22.12.2019 | von: Fritz

Lockenstab Arten: Welche Geräte für Locken gibt es?

Lockenstab arten
Geräte zum Locken-Stylen gibt es viele. Wir stellen dir die besten vor.

Es gibt mittlerweile unzählige Lockenstäbe und es kommen ständig neue hinzu. Die Hersteller experimentieren mit neuen Designs und Ausstattungsmerkmalen, die das Lockenstylen rascher und einfacher machen sollen.

 

Hol dir mit den folgenden Infos einen raschen Überblick über die verschiedenen Lockenstab Arten!

 


1. Lockenstab Arten: Welche Lockengeräte gibt es?

Nach der Bauart kann man drei große Lockenstab-Arten unterscheiden. Daneben gibt es noch einige „Exoten“:

 

 

1.1. Der "klassische" Lockenstab ("Ondoliereisen")

"Heißer Stab mit Griff": Den klassischen Lockenstab kennen die meisten. Vereinfacht gesagt ist es ein „heißer Stab mit Griff“. Die Haare werden um die Heizfläche gewickelt und durch die einwirkende Hitze gelockt.

 

Vorteile:

  • schnelle Locken
  • jeder Lockenwunsch erfüllbar
  • intensive Locken durch Hitze
  • Locken halten lange 

Nachteile:

  • intensive Hitze bis 230°C: Achtung bei kolorierten oder empfindlichen Haaren, weil manche Lockenstäbe haben keine Temperaturregelung.
  • Verbrennungsgefahr durch heiße, freiliegende Stylingfläche

 

lockenstab
"Heißer Stab mit Griff": Ein klassischer Lockenstab arbeitet mit einer heißen Stylingfläche, um die die Haarsträhnen gewickelt werden.
Lockenstab
Durch die intensive Hitze können die unterschiedlichsten Locken gestylt werden.

1.2. Die Warmluftbürste

Föhn mit Rundbürste: Auch Warmluftbürsten werden oft als „Lockenstab“ bezeichnet, denn auch sie eignen sich bei vielen Haartypen sehr gut zum Lockenmachen. Anders als klassische Lockenstäbe arbeiten sie wie Haartrockner mit heißer Luft und erzeugen dabei die typischen Föhngeräusche.

 

Verschiedene Aufsätze: Warmluftbürsten gibt es mit verschieden großen Rundbürsten-Aufsätzen, aber auch mit Flachbürsten. Bei manchen Modellen rotieren die Rundbürsten für ein besonders komfortables Styling („rotierende Warmluftbürste“). Auch sind Warmluftbürsten-Sets mit verschiedenen auswechselbaren Aufsätzen erhältlich.

 

Weniger Hitzebelastung, aber Locken halten weniger lange: Die von uns getesteten Warmluftbürsten heizen bis ungefähr 130°C auf. Das ist deutlich weniger als die übliche Styling-Temperatur bei einem klassischen Lockenstab. Die Locken halten deshalb nicht so lange. Dafür ist die Hitzebelastung für die Haare geringer.

 

Vorteile:

  • All-in-One-Gerät: Föhn mit mehreren Aufsätzen (zB Rundbürste, Flachbürste, Glättaufsatz ...)
  • einfache Bedienung: das Hantieren mit einer Rundbürste in der einen und einem Föhn in der anderen Hand, entfällt; zT selbstdrehend
  • für jede Haarlänge
  • wenig Hitzebelastung (im Test max. 130°C)
  • erzeugt Volumen am Haaransatz und in den Haarlängen

Nachteile:

  • laut (Föhngeräusch)
  • haarschonend: nicht so große Hitze wie bei Lockenstäben oder Lockencurlern
  • nicht so große Lockenvielfalt: Wellen oder leichte Locken in den Haarlängen
  • Locken halten nicht lange

 

warmluftbürste
Warmluftbürste: Föhn mit Rundbürste oder anderen Aufsätzen.
warmluftbürste
Eine Warmluftbürste arbeitet mit nicht so hoher Hitze (mit einem Föhn vergleichbar). Das ist schonender für die Haare, die Locken halten aber nicht so gut.

1.3. Der Lockencurler ("Locken Gerät")

Automatische Lockenmaschine = Locken auf Knopfdruck: Eine relativ neue Innovation für bequemes Lockenstylen sind automatische Curler. Sie drehen die einzelnen Haarsträhnen per Knopfdruck automatisch um den heißen Lockenstab in einer Heizkammer und geben die fertige Locke nach der eingestellten Zeit frei. Automatische Curler werden so heiß wie klassische Lockenstäbe.

 

Vorteile:

  • praktisch: Locken auf Knopfdruck
  • kein Verbrennen der Finger möglich
  • intensive Locken durch Hitze
  • unterschiedliche Locken durch Zeiteinstellung und Temperaturwahl

Nachteile

  • intensive Hitze (oft: 190-230°C)
  • nur mit dünnen Strähnen - insb bei langen Haaren - verwendbar
  • exaktes Arbeiten erforderlich: sonst stoppt der Motor und im schlechtesten Fall verfangen sich die Haare in der Lockenkammer (in unseren Praxis-Tests allerdings nie passiert)

 

lockencurler
Lockencurler = Locken auf Knopfdruck
Lockencurler
Auf Knopfdruck wird die Haarsträhne eingezogen, um einen heißen Lockenstab gewickelt und nach Zeitablauf wieder freigegeben.

1.4. Die "Exoten"

Neben diesen drei großen Lockenstab-Arten gibt es zahlreiche exotische Modelle zum Locken machen.

  • Welleneisen: Relativ bekannt sind beispielsweise die Welleneisen oder Kreppeisen, die für gleichmäßige kleine und große Wellen sorgen, indem die Haarsträhnen für einige Sekunden zwischen zwei flache, heiße Heizflächen mit Wellenform eingeklemmt werden.
  • Lockenstab und Glätteisen in einem: Von Remington gibt es den S6606*, ein „Lockenstab und Glätteisen zwei in eins“ mit geschwungenen Stylingplatten.
  • Spiral Lockenstab: Ebenfalls von Remington ist der Lockenstab „Dual Curl CI63E1*“ mit einem Spiralgewinde für einfacheres Aufwickeln.
  • Dyson Airwrap: Dyson hat mit dem „Airwrap“ eine teure Warmluftbürste mit verschiedenen Aufsätzen entwickelt, die das Haar „ansaugt“ und automatisch um die Warmluftbürste wickelt.

 


2. Arten von klassischen Lockenstäben

Bei den klassischen Lockenstäben lassen sich ganz unterschiedliche Bauarten unterscheiden, so dass jeder das perfekte Modell findet. 

 

2.1. Nach dem Durchmesser des Lockenstabes

Beim Lockenstab Durchmesser sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Dünner Lockenstab: Es gibt Lockenstäbe mit ganz kleinem Durchmesser für kleine Kringellöckchen („dünner Lockenstab“, zB 8 oder 9 mm).

 

Dicker Lockenstab: Es gibt aber auch Lockenstäbe mit großem Durchmesser für große Locken und zarte Wellen („dicker Lockenstab“, zB Babyliss 38 mm*).

 

dicker lockenstab
Dicker Lockenstab mit 38mm Durchmesser.

2.2. Nach der Form der Heizfläche

Je nachdem, ob die Heizfläche

  • wie ein Rohr gerade ist („gerader Lockenstab“),
  • zur Spitze hin schmäler wird („kegelförmiger bzw konischer Lockenstab“) oder
  • wie eine Aneinanderreihung von Kugeln aussieht („kugelförmiger Lockenstab“) entstehen ganz unterschiedliche Locken.

 

Gerader Lockenstab: Gerade Lockenstäbe sind leicht zu umwickeln, weil die Haare nicht so schnell verrutschen. Sie sorgen für einen gleichmäßigen Lockendurchmesser vom Haaransatz bis zu den Haarspitzen.

 

Konischer Lockenstab: Konische Lockenstäbe erzeugen auf Wunsch Locken mit unterschiedlichem Durchmesser. Wird die ganze Heizfläche für eine Strähne genutzt, werden die Kurven zu den Haarspitzen hin enger. Mit konischen Lockenstäben lassen sich sehr natürliche Ergebnisse erzielen, weil die Lockengröße wie bei Naturlocken variiert.

 

Kugelförmiger Lockenstab: Mit kugelförmigen Lockenstäben bleibt der Abstand zwischen den Kurven gleich. Das Ergebnis sieht sehr gleichmäßig und elegant aus.

 

konischer Lockenstab
Ein konischer Lockenstab erzeugt natürliche Locken, die zu den Haarspitzen hin enger werden.

2.3. Nach der Wickeltechnik

Lockenstab mit Klemme: Bei manchen Lockenstäben kann die Haarsträhne unter einer Klemme befestigt und um den Lockenstab gedreht werden (Lockenstab mit Klemme).

 

Lockenstab ohne Klemme: Fehlt eine Klemme, müssen die Haare mit der freien Hand um den Lockenstab gewickelt und eine Zeit lang festgehalten werden.

 

lockenstab mit klemme
Ein Lockenstab mit Klemme ist gerade bei Anfängern sehr beliebt.

2.4. Weitere Lockenstab Arten

Lockenstab Set: Wenn du dich nicht für eine dieser Bauarten entscheiden willst oder gerne mit unterschiedlichen Locken bzw Frisuren experimentierst, ist vielleicht ein Lockenstab-Set die richtige Wahl. Sehr gut gefiel um im Praxis Test das Elehot Lockenstab Set* (zum Testbericht).

 

Natürlich lassen sich Lockenstäbe auch noch nach anderen Kriterien unterscheiden. So gibt es

  • Babyliss und Braun hatten auch „mobile“ Lockenstäbe mit Gaspatronen im Programm. 

 



Was dich auch interessieren könnte:

lockenstab test
Lockenstab Praxis Test
lockenstab feine haare
Welcher Lockenstab für feines Haar ist empfehlenswert?
lockenstab mit oder ohne clip
Lockenstab mit oder ohne Clip: Was ist besser?
profilockenstab
Tipps für den perfekten Profi Lockenstab!