22.07.2020 | von: Michaela

Locken mit Stift: Extravagante Stift-Locken selber machen!

locken mit stift, stift locken
Coole Stift-Locken selber machen: Ich zeige dir, wie Locken mit Stift gelingen!

Reichen ein Stift und ein Glätteisen aus, um kleine Löckchen oder sogar Afro Locken in die sonst geraden Haare zu zaubern? Ich mache den Test und zeige dir, wie du die schönsten Locken mit Stift selber machen kannst.

1. Was benötigt man für Locken mit Stift?

  • Haarbürste
  • Hitzeschutzspray
  • Haarklammer(n)
  • 1 runder Stift
  • Glätteisen
  • uU Haarspray
  • uU Toupierbürste
  • Zeit und Geduld: Ich benötigte rund 90 Minuten. 

2. Welcher Stift für welche Stift-Locken?

Runder Bleistift: Das Lockenmachen funktioniert zwar auch mit einem 3- oder mehreckigen Bleistift, aber am schönsten werden die Locken, wenn der Bleistift rund ist.

 

Dünner Stift für Afro Locken: Über den Durchmesser kann man die Größe der Locken bestimmen. Zur Orientierung: Die dünnsten Lockenstäbe, die es am Markt gibt, sind 9mm dick. Für intensive kleine Afro Locken ist also ein möglichst geringer Durchmesser erforderlich. Mein Stift hat 0,7cm Durchmesser, ist also perfekt für kleine Löckchen.

 

Stift Alternativen: Alternativ zu einem Stift kann auch ein Stiel von einem Holz-Kochlöffel oder eine runde Holzleiste, die es mit verschiedenen Durchmessern gibt, dienen.

 

locken mit bleistift
Ein runder Stift mit geringem Durchmesser ist optimal für kleine Kringellöckchen. Mein Stift hat 7mm Durchmesser.

3. Welches Glätteisen für Locken mit Glätteisen und Stift?

Breites Glätteisen: Im Prinzip kann man natürlich jedes Glätteisen zum Erhitzen der Haarsträhne am Stift verwenden. Ein Glätteisen erhitzt aber immer nur jene Stellen der aufgewickelten Haarsträhne, die zwischen den Stylingflächen liegen. Damit die Stift-Locken aber schön regelmäßig sind, muss die gesamte Haarsträhne, rund um den Stift, gleichmäßig erhitzt werden. Das gelingt mit einem breiten Glätteisen schneller und besser als mit einem schmalen. 

 

Ich verwende das Remington S5525, das eine 4,5cm breite Stylingfläche hat. Die Temperatur reicht von 150-230°C und ist in 10°-Schritten einstellbar. Das breite Glätteisen heizt sehr rasch auf und eignet sich auch zum Stylen sanfter Wellen.

 

locken mit glätteisen und stift, stift locken glätteisen
Für schöne Stift-Locken muss die aufgewickelte Haarsträhne gleichmäßig, rund um den Stift, erhitzt werden. Das gelingt mit einem breiten Glätteisen am einfachsten und schnellsten. Ich verwende das Remington S5525 mit 4,5cm breiten Stylingplatten.

So, nun aber genug von der Theorie. Jetzt zeige ich dir, wie man schöne Locken mit einem Bleistift zaubern kann:


3. Locken machen mit Stift: So gelingen die extravaganten Löckchen!


Glätteisen Hitzeschutzspray

1. Hitzeschutzspray verwenden:

Ein Glätteisen arbeitet mit sehr viel Hitze. Vergiss also nicht auf einen guten Hitzeschutzspray.

 

 

Haare entwirren

2. Trockene Haare entwirren:

Die Haare müssen vor der Anwendung mit dem Glätteisen komplett trocken sein. Feuchte Haare sind nämlich sehr empfindlich und können rasch geschädigt werden. Optimal ist es, wenn die Haarwäsche ca. einen halben Tag her ist.

 

 


locken mit glätteisen und stift

3. Glätteisen Temperatur wählen:

Das Glätteisen einschalten und die gewünschte Temperatur wählen.

 

Meine Tipps und Erfahrungen: Ich empfehle, mit möglichst niedrigen Temperaturen zu beginnen und die Hitze schrittweise zu erhöhen, wenn das Ergebnis nicht schön ist. Einerseits werden für die kleinen Locken nur sehr dünne Haarsträhnen um den Stift gewickelt. Andererseits wird immer nur ein Teil mit dem Glätteisen erhitzt. Für mein breites Glätteisen und meine langen, dicken Haare hat sich die Stylingtemperatur von 180°C als gut erwiesen.

 

 

4. Haare zur Seite klammern und Haarsträhne wählen:

Das Locken machen gelingt am einfachsten, wenn ein Teil der Haare zur Seite geklammert wird. Ich teile dazu zuerst die Haare mittig in zwei Hälften. Dann trenne ich die Deckhaare und Haare rund um das Gesicht ab und klammere sie zur Seite. Die Haare direkt beim Gesicht locke ich ganz zum Schluss, weil diese der Blickfang sind. Die zweite Haarhälfte, die ich gerade nicht bearbeite lege ich über die Schulter.

 

Trenne im Nacken eine schmale Haarsträhne (ca. 2x2cm) ab.

 

 

locken mit bleistift

5. Stift ansetzen:

Auf den Hitzeschutzhandschuh nicht vergessen!

 

Setze den Stift möglichst nahe am Haaransatz an. Für eine wilde Afro-Mähne wechsle von Strähne zu Strähne öfter die Drehrichtung, einmal zum Gesicht hin, dann wieder weg.

 

 


locken mit stift

6. Haarsträhne aufwickeln:

Wickle nun die schmale Haarsträhne spiralförmig, nebeneinander um den Stift. Durch die Umdrehungen dreht sich auch die Haarsträhne etwas ein.

 

Damit am Stift genügend Platz für die gesamte Haarsträhne ist, schiebe die aufgedrehten Haare mit dem Zeigefinger etwas zusammen.

 

 

locken mit stift

7. Bis zu den Haarspitzen aufdrehen:

Wickle die gesamte Haarsträhne bis zu den Haarspitzen um den Stift. Bei mir schaffte die Haarsträhne zwischen 15-20 Umdrehungen.

Die Haarspitzen mit einer Hand (mit dem Hitzeschutzhandschuh) festhalten.

 

 


locken machen mit stift

8. Mit Glätteisen erhitzen:

Nun die um den Stift gewickelte Haarsträhne mit dem Glätteisen erhitzen. Dazu den Stift horizontal zwischen die Heizplatten legen, nicht zu fest zudrücken und das Glätteisen langsam über den Stift auf und ab gleiten lassen. 

 

 

locken mit bleistift

9. Rundherum erhitzen:

Dann den Stift vertikal zwischen die Stylingflächen nehmen und wieder langsam durch die Stylingflächen gleiten lassen.

 

 


bleistift locken, stift locken mit glätteisen

10. Gesamte Haarsträhne erhitzen:

Darauf achten, dass die Haarsträhne rund um den Stift gleichmäßig erhitzt wird.

 

Tipp: Bei mir dauerte das Erhitzen ca. 15 Sekunden: Es hat mir geholfen jeweils von 1-7 beim horizontalen und vertikalen Erhitzen zu zählen. 

  

Da man die Haarspitzen mit den Fingern hält und daher nicht erhitzen kann, bleiben die Haarspitzen gerade.

 

 

stift locken, bleistift locken

11. Einige Sekunden warten:

Das Tolle an den Stift-Locken ist, dass der Stift nicht heiß ist. Man kann so die erhitzte Haarsträhne noch einige Sekunden am Stift auskühlen lassen.

 

 

12. Herunter gleiten lassen:

Dann die Stift-Locke vom Stift gleiten lassen.

 

 

 


locken mit stift

13. Alle Haare locken: Auf diese Art und Weise nach und nach alle Haare locken. Ich gehe dabei von hinten unten nach oben vor. Zuerst mache ich die linke und dann die rechte Haarhälfte.

 

 

stift locken stylen

14. Stift-Locken stylen:

Mir gefallen die kompakten Locken mit geraden Spitzen bereits sehr gut. 

 

Wer will kann die Stift-Locken aber noch zu Afro-Locken stylen: Dazu die einzelnen Stift-Locken in der Mitte mit den Fingern teilen und/oder für mehr Volumen den Ansatz toupieren. Zum Abschluss können die Stift-Locken mit etwas Haarspray fixiert werden.

 

Fertig sind die Locken mit Stift!

 

 


locken mit stift, stift locken
Mir gefallen die Stift-Locken, direkt nach dem Stylen mit dem Glätteisen und Stift, ohne weiteres Stylen, sehr gut. Ich finde die kompakten Locken mit geraden Spitzen sehen sehr extravagant aus.
stift locken stylen, afro locken stylen
Stift Locken nach dem Stylen: Ich habe die einzelnen, kompakten Locken mit den Fingern in der Mitte geteilt und den Haaransatz antoupiert. Diese Locken erinnern sehr an Afro Locken.

locken mit bleistift, locken mit stift, locken stift
Locken mit Stift ohne weiteres Styling
afro locken mit stift
Afro Locken mit Stift nach dem Stylen

Viel Spaß und Erfolg beim Locken mit Stift machen!


Was dich auch interessieren könnte:

Afro Locken mit Lockenstab
Afro Locken mit Lockenstab
Afro Locken mit Strohhalm
Afro Locken mit Strohhalm
Breites Glätteisen im Praxis-Test
Das von mir verwendete breite Glätteisen im Praxis-Test
Engelslocken selber machen
Engelslocken selber machen