14.07.2022

IPL oder Diodenlaser: Was ist besser? Unterschiede, Vorteile, Nachteile und Nebenwirkungen

ipl oder diodenlaser: Was ist besser?
IPL oder Diodenlaser: Die Unterschiede, Vorteile, Nachteile, Nebenwirkungen + Tipps für wen sich welche Haarenfernungsmethode besser eignet ...

michaela

von: Michaela (beschäftigt sich seit Jahren professionell mit dem Thema "Haare")

Herstellerunabhängig + alle Geräte selbst gekauft!

 

Ab der Pubertät wachsen - selbst regelmäßig entfernte - Körperhaare unermüdlich nach. Da ist der Wunsch nach einer dauerhaften Haarentfernung groß. Aber muss man dafür tatsächlich in einen Salon gehen oder sind die IPL Geräte für den Heimgebrauch genauso effektiv? 

 

Ich habe einige IPL-Geräte für zuhause ausprobiert und wissenswerte Tipps von fundierten Quellen für Laseranwendungen recherchiert. In diesem Artikel erkläre ich die Unterschiede zwischen IPL und Laser (insbesondere Diodenlaser), erkläre welche Vorteile, Nachteile und Nebenwirkungen die jeweilige Haarentfernungsmethode hat und verrate wer sich besser hautärztlich beraten lassen sollte und für wen sich auch eine IPL Behandlung zuhause eignet.

 

 

Inhaltsverzeichnis: IPL oder Laser?

 

1. Unterschied IPL und Diodenlaser im Detail

  • Die Technik
  • Die Anwendung
  • ist die Haarentfernung dauerhaft?
  • Wie angenehm ist die Anwendung?
  • Die Kosten

2. Unterschied Laser und IPL im Überblick

 

3. Die Vor- und Nachteile: IPL vs. Laser

  • Vorteile IPL
  • Nachteile IPL
  • Vorteile Laser
  • Nachteile Laser

4. Mögliche Nebenwirkungen IPL und Laser-Haarentfernung

 

5. Diodenlaser und IPL: Allgemeine Anwendungstipps

 

6. Fazit: Dauerhafte Haarentfernung mit Laser oder IPL?

 

 


1. Unterschied: IPL und Laser

 

Vor wenigen Jahrzehnten war eine dauerhafte Haarentfernung nur in Schönheitssalons möglich und sündhaft teuer, so dass sie nur den "Schönen und Reichen" vorbehalten war. Heute kommen verschiedenste Laser in Arztpraxen und Schönheitssalons zum Einsatz, seit einigen Jahren sind jedoch auch IPL-Geräte (IPL = Intense Pulsed Light) für den Heimgebrauch erhältlich. Aber worin liegen die Unterschiede?

 

 

Unterschied Nr. 1: Die Technik

 

Auf den ersten Blick sind beide Haarentfernungsmethoden ziemlich ähnlich und werden daher auch oft verwechselt. Denn: Sowohl Laser als auch IPL-Geräte arbeiten lichtbasiert. Sie senden Lichtimpulse auf die Haut, die über den Farbstoff Melanin am Haar entlang bis in den Haarfollikel transportiert werden. Die Energie wandelt sich dann in Hitze um und schädigt das Haar an der Haarwurzel. Bestehende Haare fallen aus und es bilden sich vorerst keine neuen Haare. 

 

Ein entscheidender Unterschied zwischen IPL und Laser besteht jedoch in der Wellenlänge, also wie das Licht auf die Haut projiziert wird.

  • Laser basieren auf einer konstanten Wellenlänge, die konzentriert und punktuell in die Haut eindringt und genau auf das Haarfollikel ausgerichtet wird.
  • IPL Geräte hingegen arbeiten mit einem Wellenlänge-Spektrum und behandeln größere Hautareale mit einem Lichtimpuls. (1)

Bildlich ausgedrückt bedeutet das: Ein Laser ist wie der konzentrierte Strahl mit einem Hochdruckreiniger, während ein IPL-Gerät breitgestreut wie eine Gießkanne arbeitet. (2)

 

Unterschied Nr. 2: Die Anwendung

 

Eine Haarentfernung mittels Laser kann nur in einem Schönheitssalon oder in einer Arztpraxis durchgeführt werden. Es gibt unterschiedliche Lasertechnologien (zB Dioden-, Rubin-, Alexandrit-, Nd.YAG-Laser). (3) In diesem Artikel ist mit "Laser" einen Diodenlaser gemeint. 

 

Da es bei Laserbehandlungen durchaus zu schwerwiegenden Nebenwirkungen kommen kann - dazu später noch mehr - empfehle ich die Behandlung von einem Dermatologen durchführen zu lassen. Dieser kann deine Haut und die Haare genau analysieren und so die für dich beste Haarentfernungsmethode auswählen. 

 

Aber auch die IPL-Anwendung zuhause (es gibt keine Laser für die Heimanwendung) ist mit einigen Risiken verbunden und sollte sehr gewissenhaft - nur nach genauem Studium der Bedienungsanleitung - erfolgen.

 

Mehr zu den Nebenwirkungen findest du unter Punkt 4.

 

Unterschied ipl oder laser
Während Laserbehandlungen einem Dermatologen oder Schönheitssalons vorbehalten sind, gibt es seit einigen Jahren auch IPL-Geräte für den Heimgebrauch.

 

 

Unterschied Nr. 3: Ist die Haarentfernung dauerhaft?

 

An dieser Stelle muss ich dich schon einmal enttäuschen. Weder bei Anwendung mit einem Diodenlaser, noch mit einem IPL Gerät kommt es - im Normalfall - zu einer kompletten Haarfreiheit. Sehr wohl kannst du aber mit einer deutlichen Haarreduktion rechnen, vorausgesetzt du wendet die Haarentfernungsmethode in regelmäßigen Abständen an.

 

Gibt es herstellerunabhängige Studien zur Wirksamkeit? Es gibt nur wenige unabhängige Studien zur Wirksamkeit von IPL und Diodenlaser. Drei in die Jahre gekommene Studien (2010, 2012 und 2014) wurden mit je einem kleinen Personenkreis durchgeführt (je ca. 30 Frauen). Die Testerinnen haben jeweils ein IPL-Gerät und einen Diodenlaser, über einen längeren Zeitraum (6 Anwendungen), an einer kleinen Behandlungsstelle (Achseln bzw Gesicht), nebeneinander angewandt. Das Fazit war bei allen Studien ziemlich ähnlich: Der Dioden-Laser erlangt mit minimalen Vorsprung einen Sieg. Ob dieser rein rechnerische Vorteil für die Testerinnen aber auch tatsächlich merk- und spürbar war, wurde in keiner Studie weiter erörtert.

Eine Übersichtsarbeit (Zusammenfassung mehrerer Studien) aus dem Jahre 2006 (!) kommt zu dem Ergebnis, dass mit Diodenlaser eine Haarreduktion von rund 50 Prozent, bis zu sechs Monate nach Behandlungsende, zu erwarten ist. Nicht eingeflossen ist die Wirksamkeit von IPL Geräten, weil es zum damaligen Zeitpunkt noch keine Studien dazu gab. (4)

 

Dermatologen schätzen, dass durch die Laserbehandlung 80% der Haare dauerhaft entfernt werden können. (15)

 

Aber auch die Hersteller von IPL-Geräten für den Heimgebrauch geben Daten von eigens durchgeführten Studien preis:

  • Dabei geht Braun von einer durchschnittlichen Haarreduktion von 74% nach 12 wöchentlichen Behandlungen (Gesamtergebnis für Beine, Achseln, Bikinizone) aus. (6)
  • Den Philips Lumea IPL Geräten wird eine Wirksamkeit zwischen 58% und 92% zugesprochenen. (8) Die Zahlen variieren mE durch die unterschiedliche Anzahl an Behandlungen und die verschiedenen Kontrollzeitpunkte (direkt nach Anwendung bzw 6 Monate nach Anwendung). 

 

Individuelle Ergebnisse können davon abweichen und hängen von vielen Faktoren ab:

  • persönliche Ausgangslage (Hauttyp, Haartyp, Haarwachstum, Behandlungsstelle ...),
  • vom Einhalten des vorgegebenen Behandlungsplans,
  • von der korrekten Anwendung: wurde tatsächlich jede Hautstelle einmal geblitzt?

Da ein Laser sehr zielgerichtet und mit hoher Energie arbeitet, führt eine Anwendung mit Laser schneller zu sichtbaren Ergebnissen als die Anwendung zuhause. (5) 

 

diodenlaser oder ipl
Zur Wirksamkeit gibt es nur wenige aussagekräftige, herstellerunabhängige Studien. Aber: Sowohl IPL und Laser führen zu einer deutlichen Haarreduktion (Folgebehandlungen sind nötig). Die Ergebnisse sind sehr individuell.

 

 

Unterschied Nr. 4: Wie angenehm ist die Anwendung?

 

Das Gefühl während der Anwendung:

In Schönheitssalons verursachen Laserbehandlungen weniger Schmerzen als die Behandlung mit einem IPL-Profi-Haarentfernungsgerät (Profi-IPL-Geräte haben aber auch mehr Lichtstärke als Geräte für den Heimgebrauch). Der Grund: Es wird keine Wärme an die Haut abgegeben, weil einerseits ein Laser sehr zielgerichtet auf das Haar einwirkt und andererseits mit einer speziellen Kühlung versehen ist. (2)

 

Persönlich empfinde ich die IPL-Heimanwendung als angenehm. Ich verspüre maximal ein ganz leichtes Bretzeln und habe auch danach auch keinerlei Nebenwirkungen. Wichtig: Die Haut muss vor der Anwendung ausreichend von oberflächlichen Haaren befreit werden. Welche Anwendung tatsächlich schmerzfreier ist, kann ich derzeit nicht beurteilen, weil ich bisher noch keine Profi-Laserbehandlung gemacht habe. 

 

Der Ort der Anwendung:

Während eine Laserbehandlung in einem Salon / einer Praxis von einer anderen Person durchgeführt wird, kannst du ein IPL-Gerät bequem alleine zuhause im eigenen Badezimmer verwenden. Denke einmal an eine Haarentfernung im Intimbereich ;).

 

Die Dauer der Anwendung:

Auch die Dauer der Anwendung variiert: Während eine professionelle Beinenthaarung 2 bis 3 Stunden in Anspruch nimmt (ohne Anreise), benötigst du mit einem IPL-Gerät zuhause rund 5 bis 10 Minuten für beide Unterschenkel. (6)

 

ipl oder laser
Persönlich empfinde ich die Heimanwendung mit einem IPL-Gerät nicht als unangenehm. In Schönheitssalons ist die Profi-Laseranwendung angeblich angenehmer als die Profi-IPL-Anwendung.

 

 

Unterschied Nr. 5: Die Kosten

 

Die Anschaffung eines guten IPL Geräts für daheim kostet zwischen 300 und 500 Euro, je nachdem wie viele Aufsätze im Set enthalten sind. Das ist nicht gerade günstig, aber es handelt sich um eine Einmalanschaffung. So sind mit einem Braun IPL-Gerät 400.000 Lichtimpulse möglich, was laut Herstellerangabe äquivalent mit 24 Jahren Anwendung ist. (7)

 

Eine Laserbehandlung durch einen Experten ist sehr kostenintensiv.

  • Je nach Behandlungsstelle muss man zwischen 30 und 200 Euro pro Sitzung zu rechnen. (2) Eine Gesamtkörperbehandlung kann so schnell einmal bis 600 Euro kosten.
  • Ein Dermatologe verlangt oft höhere Preise, kann dafür aber auch eine möglichst "sichere Behandlung" anbieten. (9) 
  • Um längerfristig Erfolge zu erzielen sind - im Durchschnitt - mit einem Laser 6 bis 8, mit einer Blitzlampe 10 bis 15 Behandlungen nötig. (14)
  • Damit die Haut dauerhaft haarfrei bleibt, sind 1 bis 2x jährlich Folgebehandlungen nötig.
  • Dazu rechnen musst du auch noch die Anfahrtskosten und die Zeit. (2) 
ipl vs laser
Ein IPL-Gerät für daheim ist eine Einmalanschaffung, während für eine Haarfreiheit mehrere Salonbesuche erforderlich sind. Die Kosten variieren dabei je Behandlungsstelle, -dauer und Anzahl der Anwendungen.

 

 

2. Diodenlaser oder IPL: Die Unterschiede im Überblick

 

  Laser (Profi) IPL-Gerät (zuhause)
Technik konstante Wellenlänge Wellenlänge Spektrum
wo möglich

Schönheitssalon oder Arztpraxis

Tipp: Dermatologe kann Haut & Haare fachmännisch analysieren

alleine zuhause nach genauem Studium der Anleitung
Wirksamkeit

Unabhängige Studien attestieren ca. 50% weniger Haarwuchs bis 6 Monate nach Behandlungsende.

Schätzung von Dermatologen: dauerhaft 80% weniger Haare 

Unabhängige Studien gehen von einer ähnlichen Wirksamkeit wie beim Laser aus.

Hersteller: zwischen 58 und 92% weniger Haare (je nach Kontrollzeitpunkt nach Anwendungsende)

Wirksamkeitsdauer komplette Haarfreiheit mit 1 bis 2 Folgebehandlungen im Jahr

bis zu 6 Monate, 

bei Bedarf Folgebehandlung

wie angenehm? Laser angenehmer als IPL-Profi-Gerät

je nach Hauttyp, Haarwuchs, Behandlungsstelle und eigenem Empfinden.

Persönliche Erfahrung: angenehm

Kosten
  • je nach Behandlungsstelle ca. 30 bis 200 Euro (Gesamtkörper bis 600 Euro) für eine Behandlung,
  • 6-16 Anwendungen nötig,
  • Folgebehandlungen 1-2x jährlich;
  • Dermatologe meist teurer als Salon (dafür sicherer)

Einmalanschaffung ca. zwischen 300 und 500 Euro

laser oder ipl
Gute IPL Geräte haben einen Hauttonsensor, der die Intensität an die Hautfarbe anpasst. Der Philips Smart Skin Sensor misst die Hautfarbe und gibt eine Empfehlung zur Lichteinstellung ab (kann auch manuell gewählt werden).

 

 

3. Die größten Vor- und Nachteile: IPL oder Laser

 

Sowohl Laserbehandlungen beim Experten als auch IPL-Geräte für den Heimgebrauch haben Vor- und Nachteile: 

 

 

3.1. IPL Vorteile

  • Gute IPL-Geräte für den Heimgebrauch sind vergleichsweise kostengünstig
  • Die Anwendung kann bequem zuhause in den eigenen vier Wänden durchgeführt werden (keine Anreise).
  • Die Anwendung kann alleine durchgeführt werden. Interessant an sensiblen Körperstellen (zB Intimbereich).
  • Die Anwendung ist schnell: Je nach IPL-Gerät benötigst du zwischen 5 und 10 Minuten für beide Unterschenkel.
  • Die Anwendung verursacht kaum bis keine Schmerzen.

 

3.2. IPL Nachteile

  • Keine Hautanalyse von einem Experten: Der größte Nachteil ist, dass jede(r) ein IPL-Gerät ohne Kontrolle anwenden kann. Durch die eigenmächtige Anwendung an ungeeigneten Bereichen (zB Muttermale, Tattoos ...) oder bei Bestehen von Vorerkrankungen (zB übermäßige Behaarung, Hautkrebs ...) besteht ein hohes Gesundheitsrisiko. (10)

    Meine Tipps: Bei Bedenken lasse dich vorab von einem Hautarzt untersuchen. Er kann beurteilen, ob etwas gegen eine IPL-Heimanwendung spricht. Studiere vor Anwendung genau die Bedienungsanleitung. Mache eine Probeanwendung an einer kleinen Stelle und beobachte, ob bzw wie deine Haut in den nächsten zwei Tagen reagiert.
  • Regelmäßige Anwendung: Für eine langfristige Haarfreiheit ist das Befolgen eines vom Hersteller vorgegebenen Behandlungsplans erforderlich (in der Anfangsphase alle 1-2 Wochen, in weiterer Folge nach Bedarf). Wird ein IPL-Gerät seltener verwendet, fällt die Wirksamkeit idR schwächer aus.
  • Jede Hautstelle erreichen: Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass es gar nicht so einfach ist jede zu behandelnde Hautstelle 1x zu blitzen. Da der sichtbare Rahmen größer ist als das Blitzfenster selbst, neigt man dazu Stellen auszulassen. Die Folge: Binnen weniger Tage sind einige Hautstellen haarfrei, an anderen wachsen die Haare nach wie vor.
  • Nicht für alle Haut- und Haartypen: Am besten spricht eine IPL Anwendung bei heller Haut und dunklen Haaren an. Entscheidend ist der Kontrast zwischen Haut und Haar. Sehr dunkle Haut darf aufgrund des hohen Melaningehalts nicht behandelt werden. Bei hellen Haaren (hellblond, grau, rot) ist aufgrund von zu wenig Melanin die Anwendung unwirksam.
  • Nebenwirkungen: Die Bedienungsanleitungen der IPL-Testmodelle behandeln mögliche Nebenwirkungen sehr genau. Sie weisen darauf hin, dass es bei unsachgemäßer Anwendung zu Verbrennungen, Narben und Pigmentverschiebungen kommen kann.

    Gute IPL Geräte verfügen als Schutz über einen Hautsensor. Dieser misst den Hautton regelmäßig während der Anwendung, passt die Energiestärke automatisch an und verhindert so eine Blitzabgabe bei zu dunkler Haut oder bei zu wenig Hautkontakt.
diodenlaser vs ipl
Eine der Schwierigkeiten bei der Heimanwendung ist es wirklich jede Hautstelle 1x zu blitzen. Das Lichtfenster ist nämlich kleiner als der sichtbare Rahmen. Tipp: Lege einen Finger neben das Gerät, der entspricht ca. der Breite des Sichtfensters.

 

 

3.3. Laser Vorteile

  • Fachexpertise: Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehle ich eine Laseranwendung nur von einem Dermatologen durchführen zu lassen. Er untersucht vorab deine Haut und Haare genau. So kann ein Hautarzt beurteilen, ob Muttermale, Leberflecken, Hauterkrankungen oder die Einnahme bestimmter Medikamente gegen eine Anwendung mit einem Laser oder IPL sprechen. Er entscheidet welches Gerät zur Haarentfernung für dich geeignet ist und passt die Anwendung perfekt an deine Bedürfnisse an.
  • Für viele Haut- und Haartypen: Wie bereits erwähnt gibt es unterschiedliche Laser, die sich auch für schwierige Haut- und Haartypen eignen, bei denen eine IPL-Heimanwendung nicht möglich ist. So können beispielsweise auch helle Haare entfernt werden. Nur bei blonden oder grauen Haaren und bei sehr dunklen Hauttypen ist eine Laserbehandlung nicht möglich. (2)
  • Schnellere Ergebnisse: Profi-Geräte, egal ob Laser oder IPL, sind im allgemeinen stärker als Geräte für zuhause. Es sind daher schneller Ergebnisse sichtbar. (12)

 

3.4. Laser Nachteile

  • Kostenintensiv: Eine Ganzkörperbehandlung kann schnell einmal bis zu 600 Euro kosten. 
  • Häufige Anwendungen: Für eine langfristige Haarentfernung sind mehrere Behandlungen nötig und für eine dauerhafte Haarentfernung sind regelmäßige Wiederholungen (1-2x jährlich) empfehlenswert.
  • Zeitintensiv: Die Anreise zum Salon und die Anwendung nehmen Zeit in Anspruch: So dauert eine Haarentfernung an den Beinen ca. 2-3 Stunden.
  • Anwendung in Schönheitssalons: Früher einmal durfte jede(r) eine Laserbehandlung durchführen. Seit einigen Jahren schreibt eine Verordnung zum Strahlenschutz (18) für professionelle Anwender (also auch für Schönheitssalons) einen Fachkundennachweis vor (zB durch Schulungen). Diese Schulungen dauern wenige Tage, danach gilt der Auszubildende als "Experte". (11) 
    Mein Tipp: Wenn du eine kostenintensive Laserbehandlung in Betracht ziehst, gehe zu einem echten Experten, also einem Hautarzt.

Wie kann ich den richtigen Experten finden?

Halte nach einer dermatologischen Praxis oder einer medizinischen Kosmetikerin in deiner Nähe Ausschau. Vereinbare einen Beratungstermin. Ein echter Experte analysiert deine Haut und Haare genau und berät dich ausführlich:

  • welches Gerät bringt die besten Ergebnisse,
  • wie viele Anwendungen sind nötig,
  • wie viel kostet die gesamte Behandlungsdauer,
  • was darfst du realistischerweise von der Anwendung erwarten.

Eine ausführliche Beratung, mitunter eine Probebehandlung und das daraus resultierende Vertrauen zum Behandelnden sind unerlässlich.

 


 

 

4. IPL und Laser Haarentfernung: Mögliche Nebenwirkungen

 

Die möglichen Nebenwirkungen sind bei Laser- oder IPL-Haarentfernungen ähnlich. In den Anleitungen der Testmodelle sind den Nebenwirkungen mehrere Seiten gewidmet. Die Geräte für den Heimgebrauch sind im allgemeinen aber schwächer als die Profi-Geräte. (12, 15) Bei mir konnte ich bisher noch nie Nebenwirkungen feststellen. 

 

Leichte Nebenwirkungen, die meist rasch vorübergehen, sind Rötungen, Schmerzen und Schwellungen. (4) 

Wichtig für daheim: Mache eine Testanwendung an einer kleinen Hautstelle und warte 48 Stunden, ob sich Hautveränderungen zeigen. Die Heimanwendung mit einem IPL Gerät darf nie schmerzhaft sein. Brich die Behandlung bei Schmerzen sofort ab bzw. probiere eine niedrigere Energiestufe. 

 

Schwerere Nebenwirkungen sind Verbrennungen, Krusten, Blasen, Narbenbildung oder Pigmentverschiebungen. (4, 16, 17) Führe keine Anwendung auf sonnengebräunter Haut durch, da sonst die Gefahr von Verbrennungen und Pigmentveränderungen steigt. (17) 

 

Dermatologen weisen außerdem auf die Gefahr von schwarzem Hautkrebs hin. Das kann insbesondere der Fall sein, wenn die Behandlung von Sommersprossen, Leberflecken oder Pigmentstörungen mit dem Laser erfolgt. Diese Körperstellen sollten daher jedenfalls von der Behandlung ausgeschlossen werden. (13)

 

Geräte für die Heimanwendung werden ständig weiterentwickelt. Gute IPL-Geräte enthalten einen Hauttonsensor, der die Blitzabgabe bei zu dunkler Haut oder wenn nicht ausreichend Hautkontakt besteht, verhindert. Der Sensor passt die Lichtstärke an den jeweiligen Hauttyp automatisch an.

 

haarentfernung laser oder ipl
IPL Geräte für daheim verfügen über einen Sensor, der bei zu dunkler Haut oder zu wenig Hautkontakt die Lichtabgabe verhindert (beim Braun IPL durch das rote Licht sichtbar).

 

 

5. Diodenlaser und IPL Anwendung: Allgemeine Tipps

 

Folgende Tipps treffen sowohl auf die Laserbehandlung beim Profi als auch auf die Anwendung zuhause zu: (14, 17)

  • Haare rasieren einen Tag vor der Anwendung: es dürfen an der Hautoberfläche keine Haare vorhanden sein
  • kein Sonnenbad 48 Stunden vor der Anwendung (auch kein Selbstbräuner)
  • kein Sonnenbad nach der Anwendung, da die behandelte Haut lichtempfindlicher ist
  • notfalls: Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden
  • Hauttest durchführen und 48 Stunden abwarten, ob Hautirritationen auftreten
  • keine Anwendung nach einer Säurebehandlung der Haut, bei einer Hauterkrankung oder bei beschädigter Haut
  • bei Heimanwendung: Behandlungsplan und Empfehlungen in der Bedienungsanleitung beachten, mit niedriger Stufe beginnen und bei Bedarf langsam erhöhen, Anwendung darf nie wehtun
  • danach: keine parfümierten Cremes verwenden
  • treten Nebenwirkungen auf, die nicht binnen 24 Stunden abklingen, konsultiere einen Arzt 
dauerhafte haarentfernung laser oder ipl
Tipps für daheim: Rasiere dich einen Tag vor der Anwendung. Vermeide vor und nach der Anwendung eine starke Sonneneinstrahlung (notfalls: Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden). Probiere die Anwendung an einer kleinen Stelle aus.

 

 

6. Dauerhafte Haarentfernung Laser oder IPL? Meine Tipps

 

Ich hoffe ich konnte etwas Lichts ins Dunkel bringen und habe dich nicht zu sehr verunsichert. Eine möglichst umfassende Aufklärung ist sehr wichtig, denn immerhin geht es um die Gesundheit! 

 

Abschließend stellt sich nun also die Frage, für wen sich ein IPL-Gerät für die Heimanwendung eignet und wer lieber einen Dermatologen für eine Laserbehandlung aufsuchen sollte. Meine Empfehlungen lauten:

 

Wann solltest du einen Hautarzt kontaktieren?

Ich empfehle eine Beratung beim Dermatologen, wenn deine Haut eine oder mehrere der folgenden Punkte aufweist:

  • dunkle Haut,
  • helle Haare, 
  • viele Muttermale bzw Leberflecken,
  • Tätowierungen im Anwendungsbereich,
  • Pigmentanomalien,
  • Narben, 
  • Ausschlag,
  • Herpes,
  • es wurde bereits einmal Hautkrebs diagnostiziert,
  • übermäßiger Haarwuchs,
  • Einnahme von Medikamenten (zB Antibiotika),
  • bei sonstigen Hautveränderungen.
  • Liegt eine Schwangerschaft vor oder stillst du gerade sollte aus Sicherheitsgründen keine Anwendung erfolgen.

Wann ist eine IPL-Anwendung zuhause möglich?

Hast du helle Haut mit dunklen Haaren und keine der oben genannten Auffälligkeiten der Haut oder Haare, kannst du dir ein gutes IPL Gerät für die Heimanwendung anschaffen. Bist du dir dennoch unsicher, lasse dich von einem Dermatologen beraten. 

 

Achte jedenfalls auf eine gute Qualität des IPL-Geräts, auf die Expertise des Herstellers (keine No-Name-Produkte, Mitwirken eines Dermatologen an der Entwicklung) und dass das Gerät über Sicherheitsvorkehrungen für zu dunkle Haut bzw wenn nicht ausreichend Hautkontakt besteht, hat. Meine Favoriten findest du im IPL-Geräte Test

 


 

 

 

Quellenhinweis:

(1) https://www.philips.at/c-e/beauty-tipps-fur-frauen/haarentfernung/haarentfernungsmethoden/ipl-vs-laser-welche-methode-gewinnt.html

(2) https://www.cleanskin.de/dauerhafte-haarentfernung-laser-10-fragen-antworten

(3) https://de.wikipedia.org/wiki/Epilation

(4) https://www.medizin-transparent.at/laser-haarentfernung-ipl/

(5) https://www.braun.de/de-de/female-hair-removal/hair-removal-for-women/ipl-or-laser-hair-removal

(6) https://www.braun.de/de-de/female-hair-removal/silk-expert-pro-ipl

(7) https://www.braun.de/de-de/female-hair-removal/silk-expert-pro-ipl/silk-expert-pro-5-pl5137

(8) https://www.philips.at/c-m-pe/haarentfernung/lumea-ipl

(9) https://utopia.de/ratgeber/dauerhafte-haarentfernung-methoden-vor-und-nachteile-im-ueberblick/

(10) https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Vorsicht-bei-Selbstenthaarung-mit-IPL-Geraet-291641.html

(11) https://www.mtech-laser.com/produkt/laser-ausbildung/ und https://www.presseportal.de/pm/134030/4222711

(12) https://www.test.de/Haarentfernung-Fuer-immer-weg-1246658-0/

(13) https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/vorsorge-und-frueherkennung/lifestyle-und-krebs.html

(14) https://www.netdoktor.at/magazin/haarentfernung-laser-gehoeren-in-aerztehaende/

(15) https://www.zdf.de/gesellschaft/volle-kanne/haarentfernung-vom-profi-100.html

(16) https://www.aerztliches-journal.de/medizin/dermatologie/haut/nebenwirkungen-von-lasern-und-blitzlampen/fe2e3d692f752b1c4130130f41b431df/

(17) https://konsument.at/test-haarentfernung052018

(18) https://www.bfs.de/DE/bfs/gesetze-regelungen/gesetze-regelungen_node.html

 

 


Was dich auch interessieren könnte: