01.08.2019 | von: Michaela

Schöne Locken mit Papilotten: So gelingt's

Schöne Locken mit Papilotten: So gelingt's

Schöne Locken verleihen dem Haar Volumen und sind echte "Eyecatcher". Wenn du von Natur aus eher gerade Haare hast und dir zur Abwechslung mal Locken wünscht, denkst du vielleicht als erstes an einen Lockenstab, ein Glätteisen mit Lockenfunktion oder eine Warmluftbürste. Bei vielen Haartypen geht es aber auch haarschonender: Mit Papilotten lassen sich schöne Locken ohne Hitze machen.

1. Was sind Papilotten?

Papilotten sind lange, weiche Schaumstoffrollen, meist mit einem biegsamen Drahtkern. Sie werden wie Lockenwickler in die Haare gedreht und die Enden zum Fixieren umgebogen. Die Papilotten werden dann einige Stunden im Haar gelassen, wodurch sich Locken rein "mechanisch", ohne Hitze formen.


2. Papilotten für kurze Haare vs für lange Haare

Zwischen Papilotten für kurze Haare und solchen für lange Haare bestehen keine all zu großen Unterschiede. Papilotten für kurze Haare sollten aber nicht zu dick sein. Die Haarsträhnen müssen zumindest einige Kurven um die Papilotte schaffen. Papilotten für lange Haare müssen so lang sein, dass sich die Haarsträhnen gut aufwickeln lassen. 

 

3. Papilotten: große Locken vs kleine Locken

Papilotten 8mm - 25mm: Papilotten gibt es mit unterschiedlichem Durchmesser, gängig sind 8 bis 25 mm.

 

Dabei gilt folgende Faustregel: Je größer der Durchmesser, desto größer die Locken!

 

Papilotten Set: In manchen Packungen sind Papilotten unterschiedlicher Größe enthalten. So lassen sich große und kleine Locken formen, was natürlicher aussieht. Allerdings erfordert das einige Übung, denn die Grenze zu einem unharmonisch wirkenden wilden Mix aus großen Wellen und kleinen Kringellocken ist rasch überschritten. Persönlich benutze ich deshalb lieber Papilotten gleicher Größe.

 

Achte auf genügend Papilotten: Beim Kauf achte ich darauf, dass sich genügend Papilotten der gewünschten Größe in der Packung befinden. Bei meinen langen, dicken Haaren sind mindestens 20 bis 30 Papilotten mit einer Dicke von 15 mm für schöne große Wellen bzw Locken erforderlich.

 

Nicht zu dicke Papilotten verwenden: Schon die vielen Tests mit Lockenstäben, Heizwicklern und verschiedenen Haartypen haben gezeigt, dass bei manchen Haartypen sehr große Durchmesser zu keinem brauchbaren Ergebnis führen. Entweder entstehen gar keine Locken oder sie halten nur kurz. Das gilt für Papilotten umso mehr, weil hier der Lockeneffekt mangels Hitze noch schwächer ausfällt. 

 

Was tun, wenn keine schönen Papilotten-Locken entstehen? Wenn du mit Papilotten keine schönen Ergebnisse erzielst, kann das also an einem zu großen Durchmesser der Papilotten liegen. Das gilt vor allem für ganz glatte oder lange, dicke Haare. Auch die Wickeltechnik ist entscheidend. Je straffer die Papilotte umwickelt wird, umso intensiver ist der Lockeneffekt. Eine weitere Erfahrung aus vielen Tests: Bestimmte Haarkuren, Shampoos oÄ, die das Haar geschmeidig machen, können sich kontraproduktiv auswirken, genauso wie vorhergehendes Glätten der Haare mit einem Glätteisen oder einer Glättbürste.

4. Papilotten: Nasse oder trockene Haare?

Nasse vs trockene Haare: Feuchte Haare lassen sich bekanntlich besonders gut formen. Trocknen die Haare im eingedrehten Zustand, halten die Locken etwas besser und länger. Persönlich verwende ich die Papilotten aber nur bei trockenen bzw fast trockenen Haaren, weil meine langen, dicken Haare im eingedrehten Zustand nur sehr langsam trocknen.

 

Stylingschaum verwenden: Für einen besseren Halt kann man eine kleine Portion Stylingschaum in die Haare massieren.

5. Papilotten, wie lange drin lassen?

Je länger, umso besser: Im Idealfall bleiben die Papilotten über Nacht in den Haaren. Die harten Kunststoff-Enden mancher Papilotten können allerdings für schlaflose Nächte sorgen.

 

Papilotten zum Durchziehen über Nacht: Für die Nacht eignen sich Papilotten besser, die zur Gänze aus Schaumgummi bestehen. Sie werden nicht durch biegen befestigt, sondern indem ein Papilotten-Ende durch die Öffnung am anderen Ende gezogen wird ("Papilotten zum Durchziehen"). Einen ganz bequemen Schlaf sollte man trotzdem nicht erwarten. Im Test vieler Methoden zum Locken machen ohne Hitze hat sich herausgestellt, dass das Schlafen mit Socken, Küchenrolle oder Haarband in den Haaren am angenehmsten ist.

 

3-5 Stunden Einwirkzeit: Je nach Haartyp musst du aber vielleicht gar nicht auf den üblichen Schlafkomfort verzichten. Oft reichen schon 3 bis 5 Stunden tagsüber für schöne Ergebnisse.


6. Papilotten selber machen

Wenn du gerade keine Papilotten zur Hand hast, kannst du aus einer Küchenrolle oder Alufolie Papilotten basteln.

 

Papilotten selber machen
Papilotten selber machen: Papilotten kannst du auch aus Alufolie oder Küchenrolle selber machen.

6.1. Papilotten aus Alufolie

Für Papilotten aus Alufolie formt man aus einem rechteckigen Stück Alufolie eine lange, runde Stange. Beim Testen mit Alufolie hat sich gezeigt, dass die Alu-Stangen möglichst gleichmäßig rund sein sollten, sonst werden die Locken zum Teil kantig und unansehnlich.

 

Die Ergebnisse meiner ersten Tests mit Alufolie waren nicht berauschend. Es entstanden intensive, aber ungleichmäßige Locken, was für ein unruhiges, unharmonisches Gesamtbild sorgte. Erst nach mehreren Versuchen mit präziser geformten Alu-Stangen und verbesserter Wickeltechnik war ich mit dem Ergebnis zufrieden. 

6.2. Papilotten mit Küchenrolle

Papilotten lassen sich auch mit Küchenrolle formen, indem einfach ein Stück Küchenrolle eingerollt wird. Die beiden Enden werden in den Haaren zusammengeknotet.

 

Mit Papilotten aus einer Küchenrolle entstanden schöne, mittelgroße Locken. Der Durchmesser ist mit einem Blatt Küchenrolle aber auch deutlich geringer als 1,5 cm.


7. Papilotten Anleitung: Wie die Papilotten eindrehen?

Die folgende Papilotten Anleitung gilt für gekaufte und selbstgemachte Papilotten.

 

Das Lockenergebnis wird vor allem über die Anzahl und Dicke der Papilotten, die Anordnung der Papilotten in den Haaren und die Wickeltechnik beeinflusst. Natürlich spielen auch der Haartyp und die Haarlänge eine Rolle. Ich verwende meistens 20 bis 30 Stück 15 mm dicke Papilotten.

 


Haare mit Stylingschaum

1. Verteile etwas Stylingschaum für mehr Halt im trockenen Haar.

 

 

Haare bürsten

2. Kämme die Haare gut durch, damit sie nicht verknoten. Ziehe einen Mittelscheitel.

 

 


locken mit papilotten über Nacht

3. Trenne eine Haarsträhne ab. Ich beginne am Oberkopf und arbeite mich nach unten und hinten vor.

 

 

locken ohne Hitze papilotten

4. Setze die Papilotte etwa 10 cm oberhalb der Haarspitzen an.

Wenn du einen Stufenschnitt trägst, setze die Papilotte oberhalb der höchsten Stufe an.

 

 


locken durch Papilotten

5. Drehe die Papilotte zuerst bis zu den Haarspitzen ein und danach 2-3 Umdrehungen nach oben. So werden die Haarspitzen fixiert und stehen nicht mehr ab.

 

 

papilotten locken Anleitung

6. Drehe die Papilotte um die eigene Achse bis zum Haaransatz ein. Achte beim Eindrehen auf ausreichende Spannung in der Haarsträhne.

 

Tipp - Alternative Wickeltechnik: Hast du nicht ganz lange Haare oder verwendest sehr dünne Haarsträhnen, kannst du die Haarlängen spiralförmig anstatt übereinander, aufwickeln. So werden die Papilotten Locken noch schöner und gleichmäßiger. Ich habe diese Methode mit 28 Papilotten im Haar angewandt.

 

 


papilotten locken selber machen

7. Fixiere die Papilotte durch Umbiegen der beiden Enden. Wichtig: Die Haarsträhne darf sich nicht lösen oder merklich lockern.

 

Verwendest du eine Küchenrolle, mache einen lockeren, einfachen Knoten.

 

 

locken mit Papilotten Tipps

8. Lasse die Papilotten je nach Haartyp mehrere Stunden im Haar.

 

Löse dann die Papilotten und drehe die Locken vorsichtig aus.

 

Bringe die Locken behutsam mit den Fingern in Form. Für mehr Volumen schüttle die Haare über Kopf aus und lockere dabei den Haaransatz mit den Fingern auf. 

 

 


8. Papilotten vorher - nachher


Papilotten vorher, lange Haare
Papilotten vorher
Papilotten Locken
Papilotten nachher: Locken nach 3 Stunden mit 28 Stück 15mm dicken Papilotten

Papilotten aus Alufolie, Papilotten mit Alufolie
erste Ergebnisse: ungleichmäßige Locken von Papilotten aus Alufolie (15 Stück ca. 15mm dicke Alu-Papilotten)
Papilotten mit Küchenrolle
Locken von Papilotten mit Küchenrolle: 15 Stück Küchenrollen Papilotten.

9. Fazit:  Locken mit Papilotten

Papilotten sind eine altbewährte Möglichkeit, um Locken ohne Hitze zu machen. Für ein gleichmäßiges, schönes Gesamtbild braucht man aber etwas Übung. Also nicht zu früh aufgeben ;-) Viel Spaß und Erfolg beim Nachmachen!

 

Alles Liebe, Michaela


10. Papilotten eindrehen Anleitung: kurz und kompakt

Papilotten Anleitung, Papilotten eindrehen Anleitung


Was dich auch interessieren könnte:

Tipps für locken ohne hitze
Tipps für Locken ohne Hitze
mini kringellöckchen
Mini Kringellöckchen machen
beachwaves
Beach Waves selber machen
Haarbürste sauber machen
Wie kann man am besten seine Haarbürste reinigen?