03.06.2021 | von: Michaela

Föhnen mit Rundbürste: Einfache Anleitung mit Bildern + Tipps + Erfahrungen

Föhnen mit Rundbürste, haare mit rundbürste föhnen
Föhnen mit Rundbürste: Volumen, Glätten, Locken - Wir zeigen dir wie's gelingt!

michaela

von: Michaela (beschäftigt sich seit Jahren professionell mit dem Thema "Haare") 

 

Deine Haare wirken manchmal platt und lustlos und du hast keine teuren Stylinggeräte um sie in Form zu bringen? Kein Problem! Mit einer Rundbürste und einem Haartrockner kannst du die Haare lockig föhnen, glätten oder für herrliches Volumen am Ansatz sorgen. Hier ist eine Anleitung mit Bildern und Tipps!

Inhaltsverzeichnis: Föhnen mit Rundbürste


Haare föhnen mit Rundbürste
Haare föhnen mit Rundbürste: Mit einer guten Rundbürste und einem Haartrockner lassen sich die Haare glatt föhnen. Du kannst damit aber auch Volumen erzeugen oder Locken formen.

1. Was du brauchst zum Haare mit Rundbürste föhnen

  • Rundbürste(n)

Falls du dir nicht sicher bist, welche Rundbürste am besten zu deinen Haaren und Stylingwünschen passt, findest du in unserem Blog-Artikel „Welche Rundbürste?“ jede Menge Tipps.

 

Haare mit Rundbürste föhnen
Mit Rundbürste föhnen: Man braucht eine Entwirrbürste, eine oder mehrere Haarklammern, einen Haartrockner und eine Rundbürste. Eventuell zusätzlich Stylingmittel (Hitzeschutzspray, Festiger).

2. Was dir das Stylen erleichtert: Haare richtig föhnen mit Rundbürste

Egal ob du deine Haare mit der Rundbürste glätten, lockig föhnen oder mit Volumen versorgen möchtest, die folgenden Tipps verhelfen dir zu besseren Ergebnissen:

  • Leicht feuchte Haare: Die Haare lassen sind am besten formen, wenn sie ganz leicht feucht sind.(1) Nach dem Föhnen müssen sie komplett trocken sein. Nur so hält die Frisur gut, weil sich die Wasserstoffbrücken in den Molekülen des Haares in ausreichendem Maß neu formieren konnten.
  • Haare entwirren: Eine Entwirrbürste bringt Ordnung in die Haare, die sich dann nicht so rasch in der Rundbürste verfangen. 
  • Richtige Föhn Temperatur: Wie viel Hitze du zum Stylen deiner Haare brauchst, hängt von deinem Haartyp und deinen Stylingwünschen ab. Dicke Haare brauchen beim Formen mehr Hitze als dünne Haare. Weicht dein Frisurentraum stark von der natürlichen Form deiner Haare ab, brauchst du mehr Hitze als für bloßes „In-Form-Bringen“ der Haare. So brauche ich beispielsweise bei meinen langen, recht geraden Haaren mehr Hitze zum Locken formen, als zum glatt Föhnen. Soll die neue Form möglichst lange halten, brauchst du mehr Hitze. Immer wenn du deine Haare intensiver Hitze aussetzen musst, schützt ein Hitzeschutzspray die äußere Schuppenschicht der Haare vor zu starkem Austrocknen.

Haare entwirren
Vor dem Föhnen ordne ich meine Haare mit einer Entwirrbürste.
Haartrockner Schalter
Welche Hitze deine Haare brauchen, hängt von deinem Haartyp und deinem Frisurenwunsch ab.

  • Haare abteilen: Am leichtesten lassen sich die Haare in Form bringen, wenn sie in Strähnen unterteilt werden. Die Strähnen dürfen natürlich nicht breiter als die Rundbürste sein. Ich beginne bei den Haaren im Nacken und stecke die oberen Haarschichten mit einer Klammer hoch. Danach kommen die anderen Haare am Hinterkopf und in der Folge die Haare an den Seiten dran. Zum Schluss föhne ich die Haare oben am Kopf. 
  • Besonderes Augenmerk: Den Strähnen rund um das Gesicht widme ich die meiste Aufmerksamkeit, denn sie sind der Blickfang. Wo du einen Scheitel ziehst und ob du einzelne Strähnen ins Gesicht oder aus dem Gesicht föhnst, hängt natürlich von der gewünschten Frisur ab.
  • Föhn richtig halten: Beim Föhnen achte ich darauf, dass die Föhnluft möglichst vom Ansatz zu den Haarspitzen strömen kann. Bläst der Haartrockner nämlich in Richtung Haaransatz, verwirbelt es die kürzeren Haare, die nicht von der Rundbürste festgehalten werden und das Ergebnis sieht nicht schön aus.  

Haare in Bereiche unterteilen
Ich beginne am liebsten mit den Haaren im Nacken. Die übrigen Haare stecke ich nach oben.
Haare mit Rundbürste föhnen
So nicht: Föhne lieber nicht in Richtung Ansatz, sondern vom Ansatz zu den Haarspitzen. Sonst wirbeln die kürzeren Haare - wie hier - durcheinander.

3. Haare mit Rundbürste föhnen: Anleitung

3.1. Haare mit Rundbürste glätten


Zum Glätten der Haare wird die Rundbürste langsam vom Haaransatz zu den Spitzen gezogen und die Haarsträhne dabei gut unter Spannung gehalten.

 

Der Haartrockner (am besten mit  Stylingdüse) folgt der Rundbürste im Abstand von wenigen Zentimetern.

 

Diese Bewegung wiederhole ich so lange, bis die Haarsträhne trocken und glatt ist.

 

Für gerade Haarspitzen ziehe ich die Rundbürste am Ende der Bewegung gerade aus den Haaren, für eingedrehte Haarspitzen belässt man die Rundbürste kurz in den Haarspitzen und föhnt die um die Bürste gebogenen Haare an, so dass sie in der heißen Föhnluft die Rundung der Bürste annehmen können.

 

Wenn du dir eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung anschauen möchtest, schau dir den Blog-Artikel "Haare glatt föhnen mit Rundbürste" an! 

 


Haare glatt föhnen mit Rundbürste
Zum Glätten der Haare werden die Haarsträhnen ordentlich mit der Rundbürste gespannt. Der Haartrockner folgt der Bürste vom Ansatz zu den Spitzen.
Haare glätten mit Rundbürste
Mit Föhn und Rundbürste bleibt das natürliche Volumen in den Haaren erhalten. Ein strenger Sleek Look gelingt mit einem Glätteisen.

3.2. Mit Rundbürste Volumen föhnen

Für mehr Volumen in den Haaren müssen sich die Haare am Haaransatz senkrecht aufrichten. Am stärksten ist der Effekt, wenn du die Haare am Haaransatz mit der Rundbürste unter Spannung gegen die Wuchsrichtung ziehst und so trocken föhnst. Zwischen Kopfhaut und Haaren bildet sich so ein stumpfer (= weit geöffneter) Winkel. Er sorgt im Gegensatz zu spitzen Winkeln für viel Stand und Volumen.(2)

 

Bei meinen langen, schweren Haaren brauche ich etwas Schaumfestiger* am Ansatz, damit die Haare sich nicht gleich wieder an die Kopfhaut anlegen. Es gibt aber auch noch andere Tricks, wie das Volumen etwas länger hält. Näheres dazu findest du im Blog-Artikel "Mit Rundbürste Volumen föhnen".

 


Mit Rundbürste Volumen föhnen
Am stärksten richten sich die Haare am Ansatz auf, wenn sie streng gegen die Wuchsrichtung geföhnt werden. Vielleicht brauchst du wie ich zusätzlich etwas Schaumfestiger oder eine Toupierbürste, damit das Ergebnis besser hält.
Volumen mit Rundbürste
Meine langen dicken Haaren werden vom Eigengewicht ordentlich nach unten gezogen. Trotzdem verhelfen Rundbürste und Föhn zu mehr Volumen.

3.3. Mit Rundbürste Locken föhnen

Für schöne Locken werden dünne Haarsträhnen von den Spitzen ausgehend in Richtung Ansatz unter Spannung um die Rundbürste gewickelt und dann mit heißer Föhnluft getrocknet.

 

Je dicker die Rundbürste ist, umso sanfter werden die Locken bzw Wellen und umso weniger Spannkraft haben sie, das heißt die Kurven halten nicht so lange. 

 

Die Haare müssen im eingedrehten Zustand auf der Rundbürste trocknen können, dann nehmen sie die Rundung der Bürste an. Sind die Haare trocknen, föhne sie mit Kaltluft an. Das fixiert die neue Form. Hat dein Föhn keine gute Kaltluftfunktion, kannst du die warme Haarsträhne vorsichtig von der Rundbürste wickeln und in der Handfläche hochhalten, so dass sie im eingedrehten Zustand dort auskühlen kann.

 

Friseure verwenden auch gerne mehrere Rundbürsten. So kann eine neue Strähne schon geföhnt werden, während einige Strähnen auf den im Haar belassenen Rundbürsten auskühlen können.

 

Viele Tipps und Tricks findest du im Blog-Artikel "Locken mit Rundbürste" föhnen!

 


mit runder Bürste Locken föhnen
Für Locken brauche ich bei meinen langen, recht geraden Haaren viel Hitze. Die Haare müssen auf der Rundbürste gut trocknen können, damit sie die Rundung der Bürste annehmen. Am besten sie kühlen auf der Rundbürste aus.
Mit Rundbürste Locken in die Haare föhnen
Locken gelingen nicht nur mit einem Lockenstab. Auch mit Rundbürste und Föhn lassen sich Kurven in die Haare zaubern. Kleine Rundbürsten sorgen für mehr Spannkraft. Die Locken halten besser.

 

 

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Stylen deiner Haare! 

 


Quellennachweis:

(1) Buhmann ua, "Haut & Haar - Friseurfachkunde", 8. Auflage 2019, S. 224.

(2) Jany ua, "Friseurfachkunde", 6. Auflage 2009, S. 119. 


Was dich auch interessieren könnte:

haartrockner test
Haartrockner im Praxistest + Erfahrungen
volumen mit rundbürste föhnen
Volumen mit Rundbürste Föhnen: Anwendung und Tipps
haare mit rundbürste glätten
Glatte Haare mit Rundbürste und Föhn: Anwendung und Tipps
Locken mit Rundbürste
Locken mit Rundbürste föhnen: Anwendung und Tipps