21.09.2020 (zuletzt geändert) | von: Michaela

Lockenstab mit oder ohne Klemme?

lockenstab mit oder ohne klemme, lockenstab mit oder ohne klammer, lockenstab mit oder ohne clip
Was ist besser? Ein Lockenstab mit oder ohne Klemme?

„Ein Lockenstab mit Klemme macht unschöne Knicke ins Haar“. „Ohne Klemme komme ich gar nicht zurecht“. In Kundenrezensionen und Internetforen findet man massenweise ähnliche Kommentare. Was stimmt denn nun wirklich? Ist ein Lockenstab mit oder ohne Klemme besser? Wir haben die wichtigsten Infos…

 

Es ist beinahe eine Glaubensfrage! Die einen schwören auf Lockenstäbe mit Klemme, die anderen setzen ausschließlich auf Geräte ohne Klemme. Beide Lockenstab-Arten haben also offensichtlich ihre Fans und so gesehen eine „Daseinsberechtigung“.

 

Hilfe bei der Wahl: Damit du nicht den falschen Lockenstab kaufst, gehen wir in diesem Blog-Artikel der Frage nach, für wen sich welche Lockenstab-Art eignet.

 

Wir haben in den letzten Jahren viele Praxistests mit Lockenstäben gemacht. Darunter waren Lockenstäbe mit Klemme und ohne Klemme. Unsere eigenen Erfahrungen haben wir für dieses Thema mit Meinungen aus zahlreichen Kundenrezensionen ergänzt.

 


1. Lockenstab mit Klemme oder ohne: Welche Unterschiede gibt es?

1.1. Verrutschen der Haare

Haarsträhne kann unter Lockenstab Klemme fixiert werden: Der entscheidende Zweck einer Klemme (manchmal auch „Clip“ genannt) ist natürlich, dass die Haare darunter fixiert werden können. Vielen fällt das Aufwickeln der Haarsträhnen dadurch leichter, weil die Haare nicht ständig verrutschen.

 

Verrutschen bei konischen Lockenstäben: Besonders viel Übung braucht man für konische bzw kegelförmige Lockenstäbe (ohne Klemme) mit glatter Beschichtung. Je steiler die Stylingfläche vom Griff bis zur Lockenstabspitze zuläuft, umso leichter rutschen die Haare auf der glatten Stylingfläche Richtung Spitze.  

 


lockenstab mit klemme oder ohne
Bei einem Lockenstab mit Clip können die Haare fixiert werden. So wird ein verrutschen verhindert.
lockenstab mit oder ohne klammer
Insb bei kegelförmigen Lockenstäben (die es nur ohne Klammer gibt) besteht die Gefahr, dass die Haarsträhne abrutscht.

1.2. Gefahr von Verbrennungen

Bei Lockenstäben mit Klemme gibt es eine beliebte Technik für Anfänger: Die Haarspitzen werden unter der Klemme fixiert und die Haarsträhne durch Drehen des Lockenstabs in Richtung Haaransatz aufgewickelt. Das geht mit nur einer Hand und die andere Hand bleibt entspannt.

Noch weniger Verbrennungsgefahr besteht, wenn die freie Hand beim Wickeln die kühle Spitze des Lockenstabs fixiert. So nähert sich der Lockenstab langsam und kontrolliert dem Gesicht, den Ohren bzw der Kopfhaut.

 

Eine genaue Anleitung findest du unter "Lockenstab mit Klemme richtig benutzen".

 


Lockenstab mit Klemme
Beliebte Wickeltechnik für Anfänger, die die Gefahr von Verbrennungen reduziert: Die Haarspitzen werden unter der Klemme fixiert.
Lockenstab mit Clip
In der einen Hand hält man den Griff, in der anderen die kühle Spitze und dreht die Haarlängen bis Nahe des Haaransatzes. So nähert man sich langsam und kontrolliert der Kopfhaut, dem Gesicht und den Ohren.

 

 

Größere Verbrennungsgefahr bei Lockenstäben ohne Klemme: Bei einem Lockenstab ohne Klemme müssen die Haarsträhnen mit einer Hand auf den Lockenstab gewickelt werden. Dabei kreist die Hand um den heißen Lockenstab. Anschließend werden die Haarspitzen nahe der heißen Stylingfläche festgehalten, bis genügend Hitze einwirken konnte. Die Gefahr von Verbrennungen an der Hand ist viel höher als bei Verwendung einer Klemme. Deshalb werden viele Lockenstäbe ohne Klemme mit einem Hitzeschutzhandschuh geliefert. Der ist aber gewöhnungsbedürftig, denn mit ihm hat man weniger Gefühl beim Festhalten der Haarspitzen. 

 

Lockenstab ohne clip
Bei einem Lockenstab ohne Klemme werden die Haarlängen um den heißen Lockenstab gewickelt und auch die Haarspitzen nahe der heißen Stylingfläche gehalten. Das erhöht die Gefahr von Verbrennungen.

1.3. Geschwindigkeit beim Stylen

Mit einem Lockenstab ohne Klemme ist man schneller: Das Fixieren der Haare unter der Lockenstabklemme braucht seine Zeit. Bei einem Lockenstab ohne Klemme entfällt dieser Arbeitsschritt. Ausreichende Übung vorausgesetzt, geht das Lockenstylen also mit einem Lockenstab ohne Klemme schneller. 

 

 

 

1.4. Flexibilität und Kreativität

Unterschiedliche Lockenarten mit Lockenstab mit Klemme: Ein gerader Lockenstab mit Klemme bietet viel Spielraum für Kreativität. Je nach Wickeltechnik entstehen exakte, gleichmäßige Korkenzieherlocken, großflächige Wellen oder wilde, lässige Beach Waves.

 

Noch mehr Flexibilität bei einem konischen Lockenstab ohne Klemme: Noch flexibler verwendbar ist ein konischer Lockenstab ohne Klemme. Je nachdem, ob die Haare am breiten Ende oder vorne an der schmalen Spitze aufgewickelt werden, entstehen zusätzlich zu den Möglichkeiten, die ein Lockenstab mit Klemme bietet, große oder kleine Locken bzw Wellen. So kannst du deiner Experimentierfreude freien Lauf lassen und viele verschiedene Lockenfrisuren verwirklichen.  


1.5. Welcher Lockenstab für welche Haarlänge?

Natürlich kann man sowohl kurze als auch lange Haare um einen Lockenstab mit oder ohne Klemme wickeln.

 

Lockenstab mit Klemme - für kurze Haare: Bei sehr kurzen Haaren hat eine Klemme aber den Vorteil, dass die Haarspitzen eingeklemmt und durch Drehen des Stabes aufgewickelt werden können. Mit den Fingern ist das bei sehr kurzen Haaren viel schwieriger.

 

Weitere Tipps: "Lockenstab für kurze Haare"

 

Lockenstab ohne Klemme - für lange Haare: Umgekehrt haben Lockenstäbe mit Klemme bei langen Haaren einen Nachteil: Werden die Haarspitzen als erstes fixiert und die Haarsträhne durch Drehen des Lockenstabs aufgewickelt, dann dauert das bei langen Haaren einige Sekunden. Dadurch bekommen die ohnehin empfindlichen Haarspitzen die meiste Hitze ab. In der Nähe des Haaransatzes zieht das Gewicht der langen Haare die Locken am stärksten in die Länge. Dort kann die Hitze aber am wenigsten einwirken. Es gibt für Lockenstäbe mit Klemme zwar auch andere Wickeltechniken, die sind aber nicht so sicher, was die Gefahr von Verbrennungen anbelangt.

 

Weitere Tipps: "Lockenstab für lange Haare"

 


lockenstab kurze haare
Für kurze Haare eignet sich ein Lockenstab mit Klemme besser. Die Haarspitzen werden fixiert und die Haare durch Drehen des Lockenstabes aufgewickelt.
lockenstab lange haare
Für lange Haare eignet sich ein Lockenstab ohne Klemme besser. So werden die empfindlichen Haarspitzen nicht so lange der Hitze ausgesetzt.

2. Lockenstab mit Klemme - häufige Ärgernisse

Klemme hält Haarsträhne nicht fest: Schenkt man diversen Kundenrezensionen Glauben, ist ein beliebtes Ärgernis bei einigen Lockenstäben mit Klemme, dass die Haare durch die Klemme nicht fest genug fixiert werden. Die Haarspitzen rutschen beim Aufwickeln wieder vom Lockenstab.

 

Klemme hinterlässt Knicke im Haar: Ein häufiger Kritikpunkt bei einigen Modellen ist außerdem, dass die Klemme Knicke im Haar hinterlässt. Ob die Ursache eine falsche Wickeltechnik oder die Bauart des konkreten Lockenstabs ist, lässt sich schwer sagen. Wir hatten dieses Problem bei unseren Praxis-Tests nur mit einem Lockenstab.

 

lockenstab klemme
Häufige Ärgernisse bei einem Lockenstab mit Klemme: Die Klemme hält die Haarsträhne nicht fest und die Klemme hinterlässt Knicke im Haar.

3. Lockenstab ohne Klemme - häufige Ärgernisse

Haarsträhne verrutscht ständig: Das Hauptproblem bei Lockenstäben ohne Klemme scheint zu sein, dass die Haare auf der glatten Stylingfläche ständig verrutschen. Das gilt vor allem für konische Lockenstäbe, die zur Lockenstabspitze hin spitz zulaufen. Für solche Lockenstäbe ist also viel Übung bzw Erfahrung nötig.

 

Häufig kommt es zu Verbrennungen: Auch über Verbrennungen beklagen sich viele Benutzer und bei weitem nicht alle Lockenstäbe ohne Klemme sind mit einem Hitzeschutzhandschuh ausgestattet.

 

lockenstab ohne clip
Häufige Ärgernisse bei einem Lockenstab ohne Klemme: Die Haarsträhne verrutscht auf der glatten Oberfläche (insb bei konischen Lockenstäben) und es kommt öfters zu Verbrennungen.

4. Fazit: Lockenstab ohne oder mit Klemme?

Lockenstab mit und ohne Klemme: Die Unterscheidung in „Lockenstäbe mit Klemme“ und „Lockenstäbe ohne Klemme“ ist nur eine grobe Unterscheidung, denn von beiden Lockenstab-Arten gibt es ganz unterschiedliche Modelle:

  • So haben manche Lockenstäbe eine sehr kurze Klemme und andere eine lange.
  • Oft lässt sich die Klemme weit öffnen, manchmal nur wenig.
  • Bei den Lockenstäben ohne Klemme kann man weiter in gerade und konische Lockenstäbe unterscheiden.
  • Manche Modelle haben eine kühle Spitze, andere nicht. Daran muss man bei pauschalen Aussagen immer denken.

 

Lockenstab mit Klemme für Anfänger: Es scheint aber so zu sein, dass sich viele Anfänger mit einem guten Lockenstab mit Klemme etwas leichter tun. Die Haare verrutschen nicht und mit der richtigen Wickeltechnik ist die Gefahr von Verbrennungen geringer.

 

Lockenstab ohne Klemme für Geübte: Erfahrene bzw geübte Lockendreher schätzen oft das rasche Arbeitstempo mit einem Lockenstab ohne Klemme. Außerdem sind der Experimentierfreude vor allem mit den konischen Modellen kaum Grenzen gesetzt.

 

Beide Lockenstab Arten haben ihre Fans: Im Endeffekt haben beide Lockenstab-Arten ihre Fans. Deshalb haben wir in unserem Lockenstab-Test auf die Wahl eines Testsiegers verzichtet und stellen lieber gute Modelle beider Bauarten vor.

 

Nähere Infos zu guten Lockenstäben mit und ohne Klemme findest du in unserem Lockenstab-Test.

 

lockenstab mit oder ohne klammer
Letztlich haben beide Lockenstab Arten ihre Fans. Deshalb gibt es bei uns auch nicht den einen Lockenstab Testsieger. In unserem Lockenstab Test findest du gute Modelle beider Bauarten.

Viel Spaß beim Lockenstylen! 


Was dich auch interessieren könnte:

Lockenstab große Locken, lockenstab große locken test, lockenstab test große locken
Welcher Lockenstab ist der beste für große Locken im Praxis Test?
lockenstab ohne klammer
Die besten Lockenstab ohne Klemme Modelle!
konischer lockenstab test
Die besten konischen Lockenstäbe: Test, Tipps, Anwendung ...
beach waves welches gerät
Welches Beach Waves Gerät?