-Kandidaten im Überblick

 

Suchfunktion am PC: " STRG " + " f "

 

 


1. Rasierapparat Test-Fazit und Rasierer Testsieger

Für jeden Anspruch findet man den passenden Rasierer: Bei den Rasierern ist die Konkurrenz unter den namhaften Herstellern groß. Im Online-Handel drängen zudem zahlreiche chinesische Anbieter mit günstigen Modellen auf den Markt. Für uns Konsumenten könnte es nicht besser sein, denn wie der Praxis-Test beweist, findet man dadurch für alle Ansprüche passende Rasierer.

 

Rasierer, die sich auf das Wesentliche konzentrieren: Wem es nur auf das bloße Rasieren ankommt, der kann mit gutem Gewissen zu einem sehr günstigen Rasierapparat wie dem Braun 300s oder dem Grundig MS 6640 greifen. Vor allem der Braun 300s liefert in den Tests in recht kurzer Zeit ein ordentliches Ergebnis. Auch der Philips S3233 und der Remington F9 erledigen ihren Job, sind aber schon eine Spur teurer.

 

Rasierer für höhere Ansprüche: Wer den Zeitaufwand für die Morgenroutine minimieren, die Damenwelt mit einer Haut so glatt wie Baby-Popo betören oder Hautirritationen vermeiden möchte, muss etwas genauer hinsehen:

  • Viele Scherelemente für eine schnelle Rasur: Gute Rasierer mit drei, vier oder sogar fünf Scherelementen rasieren deutlich schneller. Wer sich häufig oder sogar täglich rasiert, kann mit dem passenden Gerät jede Menge Zeit sparen.
  • Rasierer mit Reinigungsstation oder Rasierer abwaschbar: Mit abwaschbaren Rasierern oder mit einer automatischen Reinigungsstation lässt sich noch die Zeit für die Reinigung minimieren.
  • Rasierer für besonders glatte Rasur: Einige gute Rasierer schneiden ganz besonders hautnah und das Ergebnis fühlt sich spürbar glatter an als bei anderen Testmodellen.
  • Rasierer für sensible Haut: Während manche Test-Rasierer bei empfindlicher Haut Rötungen und teilweise sogar kleinste Schnittwunden verursachen, sind einige Geräte sehr sanft und verursachen keine Hautirritationen.

 

Herrenrasierer Test-Fazit und weitere Informationen: Sehen wir uns gleich die einzelnen Testkandidaten kurz an. Weiter unten warten dann noch jede Menge interessanter Informationen, Tipps und Bilder, falls du dich beispielsweise näher dafür interessiert, wofür sich Rotations- oder Folienrasierer besser eignen, welche Rasierer gut bei empfindlicher Haut sind, welche interessanten Rasierer es sonst noch gibt…

 

Rasierer Testberichte: Zu jedem getesteten Rasierer gibt es natürlich ausführliche Testberichte mit vielen Bildern. Auch findest du in den Testberichten Varianten und Alternativen zu jedem Modell und Vergleiche ähnlicher Modelle in Tabellenform.

 

Viel Spaß beim Stöbern! 

 

bester elektrischer rasierer, top 10 rasierer, rasierer top 10
Die Konkurrenz bei den Herrenrasierern ist groß. Wir zeigen dir die Top Rasierer für jeden Anspruch.

1.1. Rasierapparat Testsieger und Empfehlungen


rasierer empfehlung, Rasierer Preis Leistung, rasierapparat empfehlung, elektrorasierer empfehlung
Der Braun 300s ist unser Empfehlung für Preis-Leistungs-Bewußte.
Rasierapparat Testsieger, bester rasierer im test, (1.1.)
Der Panasonic ist unser Rasierapparat Testsieger

Panasonic ES-LV65 (und ES-LV95) = bester Rasierer im Test

 

Top Rasierer mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis: Der Panasonic Rasierer ES-LV65 ist ein technisch ausgereifter, gut durchdachter Rasierapparat mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis (Kaufpreis ca. 120 Euro).

 

Die beste Rasurleistung im Test (schnell, glatt, schonend): In den Tests hat er durch eine rasche, hervorragende Rasurleistung beeindruckt. Panasonics Konzept mit fünf schmalen Scherelementen und drei unterschiedlichen Klingenkonzepten in Kombination mit dem leistungsstarken Linearmotor geht voll auf. An den Klingen kommt kaum ein Haar vorbei. Die Rasur gelingt dementsprechend rasch. Auch ist das Ergebnis so glatt wie bei keinem anderen getesteten Rasierer. Trotzdem sind keine Hautreizungen erkennbar. 

 

Die Ausstattung ist ebenfalls sehr gut: Der Li-Ionen-Akku lädt schnell (eine Stunde) und reicht für 45 Minuten Rasieren. Ein mehrfarbiges, lichtstarkes Display zeigt den Akkustand in Prozent und weitere wichtige Infos an. Es gibt einen Detailtrimmer und für Reisen ein Etui sowie eine Tastensperre und eine automatische Spannungsanpassung. Eine Nassrasur ist mit dem wasserdichten Rasierer möglich. Der Panasonic ES-LV65 ist rasch unter fließendem Wasser waschbar und hat überdies eine Ultraschall-Reinigungsfunktion.

 

Panasonic Rasierer mit Reinigungsstation gewünscht? Im Set des etwas teureren ES-LV95 befindet sich auch noch eine automatische Lade- und Reinigungsstation. 

 

bester elektrorasierer, elektrorasierer testsieger, testsieger rasierer
Bester Top Elektrorasierer im Test: Der Panasonic ES-LV65 sorgt im Praxis Test schnell und hautfreundlich für eine glatte Rasur und das zu einem sehr guten Preis (ca. 125 Euro).

 

 

Braun 300s (und 310s) = Rasierer Preis-Leistungs-Schnäppchen

 

Guter und günstiger Elektrorasierer ohne Schnick-Schnack: Der Braun 300s erbringt mit seinen drei flexiblen Scherelementen von den günstigen Test-Rasierern die beste und schnellste Rasur. Der NiMh-Akku lädt eine Stunde für 40 Minuten Rasieren, ein Netzbetrieb ist möglich, eine Akkukontrollleuchte zeigt die wichtigsten Infos an, fünf Minuten Aufladen reicht für sieben Minuten Rasieren und der IPX7-zertifizierte Rasierer lässt sich rasch unter fließendem Wasser reinigen. Viel Zubehör gibt es allerdings nicht. Wer einen Trimmer braucht, kann diesen mit verschiedenen Kammaufsätzen als Zubehör erwerben.  

  

rasierapparat braun serie 3, braun series 3 300s
Der Braun 300s ist ein echter Preis-Leistungs-Tipp, der sich auf das Wesentliche - das Rasieren - konzentriert. Er erbringt eine gute Rasurleistung und kostet unter 35 Euro.

1.2. Weitere Elektrorasierer im Test kurz vorgestellt

 

Braun 7842s = sehr guter Glattrasierer für sehr empfindliche Haut

 

Gute Konturenanpassung: Der Braun 7842s ist ein sehr guter hautfreundlicher Rasierer. Der Rasiererkopf ist trotz der drei Scherelemente nicht zu breit und man kommt damit an alle Stellen gut heran. Die Scherelemente geben auf Druck hin nach und passen sich dadurch gut an die Konturen an. In den Tests ließen sich mit dem mittelpreisigen Braun Rasierer rasch sehr glatte Ergebnisse erzielen.

 

Rasierer für sehr empfindliche Haut: Auch auf höchster Leistungsstufe kam es bei empfindlicher Haut zu keinen Rötungen oder anderen Hautirritationen. Wer will kann sogar die Leistung des Gerätes für empfindliche Stellen drosseln oder mit dem wasserfesten Rasierapparat nass rasieren. 

 

Die Ausstattung ist gut: Der Li-Ionen-Akku lädt eine Stunde, die Akku-Laufzeit ist mit bis zu 117 Minuten sehr lang, es gibt eine Akkukontrollanzeige mit den wichtigsten Informationen, für Reisen sind ein Etui und ein Aufbewahrungsbeutel im Set und es gibt eine automatische Spannungsanpassung. Eine Reinigungsstation hat in der Braun 7er Serie beispielsweise der Braun 7898cc*.

 

Rasierer Geheimtipp: Bei Preisen um 170 Euro ist der sehr gute Braun Rasierer allerdings teurer als der Geheimtipp Panasonic ES-LV65.

 

braun rasierer series 7, braun series 7 7842s
Der Braun Rasierer Series 7 7842s ist der beste Glattrasierer im Test, der sich auch für sehr empfindliche Haut eignet.

 

 

Braun 9385cc  = sehr guter Rasierer mit Lade- und Reinigungsstation

 

Neuer Braun Series 9 Rasierer: Der Braun 9385cc gehört zu den teuren Spitzenmodellen von Braun. Die vier Scherelemente arbeiten sehr effizient und man ist flott mit dem Rasieren fertig. Auch sorgt der Rasierer von Braun für ein ordentlich glattes Ergebnis - im direkten Vergleich fühlt es sich sogar eine Spur glatter an, als beispielsweise beim Philips SP9820. Auch bei empfindlicher Haut kam es zu keinen Rötungen oder anderen Hautirritationen. Wer will, kann sich mit dem wasserdichten Herrenrasierer auch nass rasieren. 

 

Guter Akku und informative Akkukontrollanzeige: Die Ausstattung ist sehr gut: Der Li-Ionen-Akku ist im Test nach nur 23 Minuten (!) voll aufgeladen, die Akku-Laufzeit beträgt bis zu 95 Minuten, es gibt eine gute Akkukontrollanzeige mit Balkendiagramm zum Akku-Status, für Reisen ist ein Leder-Etui im Set und der 9385cc hat eine automatische Spannungsanpassung.

 

Braun Rasierer mit Reinigungsstation: Was die Rasurleistung anbelangt (Geschwindigkeit, glatte Haut, Hautverträglichkeit), kann man aber ohne Weiteres auch zum deutlich günstigeren Braun 7842s greifen. Ein Argument für den 9385cc ist die automatische Lade- und Reinigungsstation, mit der sich nochmals Zeit sparen lässt. Es gibt aber wie bereits oben erwähnt auch günstigere Braun 7er Rasierer mit Reinigungsstation.

 

Brauni 9385cc, braun serie 9 rasierer
Der Braun 9385cc ist ein Rasierer der Luxusklasse: Er rasiert besonders glatt, schnell und trotzdem hautfreundlich. Die Reinigung ist mit der Rasierer Reinigungsstation einfach.

 

 

Philips SP9820/18 (und SP9860/16) = neuer Philips Rasierer Series 9

 

Philips Rasierer S9000 Prestige = Rotationsrasierer für empfindliche Haut: Was die Leistung anbelangt, gibt es am teuren Premium-Rasierer von Philips nicht viel auszusetzen: Der SP9820/18 rasiert mit seinen 24 Klingen pro Scherkopf gründlich und rasch. Die auf höchster Leistungsstufe bei empfindlicher Haut im Test auftretenden leichten Hautrötungen waren geringer als bei den anderen Rotationsrasierern und ließen sich durch Reduzieren der Leistung (es gibt drei Stufen) weitgehend vermeiden. Eine für viele besser verträgliche Nassrasur ist ebenfalls möglich. 

 

Auch technisch ist der Philips 9000 Prestige gut verarbeitet: Der Rasiererkopf passt sich gut an die Konturen an, der Li-Ionen-Akku lädt in 50 Minuten voll und hält bis zu 105 Minuten, die Akku-Kontrollanzeige ist durch die Prozentangaben zum Akkuzustand sehr komfortabel, für Reisen gibt es ein Aufbewahrungs-Etui, eine Tastensperre sowie eine automatische Spannungsanpassung und eine rasche Reinigung des IPX7-zertifizierten Rasierers unter fließendem Wasser ist möglich.

 

Philips Rasierer 6000 oder 9000? Weil aber auch der wesentlich günstigere Philips S6640/44 eine ähnlich gute Rasurleistung und ebenfalls eine gute technische Verarbeitung bietet, stellt sich die Frage, ob sich der deutliche Aufpreis auf den Philips SP9820 lohnt.

 

Philips SP9820, Philips 9000 Prestige Serie
Der Philips SP9820 kommt aus der Philips 9000 Prestige Serie. Der hochwertige Rotationsrasierer rasiert gründlich und eignet sich auch für empfindliche Haut.

 

 

Philips S6640/44 = Rasierer mit Barttrimmer

 

Rasierer und Bartschneider in einem: Der Philips S6640/44 hat als einziger Rasierapparat im Test einen aufsteckbaren Trimmeraufsatz inklusive längenverstellbarem Kammaufsatz (1-5mm). Im Gegensatz zum Philips S3233 hat der S6640 ein viel schlankeres Design und passt sich wesentlich besser an die Konturen an.

 

Rasur ist nicht ganz so glatt wie beim Panasonic oder bei Braun Rasierern: Die Rasur gelingt mit dem dreiteiligen, flexiblen Rasiererkopf rasch. Das Ergebnis fühlt sich glatt, aber nicht ganz so glatt wie beim parallel getesteten Braun 7842s an. Bei empfindlicher Haut kam es zu Hautrötungen am Hals. Die Geschwindigkeit lässt sich aber für empfindliche Stellen um eine Stufe reduzieren, was in den Tests tatsächlich Wirkung zeigte. Auch ist eine oft verträglichere Nassrasur mit dem IPX7-zertifizierten Rasierer möglich.

 

Schnelles Aufladen und einfaches Display: Technisch ist der Philips Rotationsrasierer gut verarbeitet: Der Akku lädt sehr schnell voll (im Test binnen 35 Min) und hält lange (bis zu 80 Min), die Akku-Kontrollanzeige liefert alle wichtigen Informationen (inklusive 3-teiligem Balkendiagramm), für Reisen gibt es ein Etui, eine automatische Spannungsanpassung und eine Tastensperre und die Reinigung unter fließendem Wasser geht rasch. 

 

Philips S6640/44, Haartrimmer und Rasierer
Der Philips S6640/44 ist ein vollwertiger Haartrimmer und Rasierer in einem. Mit dem verstellbaren Kammaufsatz ist ein Trimmen bis 5mm möglich. Der Akku ist im Test sensationell schnell aufgeladen (35 Min) und reicht für 80 Min kabellosen Betrieb.

 

 

Philips S3233/52 = günstiger Philips Rasierer, für Anwender ohne gehobene Ansprüche

 

Einfacher Philips 3000 Rasierer: Der Philips Rotationsrasierer S3233 gehört zu den günstigen „Einsteiger-Modellen“ von Philips. In den Praxis Tests erledigt er letztlich wie der Grundig Rasierer seinen Job, ist aber ebenfalls kein Rasierer für gehobene Ansprüche (rasche und hautschonende Rasur, extra-glattes Ergebnis).

 

Welcher günstige Rotationsrasierer ist der beste? Es stellt sich für uns die Frage, warum man - abgesehen von der zusätzlichen Möglichkeit zur Nassrasur - nicht zum noch deutlich günstigeren Grundig MS6640 greifen sollte, der in den Tests eine ähnliche Rasurleistung erbringt, ebenfalls einen langlaufenden Akku hat und auch nach IPX7 wasserfest ist. 

 

Philips S3233/52, Philips 3000 Rasierer, neuer philips rasierer
Der Philips S3233/52 ist ein neuer und günstiger Philips 3000 Rasierer.

 

 

Grundig MS 6640 = günstiger Rotationsrasierer für unempfindliche Haut

 

Guter und günstiger Rotationsrasierer: Der Grundig MS 6640 ist wie der Flyco ein sehr günstiger Rotationsrasierer. Er schneidet im Test aber in Summe besser ab. Natürlich darf man sich von dem günstigen Rasierer keine Wunder erwarten. Er erledigt seinen Job, ist allerdings kein Gerät für gehobene Ansprüche.  

 

Leisester Rasierer im Test: Insgesamt ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber aufgrund der besseren Technik attraktiver als beim Flyco: Der günstige Rasierer ist der leiseste Herrenrasierer im Test, der Akku lädt 2 Stunden für bis zu 85 min Betrieb, es gibt eine Akku-Kontrollanzeige mit den wichtigsten Infos, ein Netzbetrieb ist möglich, eine einfache Reinigung unter Wasser ebenso und der Grundig Rasierer hat eine automatische Spannungsanpassung und einen Präzisionstrimmer.

 

Grundig MS 6640, grundig rasierer
Der Grundig MS 6640 ist ein guter und günstiger Rotationsrasierer ohne Schnick-Schnack. Er ist kein Rasierer der gehobenen Klasse, erledigt seinen Job für den Preis aber gut.

 

 

Wahl Mobile Shaver = leichter, kleiner und günstiger Reise Rasierer und guter Konturen Rasierer

 

Leichter Reiserasierer und guter Konturen-Rasierer: Der Wahl Rasierer 3615 ist ein extrem billiger, leichter, kleiner Mini-Rasierer des bekannten US-Herstellers mit viel Zubehör. Er eignet sich gut als Reise-Rasierer und wird gerne zum Nachrasieren von Konturen verwendet.

 

Kleiner Rasierer, aber kräftiger Motor: Die Handhabung ist angenehm und man kommt mit dem kleinen, leichten Rasierer und dem schmalen Rasiererkopf an alle Stellen gut heran. Wie man es von Wahl gewohnt ist, ist der Motor des Mini-Rasierers stark.

 

Gute Rasurleistung: Für einen Bartrasierer mit nur einer einzigen Scherfolie ist die Rasurleistung überraschend gut. Natürlich ist man aber nicht so rasch fertig wie mit größeren Geräten. Die Akku-Laufzeit beträgt in den Tests bis zu 50 Minuten, ein Netzbetrieb ist möglich, und es gibt viel Zubehör, darunter auch eine Ersatzfolie und -klinge. Minuspunkte: Die Akku-Ladezeit beträgt 8 Stunden, es gibt keine Spannungsanpassung und eine Reinigung unter Wasser ist nicht möglich. 

 

Wahl 3615, reise rasierer, konturen rasierer, mini Rasierer
Der Wahl 3615 überzeugt im Praxis Test als Reise-Rasierer und Konturen-Rasierer. Der Mini-Rasierer ist klein, leicht und bietet viel Zubehör. Mit der schmalen Scherfolie kommt man überall gut hin, man braucht aber länger als mit größeren Geräten.

 

 

Remington F9 = breiter Folienrasierer, mit keiner guten Konturenanpassung

 

Günstiger Folienrasierer mit vier Scherelementen: Der Remington XF9000 hat für einen Marken-Folienrasierer mit vier Scherelementen einen attraktiven Preis. Die vier Scherelemente ließen auf eine ähnlich rasche, gründliche Rasur hoffen, wie beim wesentlich teureren Braun 9385cc (ebenfalls 4 Scherelemente) und beim Panasonic ES-LV65 (5 Scherelemente).

 

Keine gute Konturenanpassung: Der breite Rasiererkopf passt sich aber nicht so gut an die Konturen an und auch die Scherelemente sind nicht so beweglich wie bei den erwähnten Konkurrenzprodukten. Im Endeffekt braucht man zum Rasieren länger und auch das Resultat ist spürbar weniger glatt.

 

Gute Ausstattung für den recht günstigen Preis: Der Lithium-Akku lädt 90 Minuten für 60 Minuten Rasieren, es gibt eine gute Akku-Kontrollanzeige, einen Detailtrimmer, eine Ladestation, ein Etui, eine Tastensperre und eine automatische Spannungsanpassung. Auch ist der Elektrorasierer rasch unter Wasser abwaschbar und eignet sich zur Nassrasur. Der Hersteller empfiehlt einen Klingenwechsel alle 6 Monate. Das ist ein vergleichsweise sehr kurzer Zyklus, denn üblich sind ein oder zwei Jahre.

 

Remington Xf9000, remington xf9000 f9 ultimate
Der Remington XF9000 F9 Ultimate ist ein breiter Folienrasierer mit 4 Scherelementen. Der klobige Rasiererkopf passt sich im Test nicht so gut wie andere Folienrasierer an die Gesichtskonturen an.

 

 

Flyco Rasierer = günstiger China-Rasierer, der im Test nicht überzeugte

 

Mehr Schein als Sein: Neben bekannten Markenrasierern werden im Online-Handel auch zahlreiche extrem günstige Rasierer aus Asien angeboten, die durch gute Kundenrezensionen auf sich aufmerksam machen. Den Sternebewertungen im Online-Handel kann man allerdings nicht immer trauen. Viele Bewertungen sind gefälscht - ein Problem, das natürlich nicht nur chinesische Produkte betrifft. Wir hatten schon hervorragend bewertete Billigprodukte, die sich in den Praxistests als „Ramsch“ bzw wertlos entpuppten. Es war aber auch das eine oder andere Preis-Leistungs-Schnäppchen dabei.

 

Was uns gefiel und was nicht: Am Flyco Rasierer prangt immerhin sogar ein TÜV- und GS-Siegel. Er ist sehr günstig und erledigt in den Tests im Endeffekt seinen Job. Man darf aber keine hohen Ansprüche an die Rasur stellen. Der Rasiererkopf ist starr und passt sich ebenso wenig an die Konturen an, wie die drei (immerhin druckflexiblen) Scherköpfe. Die Rasur dauert vergleichsweise lange und die Bartstoppeln sind auch nach mehrmaligem Rasieren einer Stelle noch spürbar. Bei empfindlicher Haut kam es zu Hautrötungen. Der Akku lädt 8 Stunden und zeigt weder an, wann er vollgeladen ist, noch dass er während dem Rasieren leer wird. Ein Netzbetrieb ist nicht möglich, auch keine Nassrasur. Außerdem zählt der Flyco Bartrasierer zu den lauten Rasierern im Test.

 

Flyco Rasierer, billiger Rasierer
Der Flyco Rasierer ist mit rund 20 Euro ein billiger China Rasierer (TÜV, GS-Siegel). Im Test erledigt er seinen Job, allerdings darf man nicht zuviel erwarten (es bleiben Stoppel, man braucht lange, lange Akkuladezeit ...).

2. Folienrasierer oder Rotationsrasierer?

Die Welt der Elektrorasierer ist im Wesentlichen zweigeteilt: Es gibt „Rotationsrasierer“ und „Folienrasierer“. Beide Arten haben treue Fans. Anders lässt es sich nicht erklären, dass es beide Bauarten schon seit langer Zeit gibt. Das kann entweder an der Beharrlichkeit vieler Männer liegen, frei nach dem Sprichwort „Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“ oder beide Rasierertypen haben tatsächlich gute Argumente für sich. 

 

Was spricht also für Folienrasierer und was für Rotationsrasierer?

 

Wir (die „Versuchskaninchen“ dieses Rasierer-Tests) konnten seit dem Sprießen der ersten Barthaare im zarten Jugendalter insgesamt schon einige Meter Haare mit verschiedenen Geräten kleinweise rasieren oder trimmen. Der Test gleich mehrerer Rasierer beider Arten in kurzer zeitlicher Abfolge liefert aber noch bessere Erkenntnisse. Hier eine kurze (subjektive) Zusammenfassung:

 

 


2.1. Rotationsrasierer

Rasierer 3 Scherköpfe: „Rotationsrasierer“ arbeiten mit drei kreisrunden Scherköpfen die jeweils aus einer dünnen Schutzfolie mit kleinen Öffnungen und darunter rotierenden Klingen bestehen. Es gibt aber auch „Exoten“ mit nur zwei Scherköpfen (zB Philips PQ208/17*).

 

Unterschiede zwischen günstigen und teuren Rotationsrasierern: Natürlich bestehen zwischen den zahlreichen Modellen Unterschiede. Bei einfach gebauten Geräten passen sich der Rasiererkopf und die drei Scherköpfe nicht an die Gesichtskonturen an. Bei raffinierten Rotationsrasierern geben die drei Scherköpfe auf Druck hin nach, sind in beweglichen bzw kippbaren Rahmen eingefasst, auch der gesamte Rasiererkopf ist beweglich bzw kippbar und die Formen sind runder und passen besser in leichte Hautvertiefungen wie unterhalb des Kieferknochens. Mit solchen Modellen geht das Rasieren schneller und komfortabler, weil die Klingen effizienter an alle Stellen gelangen und man dadurch weniger oft Nachrasieren muss.

 

Unterschiedliche Scherfolien: Auch das Design der Schutzfolien auf den Scherköpfen entscheidet darüber, ob und wie viele Bartstoppeln zu den Klingen gelangen. Die Hersteller experimentieren mit Schlitzen und Löchern, in welche die Barthaare gleiten sollen. Darunter rotieren – je nach Modell unterschiedlich viele Klingen. Beispielsweise beim Philips S3233 neun Klingen je Scherkopf und beim Philips SP9820 sogar 24 Klingen.

 

Unterschiedliche Klingen: Wurden die Haare von der Schutzfolie erfolgreich an die rotierenden Klingen geleitet, entscheiden die Geschwindigkeit, Schärfe, Form, Anordnung und Anzahl der Klingen darüber, wie effektiv die erfassten Haare geschnitten werden. Im Detail gibt es zahlreiche Unterschiede. Um nur beispielhaft einen Punkt zu nennen: Die Klingen aller getesteten Rotationsrasierer haben gerade Schnittflächen, nur der teure Philips SP9820 hat zum Teil v-förmig gebogene Klingen, damit die erfassten Haare nicht wieder wegrutschen.

 

Lebensdauer der Rasierer Klingen: Die Härte des Klingenmaterials entscheidet über die Lebensdauer der Klingen. Üblich sind rostfreie Edelstahlklingen. Das gilt übrigens auch für Folienrasierer. Man findet sie sogar bei den ganz günstigen Geräten wie dem Grundig  MS6640. Genau genommen gibt es aber auch dabei wieder Unterschiede. So betont beispielsweise Panasonic, dass die Klingen der Rasierer aus dem „weltberühmten Yasuki-Hagane-Edelstahl“ gefertigt sind. Jedenfalls halten gute Klingen (sowohl bei Rotations- als auch Folienrasierern) bei regelmäßiger Rasur mindestens ein bis zwei Jahre. Nur Remington empfiehlt beim F9 einen Zyklus von 6 Monaten. 

 

Rotationsrasierer
Ein Rotationsrasierer hat üblicherweise 3 Scherköpfe. Unterschiede gibt es bei der Flexibilität der Scherköpfe und des Rasiererkopfes und der Klingenanzahl.

2.2. Folienrasierer

Unterschiedlich viele Scherfolien und Trimmer: „Folienrasierer“ haben längliche, dünne Lochfolien unter denen sich eine Klinge bewegt. Auch bei den Folienrasierern gibt es ganz unterschiedliche Modelle. Manche Rasierer haben nur eine Lochfolie und Klinge (zB Wahl 3615). Aufwendig verarbeitete Bartrasierer sind mit zwei oder mehr Folien bzw Klingen und oft auch mit dazwischen eingebetteten Trimmern ausgestattet, die längere Haare kürzen sollen. Beispielsweise hat der Panasonic ES-LV65 vier Folien (und darunter befindliche Klingen) und einen Trimmer, also insgesamt fünf Scherelemente.

 

Gute Rasierer sind flexibel: Bei guten Folienrasierern geben die einzelnen Scherelemente auf Druck hin schräg oder zur Gänze nach und passen sich dadurch besser an die Konturen an.

 

Ziel ist es die Barthaare zur Klinge zu bringen: Die Hersteller experimentieren mit unterschiedlichen Lochmustern und -größen, Folienbreiten und -längen sowie Trimmerdesigns, um möglichst viele Haare zu den Klingen zu bringen. Die Klingen sind meistens auf Federn gelagert, bewegen sich rasch hin- und her oder vibrieren schnell.    

 

Panasonic Scherkopf
Der Panasonic Rasierer hat 5 Scherelemente: 4 Scherfolien und ein Trimmer. Trotz des breiten Rasiererkopfes passt er sich sehr gut an die Gesichtskonturen an.

3. Was ist nun besser: Rotations- oder Folienrasierer?

Die Hersteller sind sich uneinig: Die Hersteller sind sich bei der Frage „Folienrasierer oder Rotationsrasierer?“ nicht einig. Philips setzt für die Serien 3000, 5000, 7000 und 9000 ausschließlich auf Rotationsrasierer. Braun und Panasonic bieten dagegen traditionell nur Folienrasierer an und Remington hat für Fans beider Typen Modelle im Sortiment.

 

Vor- und Nachteile:

Weil es von beiden Rasierertypen so viele unterschiedliche Modelle von billig bis teuer gibt, sind pauschale Aussagen schwer möglich. Zumindest bei den Test-Rasierern sind uns aber folgende Punkte aufgefallen: 

  • Kreisend oder geradlinig rasieren: Rotationsrasierer erbringen ihre beste Schnittleistung bei kreisenden Bewegungen, während Folienrasierer geradlinig auf und ab bewegt werden. Wer gerne systematisch arbeitet, wird wahrscheinlich geradlinige Bewegungen bevorzugen. Im Endeffekt bleibt das aber natürlich eine Frage des Geschmacks.  
  • Oberlippenbart rasieren: Die drei Scherköpfe der Rotationsrasierer sind im Dreieck angeordnet. Der Oberlippenbart kommt also maximal mit zwei Scherelementen in Berührung. Bei Folienrasierern finden auch drei oder vier Scherelemente unter der Nase Platz.
  • Kinn rasieren: Am Kinn passen sich gute Rotationsrasierer mit flexiblen Scherelementen etwas besser an die Konturen an, als Folienrasierer mit zwar beweglichen, aber geraden Scherelementen.
  • Anzahl der Scherelemente: Typische Rotationsrasierer müssen mit drei Scherelementen auskommen. Viele Folienrasierer haben heutzutage vier oder fünf Scherelemente.
  • Trimmer für längere Barthaare zwischen den Scherfolien: Bei Rotationsrasierern ist zwischen den Scherköpfen kein Platz für Trimmer die einzelne, längere Haare kürzen, damit sie nicht niedergedrückt werden, sondern zu den Klingen gelangen. Bei guten Folienrasierern sind zwischen den Lochfolien auch ein oder zwei Trimmer eingebettet. Mit besonders langen Haaren (6-7mm) kommen im Test allerdings weder Rotations- noch Folienrasierer gut zurecht.
  • Rasierer Vibration: Zumindest für die Test-Rasierer gilt: Folienrasierer vibrieren etwas stärker als Rotationsrasierer. Eine Ausnahme ist aber der Panasonic Folienrasierer ES-LV65, der dank Linearmotor nur ganz schwach vibriert.
  • Folienrasierer sind hautfreundlicher: Im Test waren die Folienrasierer besser hautverträglich als die Rotationsrasierer (dazu unten gleich mehr).
Rotationsrasierer Test
Rotationsrasierer erbringen im Test ihre beste Schnittleistung bei kreisenden Bewegungen. Dadurch kann man nicht ganz so systematisch vorgehen.

3. Rentieren sich breite Rasierköpfe mit vielen Folien, Trimmern und Klingen?

Umso mehr Scherfolien, umso besser? Bei den Rotationsrasierern hat man keine Wahl. Die haben fast durchwegs drei Scherköpfe. Moderne Folienrasierer trumpfen aber mit drei, vier oder sogar fünf Scherelementen auf. Macht das Sinn? Immerhin werden die Rasierer dadurch schwerer, wuchtiger und kosten mehr.

 

Formulieren wir es mal in Anlehnung an ein berühmtes Zitat so: „Wir befinden uns im Jahr 20xx. Der ganze Bart wird von Rasierern beherrscht… der Ganze? Nein! Einige unbeugsame Barthaare hören nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten…“

 

Alle Barthaare erfassen und rasieren: Das Problem der meisten Rasierer sind einzelne Bartstoppeln die schräg wachsen, sich zur Seite biegen oder sich an der Haut anlegen und dadurch an den Löchern und Lamellen der Lochfolien vorbeigleiten. Das passiert umso öfter, je länger die Barthaare sind. 

 

Viele Scherelemente = schnelle Rasur: Je mehr Scherelemente ein Rasierer hat, umso größer ist die Chance, dass einzelne störrische Haare von einer der vielen Klingen erfasst werden.

 

Weniger Scherelemente = längere Rasurdauer: Wie der Wahl Reiserasierer 3615 im Test beweist, kann man den Bart auch problemlos mit nur einem Scherelement rasieren. Es dauert nur länger, weil man öfters (und am besten von verschiedenen Richtungen) über dieselbe Stelle rasieren muss.

 

Unser Tipp für eine schnelle Rasur: Die beste Chance auf eine schnelle Rasur hat man uE mit dem getesteten Panasonic. Er hat nicht nur 5 Scherelemente, die Klingen arbeiten auch unterschiedlich: Zwei Klingen bewegen sich hin- und her, zwei vibrieren und ein Trimmer kümmert sich um längere Haare. Da ist die Chance besonders hoch, dass widerspenstige Barthaare von einem der Systeme erfasst werden.

 

bester elektrischer rasierer, bester rasierer männer
Je breiter ein Scherkopf und je mehr Scherelemente er hat, umso eher werden auch einzelne störrische Barthaare erfasst. Das führt im Praxis Test zu einer schnelleren und gründlicheren Rasur.

4. Schonend rasieren: Rasierer für empfindliche Haut

Rasurbrand und Hautirritationen nach Rasur: Viele Männer leiden nach dem Rasieren unter Hautirritationen wie Rötungen, kleinsten Schnittwunden oder sogar Rasurbrand. Das fühlt sich nicht nur unangenehm an, es stört auch die Optik.

 

Was ist der beste Rasierer für empfindliche Haut? Schon die Wahl des falschen Rasierapparates kann entscheidend sein. In unseren Tests waren die Folienrasierer hautverträglicher als die Rotationsrasierer. Das bedeutet aber nicht, dass Fans von Rotationsrasierern auf ihr System verzichten müssen. Gute Rotationsrasierer, wie der Philips S6640 oder der Philips SP9820, können in der Leistung gedrosselt werden. In den Tests hat sich das an empfindlichen Stellen wie am Hals sehr positiv ausgewirkt. Auch lohnt es sich, nicht zu stark anzudrücken, selbst wenn die Scherköpfe flexibel gelagert sind und man mit dem Ziel einer möglichst glatten Rasur vor Augen dazu verleitet ist.

 

Auf Qualität setzen: Generell lohnt es sich, bei empfindlicher Haut im Zweifel auf höhere Qualität zu setzen. So gab es in den Tests deutliche Unterschiede zwischen dem teuren Rotationsrasierer Philips SP9820 und den günstigeren Rotationsrasierern. Vermutlich liegt das auch an den höherwertigen Klingen. Bei den Folienrasierern waren auch günstige Modelle wie der Braun 300s überraschend hautfreundlich. Keine Hautirritationen gab es beim Testsieger Panasonic ES-LV65, beim Braun 7842s und beim Braun 9385cc.

 

Nassrasur ist oft hautfreundlicher: Manche Männer vertragen eine Nassrasur mit dem Elektrorasierer besser. Mittlerweile gibt es viele wasserdichte Folien- und Rotationsrasierer, die eine Nassrasur ermöglichen - auch sehr günstige Modelle. Allerdings muss man bei diesen Rasierern auf das Rasieren mit Netzkabel verzichten.

 

Tipp Barttrimmer statt Rasierer: Wer herkömmliche Herrenrasierer generell nicht gut verträgt, kann sich als Alternative hautnah schneidende Barttrimmer näher anschauen. Der Philips OneBlade (Pro) schneidet beispielsweise sehr hautnah, aber nicht so hautnah wie ein typischer Rasierer und ist deshalb bei empfindlicher Haut besser verträglich. Vor allem bei hellen Barthaaren ist das Ergebnis optisch sehr gut – die Bartstoppeln sind spürbar aber kaum zu sehen. Auch beim Panasonic ER-GD51 sind ganz leichte Bartstoppeln spürbar, in unseren Tests war der Konturenschneider dafür sehr hautverträglich. 

rasierer für empfindliche haut, rasierer für empfindliche haut mann, rasierer für empfindliche haut mann test
Sehr hautfreundlich waren im Test der Braun Series 7 Rasierer, genauso wie der Panasonic Rasierer und Braun Series 9 Rasierer. Von den Rotationsrasierern gefiel uns am besten der Philips S6640 oder SP9820.

5. Machen Nass-Trocken-Rasierer Sinn oder reicht ein reiner Trockenrasierer?

Viele Männer bevorzugen die Nassrasur: Manche Elektrorasierer bringen mittlerweile dank hauchdünner Scherfolien ein überraschend glattes Ergebnis zustande. Trotzdem bevorzugen laut Statistik immer noch viele Männer eine Nassrasur. Wer sogar das klassische Nassrasieren mit einem Rasiermesser praktiziert, arbeitet ohne Sicherheitsnetz. Bei Unachtsamkeit riskiert man Verletzungen. Gerade weil es aber keine „Sicherheitsbarriere“ zwischen Haut und Klinge gibt, wird das Ergebnis so glatt wie mit keiner anderen Methode.

 

Nass- und Trockenrasierer für die Verwendung unter der Dusche: Manchen Männern geht es aber beim Nassrasieren in erster Linie um das angenehmere Gefühl. Sie finden die Rasur mit Schaum wohltuender als eine Trockenrasur oder vertragen sie besser. Deshalb bieten die großen Marken-Hersteller mittlerweile wasserdichte Elektrorasierer an, die sich für die Nassrasur eignen. Ein so hautnahes Ergebnis wie mit einem Rasiermesser ist logischerweise nicht möglich.

 

Was bedeutet Trocken und Nassrasierer nach IPX7? Oft sind Bartrasierer, die sich für eine Nassrasur eignen „IP-zertifiziert“. „IP“ steht für International-Protection-Code. An diese Abkürzung werden zwei Buchstaben bzw Ziffern angehängt. Auf vielen Rasierern und Barttrimmern findet man beispielsweise die Abkürzung „IPX7“. Das X gibt Auskunft darüber, ob und wie weit das Gehäuse gegen Fremdkörper wie Staub geschützt ist („X“ bedeutet: keine Angabe dazu). Die Ziffer „7“ heißt, dass das Gerät zeitweilig unter Wasser getaucht werden kann. Bei diesen Geräten ist regelmäßig die Nutzung mit Stromkabel aus Sicherheitsgründen ausgeschlossen. 

 


6. Elektrischer Rasierer: Weitere beliebte Ausstattungsmerkmale und Eigenschaften

6.1. Akku-Rasierer oder Netzrasierer

Netzrasierer:

Während es noch einige Haarschneider und Barttrimmer ohne Akku gibt, sind reine Netzrasierer (Elektrorasierer ohne Akku) kaum noch zu finden.

 

Akku-Netzrasierer:

Es gibt aber zumindest Rasierer, die sich entweder mit Akku oder mit Netzkabel betreiben lassen.

 

Von den Test-Rasierern sind Akku-Netzrasierer

Aus Gründen der Sicherheit ist bei diesen Geräten die Möglichkeit einer Nassrasur nicht vorgesehen.

 

Akkurasierer:

Längst nicht alle Rasierer sind mit schnellladenden, leistungsstarken Akkus ausgestattet. Es macht deshalb Sinn, einen kurzen Blick auf 

  • die Art des Akkus,
  • die Ladezeit,
  • die Betriebszeit und
  • die Kontrollanzeigen zu werfen.

 

Art des Akkus: Mittlerweile enthalten die meisten Rasierer entweder einen Nickel-Metallhydrid-Akku (NiMh-Akku) oder einen Lithium-Ionen-Akku (Li-Ionen-Akku). Beide Akku-Typen haben Vor- und Nachteile. Ein großer Vorteil von Li-Ionen-Akkus ist, dass sie bei gleicher Größe und gleichem Gewicht mehr Energie speichern können als NiMh-Akkus.

 

Ein Problem heute gängiger Akkus ist die Selbstentladung bei Nichtbenutzung. Wer den Rasierer nur selten verwendet, muss nach einiger Zeit damit rechnen, dass sich der ursprünglich vollgeladene Akku bereits zum Teil entladen hat. Ein weiteres Problem von Akkus ist die begrenzte Lebensdauer. So gesehen ist es eigentlich schade, dass es keine reinen Netz-Rasierer mehr gibt. Der Komfort hat sich gegenüber der Langlebigkeit bis in den letzten Badezimmerwinkel durchgesetzt. Gute Bedienungsanleitungen enthalten zumindest Tipps zur Verlängerung der Akku-Lebensdauer. Der richtige Umgang mit dem Akku ist nämlich typenabhängig.   

 

Akku Ladezeit: Bei der Ladezeit gibt es immer noch deutliche Unterschiede. Der teure Braun 9385cc war im Test nach 23 Minuten mit dem Aufladen fertig. Die Test-Rasierer von Wahl und Flyco brauchen 8 Stunden.

 

Akku Laufzeit: Auch bei sehr preiswerten Rasierern sollte heutzutage ein voller Akku für mehrere Rasuren reichen. So lag die kürzeste Akku-Laufzeit im Test bei rund 45 Minuten (Braun 300s, Panasonic ES-LV65). Manche Geräte hielten fast zwei Stunden (Braun 7842s, Philips S3233).

 

Akku Kontrollanzeige: Vor allem bei Rasierern ohne Netzbetrieb ist eine gute Akku-Kontrollanzeige wichtig. So ist das Rasieren mit Kabel bei den Nass-Trocken-Rasierern in aller Regel aus Sicherheitsgründen ausgeschlossen. Ohne Akku-Kontrollanzeige steht man unter Umständen mit dem leeren Rasierer in der Hand da und muss einige Minuten warten, bis der Akku wieder für eine Rasur reicht. Viele Rasierer zeigen zumindest an,

  1. dass der Akku geladen wird
  2. dass der Akku fertig aufgeladen ist
  3. dass der Akku leer wird.
  4. Manche Geräte zeigen den Akku-Stand sogar noch genauer per Balkendiagramm an oder haben überhaupt eine genaue prozentuelle Anzeige.

 

Akku-Netzrasierer, Trockenrasierer
Der Braun 300s ist ein reiner Trockenrasierer. Der Akku-Netzrasierer kann dafür auch mit Kabel betrieben werden. Er hat 2 NiMH-Akkus eingebaut, die im Test 35 Min zum laden benötigen und rund 45 Min kabellosen Betrieb ermöglichen.

6.2. Rasierer für Anfänger

Rasierer für junge Männer: Bei den ersten Versuchen mit einem Rasierer ist unklar, wie die Haut auf den Störenfried reagieren wird. Wir würden in die Welt des Rasierens mit einer Trockenrasur starten. Sie ist oberflächlicher als eine Nassrasur mit scharfer Klinge und belastet die Haut dadurch weniger. Außerdem sind keine Hilfsmittel wie Rasierschaum, Rasiergel, Öle etc notwendig, denn auch diese können die Haut irritieren und aus dem natürlichen Gleichgewicht bringen.

 

Welcher Rasierer für junge Männer? In unseren Tests waren vor allem die Folienrasierer sehr gut hautverträglich, während einige Rotationsrasierer Hautirritationen verursachten. Besonders hautfreundlich waren im Test der Panasonic Rasierapparat und der Braun 7842s.

 

Unsere Empfehlung für junge Männer: Wer das Risiko von Hautirritationen minimieren möchte, kann seine Rasurkarriere mit einem guten Konturenschneider starten. Geräte wie

rasieren die Haare nicht, sondern sie trimmen sie sehr hautnah, allerdings nicht ganz so hautnah wie Elektrorasierer. Nach dem Trimmen sind ganz kurze Bartstoppeln spürbar (ca. 0.1mm). In unseren Tests waren diese Barttrimmer dafür aber auch bei empfindlicher Haut sehr gut hautverträglich. Das Trimmen dauert allerdings etwas länger als großflächigeres Rasieren mit einem Rasierapparat.

rasierer für anfänger, rasierer für junge männer, welcher rasierer für junge männer
Der Philips OneBlade Pro ist unsere Empfehlung für junge Männer. Er schneidet hautnah, aber nicht ganz so hautnah wie ein Rasierer oder Nassrasierer. Damit wird das Risiko von Hautirritationen vermindert.

6.3. Reiserasierer / Rasierer Handgepäck

Was macht einen guten Reise-Rasierer aus? Ein guter Reiserasierer muss klein und leicht sein, trotzdem ausreichend „Power“ haben und im Idealfall hält der Akku den ganzen Urlaub. Eine kleine Reisetasche im Set kann praktisch sein, ebenso eine Tastensperre die verhindert, dass sich der Rasierer von alleine einschaltet. Eine automatische Spannungsanpassung (und einen Steckdosen-Adapter) braucht man beispielsweise für Reisen in die USA.

Ein kleiner, handlicher, aber dennoch mit kräftigem Motor versehener Reiserasierer, ist der Wahl Mobile Shaver.

 

Rasierer im Handgepäck: Ins Handgepäck darf man Elektrorasierer üblicherweise mitnehmen. Verboten sind dagegen regelmäßig Rasierklingen, die nicht wie bei Einwegrasierern in Gehäusen fix verankert sind oder Rasiermesser, weil man beides theoretisch wegen einer freiliegenden Klinge als Waffe verwenden könnte.

 

Regeln für das Handgepäck sind kompliziert: Im Detail sind die Spielregeln beim Handgepäck kompliziert und sogar für Juristen nicht auf den ersten Blick zu durchschauen: Es gibt Durchführungs-VO der EU mit beispielhaften (also nicht abschließenden) Listen jedenfalls verbotener Gegenstände. Diese gelten auf Flügen in der gesamten EU. Daneben gibt es nationale Vorschriften. Auch Zollvorschriften sind zu beachten. Bei Reisen außerhalb der EU, also zum Beispiel bei einer Einreise in die USA, sind weitere ausländische Spielregeln zu beachten. Und weil das nicht schon kompliziert genug ist, gibt es auch noch die AGB der einzelnen Fluggesellschaften. So kann es passieren, dass man zwar den Elektrorasierer mitnehmen darf, nicht aber bestimmte Flüssigkeiten und Gele zum Einreiben der Haut nach der Rasur.

 


6.4. Rasierer mit Kühlung

Braun CoolTec CT4s: Braun bietet mit dem Elektrorasierer „CoolTec CT4s*“ einen Rasierapparat mit integrierter Kühlfunktion an. Beim Braun CT4s sorgt ein elektro-keramisches Kühlelement zwischen den Scherfolien für eine niedrigere Hauttemperatur. Das soll für eine angenehmere, besser verträgliche Rasur sorgen.

 

Was kann der Braun Rasierer mit Kühlung? Der Braun Rasierer mit Kühlung ist mit zwei Scherfolien, einem Trimmer und einer Kühlleiste ausgestattet. Auf der Rückseite des kühlenden Elektrorasierers ist ein ausschiebbarer Langhaartrimmer. Der Braun Rasierer ist wasserdicht und daher abwaschbar bzw unter der Dusche verwendbar, hat einen Li-Ionen-Akku und ein LED-Display und bietet für Reisen eine automatische Spannungsanpassung. Im Set sind auch eine Ladestation und ein Aufbewahrungsetui. 

 

 

6.5. Mini Rasierer

Kleiner Rasierer: Mini-Rasierer im Sinne von „kleinen“ Rasierern beispielsweise für Reisen sind:

 

Schmale Scherfolie: Mini-Rasierer im Sinne von „Rasierern mit schmaler Klinge bzw Scherfolie“ findet man ua in Multi-Grooming-Sets. Multigroomer sind mit verschiedenen aufsteckbaren Aufsätzen (Haartrimmer, Barttrimmer, Nasenhaartrimmer…) ausgestattet. Viele Sets enthalten auch einen schmalen Folienrasierer. Beispiele:

 

Eigentlich kein Rasierer, aber ein kleiner, leichter und hautnah schneidender Trimmer mit langer Akku-Laufzeit:

 

 

Der Wahl Mobile Shaver ist klein und leicht. Der Mini Rasierer hat eine schmale Scherfolie
Der Wahl Mobile Shaver ist klein und leicht. Der Mini Rasierer hat eine schmale Scherfolie

6.6. Konturen-Rasierer

Konturenschneider für Bärte und Frisuren: Konturen von Bärten und Frisuren werden üblicherweise mit kleinen Haar- oder Bartschneidern definiert, die eine etwas feinere Klinge als typische Haar- bzw Bartschneider haben. Ein typischer „Konturenschneider“ in diesem Sinn ist beispielsweise der getestete Wahl Hero. Auch wenn solche Konturenschneider aufgrund der feineren Klinge oft etwas hautnäher schneiden (0.1 – 0.3mm) als große Haar- oder Bartschneider (meist 0.5-1mm), bleiben ganz kurze Bartstoppeln stehen, und sind vor allem bei dunklen Haaren sichtbar. Friseure arbeiten deshalb regelmäßig mit einem Rasiermesser entlang der Konturen nach.

 

Rasierer für Konturen: Wer helle Haare hat, die Rasierklinge nicht gut verträgt oder nicht so strenge Anforderungen an das Ergebnis stellt, kann auch mit einem schmalen Folienrasierer entlang der Konturen nachrasieren. Sehr gut eignet sich dazu der Wahl 3615 im Test.

 

Solche Folienrasierer findet man auch in Multigroomer-Sets. Beispiele:

 

guter Rasierer für Konturen
Der Wahl 3615 ist ein guter Rasierer für Konturen: mit seiner schmalen Scherfolie kommt man überall gut dazu.

6.7. Rasierer mit Reinigungsstation

Für wen ist eine Rasierer Reinigungsstation sinnvoll? Die meisten Hersteller empfehlen den Rasierer nach jeder Verwendung zu reinigen. Wer möglichst wenig Zeit im Bad verbringen möchte, interessiert sich wahrscheinlich für eine automatische Rasierer Reinigungsstation. Je nach Hersteller und Modell stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

  1. hygienisches Reinigen
  2. laden
  3. pflegen
  4. ölen 
  5. trocknen.

 

Braun Rasierer mit Reinigungsstation:

Die Braun Reinigungsstationen arbeiten auf Alkoholbasis und entfernen so 99,9% aller Keime und Bakterien. Die CCR Braun Reinigungskartuschen sind im 5+1 Sparpack* erhältlich. Sie passen für alle Braun Reinigungsstationen. Eine Kartusche hält für bis zu 30 Reinigungsvorgänge.

 

Philips Rasierer mit Reinigungsstation:

Die Philips Smart Clean Reinigungsstation arbeitet mit einem automatischen Reinigungsprogramm. Dieses entfettet und reinigt die Scherköpfe einiger Philips 9000 Rasierer gründlich. Die Philips Reinigungskartuschen JC303/50* sind im 2er oder 3er Pack erhältlich. Eine Kartusche reicht für ca. 3 Monate.

 

Panasonic Rasierer mit Reinigungsstation

Mit der Panasonic Reinigungs- und Ladestation wird der Panasonic Rasierer wieder wie neu. Gefüllt wird die Reinigungsstation mit der - mit Wasser verdünnten - Panasonic Reinigungsflüssigkeit WES4L03. Es sind 3 Beutel enthalten. Ein Beutel reicht für ca. 30 Reinigungsvorgänge. 

 

Rasierer mit Reinigungsstation

 

Hersteller und Modell reinigt ladet pflegt ölt trocknet
Braun 3050cc* ja ja ja    
Braun 3090cc* ja ja ja    
Braun 5197cc* ja ja ja    
Braun 7898cc* ja ja ja    
Braun 7899cc* ja ja ja    
Braun 8385cc* ja ja ja    
Braun 9292cc* ja ja ja ja ja
Braun 9296cc* ja ja ja ja ja
Braun 9385cc* ja ja ja ja ja
Braun 9395cc* ja ja ja ja ja
Philips S9111/31 ja ja ja ja ja
Philips S9531/26* ja ja ja ja ja
Philips S9711/31* ja ja ja ja ja
Panasonic ES-LV95* ja ja      
Panasonic ES-LV97* ja ja      
Panasonic ES-LV9Q* ja ja      
Braun 9385cc, Braun series 9 mit Reinigungsstation
Der Braun 9385cc ist ein Braun Series 9 mit Reinigungsstation. Sie reinigt, ladet, pflegt, ölt und trocknet den Rasierer.

7. Rasierer kaufen: Worauf sollte man achten?

Checkliste "Rasierapparat kaufen": Damit du beim Elektrorasierer kaufen nichts vergisst, haben wir eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten zusammengestellt:

 

Schersystem
  • Rotations- oder Folienrasierer

  • Anzahl der Scherelemente
  • Scherkopfgröße
  • Material der Folien 

  • Schnittlänge

  • flexibel gelagerter Rasierkopf
  • flexibel gelagerte Scherelemente
  • Hautfreundlichkeit: keine Irritationen

  • Langhaartrimmer (ausklappbar / aufsteckbar) 
Ausstattung
  • Netzbetrieb und / oder Akkubetrieb 

  • wenn Akku: Lithium-Ionen oder Nickel-Metallhydrid 

  • Ladezeit 

  • Schnellladung möglich
  • Betriebszeit 

  • Akku-Kontrollanzeige (ladet, ist aufgeladen, wird leer) 

  • Motorstärke bzw -geschwindigkeit 

  • Rasierleistung 

  • Spannungsanpassung 

  • Kabellänge & richtiger Stecker 

  • Rasiermodi (zB Bartdichtensensor)
Zubehör
  • Reinigungsstation bzw Ultraschallreinigung

  • Aufbewahrungskoffer oder -tasche 

  • Ladestation 

  • Pflegeöl 

  • Reinigungsbürste 

  • Schutzkappe 

  • Ersatzteile (zB Folien, Messer)
  • Trimmeraufsatz
  • Ladepad für kabelloses Aufladen
Handhabung / Komfort
  • Gewicht 

  • Lautstärke 

  • Größe, Maße, Ergonomie 

  • wet&dry für Trocken- und Nassrasur
  • abnehmbarer Rasierkopf zur einfacheren Reinigung 

  • Gerät unter fließendem Wasser waschbar 

  • Bedienbarkeit (zB Display)

  • Transportsicherung (Sperrfunktion) 

  • Qualität der Gebrauchsanleitung 

Allgemeines
  • hergestellt in 

  • Garantie 

  • Design, Farbe, Material

  • Verarbeitungsqualität 

  • Ersatzteile erhältlich 

  • Scherfolien bzw Schermesser wie oft wechseln
  • Akku wechselbar
  • Folgekosten: zB Scherfolien

 

 

 


8. Rasierer Test-Geräte im Überblick

Scrollen am PC: In die Tabelle klicken und mit den links-rechts-oben-unten Pfeilen scrollen. Alternativ gibt es am Ende der Tabelle einen Schiebebalken. 

Panasonic ES-LV65

Braun 300s

Braun

7842s

Braun 9385cc

Philips SP9820/18

Philips S6640/44

Philips S3233/52

Grundig MS 6640 Wahl Mobile Shaver Remington F9 Flyco Rasierer  
Rasierer Testsieger Preis-Leistungs-Tipp                    
panasonic Braun300s Braun7842s Braun 9385cc philips sp9385cc philips s6640-44 philips s3233-52 Grundig ms 6640 Wahl Remington f9 Flyco  
sehr guter Folienrasierer mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis Rasierer ganz ohne Schnick-Schnack

sehr guter Folien-rasierer, der hautnah ohne Haut-irritationen schneidet

sehr guter, aber teurer Folien-rasierer mit Lade- und Reinigungs-station sehr guter, aber teurer Rotations-rasierer  guter Rotations-rasierer mit Trimmer und Kamm-aufsatz  günstiges Einstiegs-modell von Philips günstiger Rotations-rasierer für unempfindliche Haut günstiger Reise-Rasierer und guter Konturen-Rasierer günstiger Folien-rasierer, mit durch-schnittlicher Rasurleistung günstiger Rasierer, der im Test nicht überzeugte Highlights
Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht  
Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon* Amazon*  

Variante: 

Panasonic ES-LV95*: Lade- & Reinigungs-station und 1 Kartusche

Variante: 

Braun 310s* mit wet and dry Funktion

 

Variante: 

Braun 9395cc*: einziger Unterschied = Farbe chrom

Variante: 

Philips SP9860/16*: Ladepad zum kabellosen Aufladen

             

* Affiliatelink | ** Modell großteils ident zum Test-Rasierer, Herstellerangaben November 2019 

 

 

Hast du Tipps, Fehler gefunden oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Feedback, damit die Website noch besser wird. Kontaktiere uns gerne unter kontakt@haarbuerste-test.com

 

 


Das könnte dich auch interessieren:

Barttrimmer
Welcher Barttrimmer ist der beste im Praxis Test?
haarschneider im test
Welcher Haarschneider kann im Praxis Test überzeugen?
All in one trimmer
Welcher All-in-One-Trimmer kann im Praxis Test überzeugen?
Konturen Haarschneidemaschine
Welche Konturen-Haarschneidemaschine ist die beste im Praxis Test?