zuletzt geändert am 24.04.2018

Föhn Test 2018: Endlich Haare föhnen wie ein Profi!

Föhn Test 2018: Endlich Haare föhnen wie ein Profi! Haartrockner Test 2018

Haare trocknen, glatt oder lockig formen, Volumen erzeugen … kein anderes Gerät unterstützt uns so treu beim Verwirklichen aller Stylingwünsche wie der Föhn. 

 

Ständig kommen neue Haartrockner auf den Markt und im Zeitalter der Mikrochips ist noch lange nicht Schluss mit neuen Ideen: EC-Motor, Ionengenerator, Infrarotwärme, Hitzesensoren …

Aber was davon macht Sinn? Was muss ein guter Föhn können?

 

Ist ein teurer Föhn wirklich besser? Wir haben teure und günstige Haartrockner getestet. Lass dich vom Haartrockner Test 2018 und den Informationen und Tipps inspirieren. Wir wünschen dir herzlichst, dass du den für dich perfekten Haartrockner findest!

Die Föhn-Testberichte:

(wir machen ECHTE TESTS)

 

Nicht der passende Föhn dabei ...


Haarföhn Test 2018 - die Testergebnisse im Überblick

Scrollen am PC: In die Tabelle klicken und mit den links-rechts-oben-unten Pfeilen scrollen. Alternativ gibt es am Ende der Tabelle einen Schiebebalken.

 

Föhn Test 2018

13 Modelle

ECHTE  TESTS

Babyliss 6000E Philips HP8232/00 Remington D7777 Philips HP8280/00 GHD Air Braun HD710 Valera Nano 9200 Udo Walz P2 2000 Grundig HD 6862 Remington D3015 Rowenta CV5012 AEG HT5650 Valera Excel 1800  
 

Unsere

Empfehlung Profi-Föhn

Preis-Leistungs-Tipp                        
  Babyliss 6000E“ width= phil8232“ width= rem7777“ width= Phil8280“ width= ghd“ width= braun“ width= valera“ width= udo“ width= grundig“ width= rem3015“ width= rowenta“ width= aeg“ width= valera1800“ width=  
  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht  
  zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon*  
ca. Preis Amazon (März 2018) € 100-105 € 20 - 25 € 145 - 150 € 70 - 75 € 105 - 110 € 30 - 35 € 60 - 65 € 35 - 40 € 25 - 30 € 25 - 30 € 25 - 30 € 25 - 30 € 35 - 40  
Zubehör Babyliss 6000E Philips HP8232/00 Remington D7777 Philips HP8280/00 GHD Air Braun HD710 Valera Nano 9200 Udo Walz P2 2000 Grundig HD 6862 Remington D3015 Rowenta CV5012 AEG HT5650 Valera Excel 1800 Zubehör 
Zentrierdüse(n)

4 x 71 mm

7 x 90 mm

13 x 81 mm

 

10 x 73 mm

  7 x 73 mm

12 (Mitte 30) / 85 mm

5 x 85 mm

 

14 x 90 mm

 

9 x 61 mm

6 x 74 mm

8 x 75 mm

 

23 x 75 mm

 

8 x 77 mm

 

18 x 82 mm

 

15 x 85 mm

 

15 x 66 mm

 

Zentrierdüse(n)
Diffusor 13 cm 11,5 cm 13 cm 13 cm separat erhältlich - - 14 cm - 11,5 cm  - - - Diffusor 
Wandhalterung - - - - - - - - - - - ja Wandhalterung
Hitzeschutzmatte - ja - - - - - - - - - - Hitzeschutzmatte 
Aufbewahrungstasche - - - - - - - - - - - - Aufbewahrungstasche 
Funktionen Babyliss 6000E Philips HP8232/00 Remington D7777 Philips HP8280/00 GHD Air Braun HD710 Valera Nano 9200 Udo Walz P2 2000 Grundig HD 6862 Remington D3015 Rowenta CV5012 AEG HT5650 Valera Excel 1800 Funktionen 
Garantie 5 Jahre 2 Jahre 3+1 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 2 / 5 Jahre 2 Jahre 3 Jahre 2+1 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre Garantie
Watt 2200 W 2200 W 1800 W 2300 W 2100 W 2200 W 2000 W 2000 W 2000 W 2000 W 2200 W 2100 W 1800 W  Watt 
Spannungsanpassung - - - - - - - - - - - - - Spannungsanpassung
Motor EC digital DC DC DC AC DC AC AC DC DC DC DC DC Motor 
Überhitzungsschutz  ja ja ja ja ja ja ja k.A. ja ja ja ja ja Überhitzungsschutz 
Hergestellt in ... Italien China China China Ungarn China Schweiz k.A. China China China China Schweiz Hergestellt in ...
Ionen / Infrarot ja / - ja / - ja / - ja / - ja / -

ja, abschaltbar

 / ja

ja / - ja / 2 ja / - ja / - - / - ja / - - / -  Ionen / Infrarot 

Gebläse- /

Temperaturstufen / 

Spezial-Einstellung

2 /

2 /

-

2 /

3 /

Thermo Protect

2 /

3 /

-

2 /

3 /

Thermo & Moisture Protect

2 /

3 /

-

2 /

3 /

Satin Protect

2 /

3 /

-

2 /

3 /

-

2 /

3 /

-

2 /

3 /

-

3 /

2 Kombi-Schalter /

-

3 /

3 Kombi-Schalter /

-

2 /

3 /

Gebläse- / 

Temperaturstufe / 

Spezial-Einstellung 

separate Kaltluft- / Turbofunktion ja / ja ja / -  ja / - ja / - ja / - ja / - ja / - - / - ja / ja ja / - ja / - ja / - ja / - separate Kaltluft- / Turbofunktion
abnehmbarer Filter ja ja nein ja ja ja ja ja ja nein ja ja ja abnehmbarer Filter 
Luftstrom km/h ****** 208 km/h 120 km/h 110 km/h 120 km/h       43,2 km/h   61 km/h       Luftstrom km/h ****** 
Handhabung Babyliss 6000E Philips HP8232/00 Remington D7777 Philips HP8280/00 GHD Air Braun HD710 Valera Nano 9200 Udo Walz P2 2000 Grundig HD 6862 Remington D3015 Rowenta CV5012 AEG HT5650 Valera Excel 1800 Handhabung
Gewicht (mit Kabel / ohne Kabel)

660 g /

455 g

555 g /

430 g

635 g /

450 g

755 g /

590 g

805 g /

585 g

665 g /

580 g

805 g /

540 g

735 g /

585 g

565 g /

440 g

470 g /

380 g

520 g / 

425 g 

600 g /

515 g

480 g /

355 g

Gewicht (mit Kabel / ohne Kabel)
Maße LxBxH

21,5 x

9,5 x

22,5 cm

21,5 x

9,0 x

24,0 cm

11,0 x

9,5 x

23,5 cm

22,0 x

9,5 x

23,5 cm

19,5 x

9,5 x

22,0 cm

22,0 x

10,6 x

22,4 cm

17,0 x

9,0 x 

21,0 cm

23,1 x

9,3 x

22,7 cm

22,2 x

9,4 x 

20,0 cm

18,5 x 

8,6 x 

18,3 cm

21,0 x

9,0 x

21,5 cm

21,5 x

9,0 x

23,0 cm

21,0 x 

8,5 x

19,5

Maße LxBxH 
Kabellänge 2,60 m 1,75 m 2,95 m 2,60 m 2,85 m 1,60 m 3,00 m 1,80 m 1,75 m 1,70 m 1,85 m 1,65 m 1,85 m Kabellänge 
Kabeldrehgelenk - - - - ja - - - - - Kabeldrehgelenk 
Kabeleinrollung - - - - - - - - - ja Kabeleinrollung 
Aufhängeöse ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja  Aufhängeöse 
Technische Prüfung Babyliss 6000E Philips HP8232/00 Remington D7777 Philips HP8280/00 GHD Air Braun HD710 Valera Nano 9200 Udo Walz P2 2000 Grundig HD 6862 Remington D3015 Rowenta CV5012 AEG HT5650 Valera Excel 1800 Technische Prüfung 

Gebläsestärke***

Stufe 1 / 2

53 / 34 Sek 62 / 42 Sek 89 / 60 Sek 55 / 38 Sek 55 / 44 Sek  51 / 36 Sek 70 / 54 Sek 53 / 39 Sek 69 / 45 Sek 62 / 41 Sek 69 / 46 Sek  69 / 46 Sek 84 / 53 Sek

Gebläsesträke***

Stufe 1 / 2

Lautstärke subjektiv****

Stufe 1 / 2

2,0 /

1,9

2,3 /

2,8

2,3 /

3,3

1,8 /

2,3

2,2 /

2,1

2,0 /

2,0

2,5 /

4,0

3,5 / 

3,3

1,8 /

2,3

2,5 /

3,8

1,8 /

2,0

3,0 / 

4,0

2,0 /

2,5

Lautstärke subjektiv****

Stufe 1 / 2 

Temperatur*****

leichteste /

stärkste /

schonende Temperaturstufe

22-24°C /

90-95°C /

ja

26-28°C /

85-100°C / 

ja, Thermo Protect

32-34°C /

95-110°C / 

ja

34-35°C /

85-95°C /

ja, Thermo & Moisture Protect

24-26°C /

100-110°C /

ja

31-32°C /

70-85°C /

ja, Satin Protect

25-27°C /

90-105°C /

ja

38-42°C /

85-95°C /

ja

27-29°C /

95-120°C /

ja

31-33°C /

75-95°C /

ja

40-50°C /

95-110°C /

ja

45-55°C /

80-105°C /

ja

40-45°C /

105-115°C /

ja 

Temperatur*****

leichteste /

stärkste /

schonende Temperaturstufe

Ionenfunktion gut sehr gut gut sehr gut schwach sehr gut gut sehr gut gut schwach - gut Ionenfunktion
  Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht

Testbericht

Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht  
  zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon* zu Amazon*  
xxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx

Die Angaben und Messungen stammen von uns (Kauf Feber, März 2018). Es handelt sich um ca.-Angaben zu den Testmodellen, die von den Herstellerangaben (durch ** gekennzeichnet) abweichen können.

*** benötigte Zeit (Sekunden), um einen 700-Liter-Kunststoffsack aufzublasen

**** 1 = sehr gut, 5 = nicht genügend

***** Temperaturspanne (von - bis) pro Stufe; gibt es eine Stufe mit schonenden Temperaturen zwischen 50-70°C (ja/nein) 

****** Einige Hersteller haben uns die km/h genannt. Ob die Daten unter gleichen Bedingungen ermittelt wurden und daher direkt vergleichbar sind, können wir leider nicht sagen.

Inhaltsverzeichnis

1. Haartrockner Test-Fazit

 

2. Welche Ausstattungsmerkmale machen Sinn?

  • Was ist Ionen-Technologie und warum verwenden manche Hersteller zusätzlich eine Turmalin- und Keramik-Beschichtung (2.1.)?
  • Wieviele Gebläse- und Temperaturstufen (2.2.) sollten es sein?
  • Braucht man eine separate Kaltlufttaste und Turbotaste (2.3) und welche herstellerabhängigen Spezialfunktionen gibt es (2.4.)?
  • Warum gibt es einen Überhitzungsschutz und eine Abschaltautomatik (2.5.)?
  • Im Kapitel 2.6. geht es um die Themen Kabel, Stecker, Aufhängeöse, Drehgelenk und Kabeleinzug.
  • Wann braucht man eine (automatische) Spannungsanpassung (2.7.)?
  • Warum gibt es abnehmbare Filter (2.8.)?
  • Was ist der Unterschied zwischen AC-, DC- und EC-Motor (2.9.)?
  • Was man über die Garantie wissen sollte (2.10.)?

 

3. Handling?

Hier geht es um die Themen Gewicht (3.1.), Maße (3.2), Form (3.3.) und Schalteranordnung (3.4.).

 

 

4. Was sind beliebte Eigenschaften?

Hier findest du beliebte Föhn-Eigenschaften und Hinweise, welche Testmodelle diese Eigenschaften aufweisen:

  • Bist du auf der Suche nach einem leisen Föhn oder soll es ein leichter Föhn sein (4.1.)?
  • Soll es ein kleiner Föhn oder doch ein großer Föhn werden (4.2.)?
  • Welche Modelle sind Profi-Haartrockner (4.3.)?
  • Gibt es einen energiesparenden Föhn und wer bietet einen schonenden Haartrockner an (4.4.)?
  • Soll es ein leistungsstarker Föhn oder doch ein kompakter, klappbarer Föhn werden (4.5.)?
  • Suchst du einen billigen Föhn oder einen Retro-Haartrockner (4.6.)?

 

5. Haartrockner richtig anwenden?

Tipps zum Haare trocknen (5.1.), Haare glatt föhnen (5.2.) oder Haare lockig föhnen (5.3.).

 

6. Haartrockner Alternativen?

Welche Alternativen gibt es zum Föhn beim Haare trocknen (6.1.), Haare glätten (6.2.) oder Haare locken (6.3.)?

 

7. Haartrockner kaufen - Was ist zu beachten?

Hier findest du als Checkliste noch einmal die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst.

 

8. Unsere Vorgangsweise beim Föhn Test 2018?

Hier erklären wir, wie wir die Temperatur gemessen (8.1.), die Gebläsestärke festgestellt (8.2.), die Lautstärke (8.3.) und Ionenfunktion (8.4.) beurteilt haben. Weiters erfährst du, wie die Angaben zum Gewicht (8.5.), zur Kabellänge (8.6.) und zu den Maßen des Geräts (8.7.) zu verstehen sind.

 

9. Die Testkandidaten aus dem Föhn Test 2018

 

 


1. Haartrockner Test-Fazit ... bester Föhn im Test

Das Angebot an Haartrocknern ist riesig und reicht vom Billigfön um die fünf Euro bis hin zum teuren Designerfön mit neuester Technik weit über hundert Euro. Da stellt man sich unweigerlich die Fragen, welche Technik Sinn macht und ob nicht auch ein günstiger Föhn reicht.

 

Die besten Haartrockner im Föhn Test 2018:

 

Der Preis-Leistungssieger Philips HP8232/00

  • kostet um die 25 Euro (Stand März 2018),
  • hat eine Stylingdüse und einen Diffusor,
  • die Temperaturen lassen sich getrennt von den Gebläsestufen einstellen,
  • es gibt eine gute Kaltluftfunktion
  • ebenso wie eine haarschonende Temperatur-Gebläse-Kombination und
  • die Ionen-Technik funktioniert im Test sehr gut.

 

Unsere Empfehlung

Testsieger Haartrockner Preis-/Leistung

Preis-/Leistungs-Testsieger Haarfön: Philips HP8232/00
Preis-/Leistungs-Testsieger Haarfön: Philips HP8232/00

 

Was können teurere Geräte da noch mehr bieten?

 

Zunächst einmal ein außergewöhnliches Design:

Geräte wie der Dyson Supersonic oder der Remington D7777 bzw D7779 weichen deutlich vom üblichen „Mini-Flugzeugturbine-am-Stil-Look“ ab. Wer sein schmuckes Badezimmer mit einem außergewöhnlichen Hingucker-Fön aufpeppen will, muss tiefer in die Tasche greifen.

 

Und die Technik? Ein Ionen-Generator macht aus unserer Sicht Sinn, denn im Test zeigt sich ganz deutlich, dass Haartrockner mit guten Ionen-Generatoren die elektrostatische Aufladung sichtlich reduzieren. Mit dieser Technik sind aber auch schon viele günstige Haartrockner ausgestattet.

 

Teurere Föhne wie der Philips HP8280/00 arbeiten zusätzlich mit Sensoren, die automatisch - je nach Abstand des Geräts zu den Haaren – eine optimale Temperatur sicherstellen, so dass die Haare besonders rasch und schonend trocknen.

 

Auch beim „Herzstück“ jedes Föhns, der Motor-Gebläse-Kombination gibt es Unterschiede: Unsere Empfehlung unter den teuren Haartrocknern, der Babyliss 6000E ist

  • mit einem modernen, kräftigen EC-Motor ausgestattet,
  • der an Stärke alle anderen Geräte im Test übertrifft. Durch den starken Luftstrom trocknen die Haare  im Test besonders rasch und es lassen sich auch widerspenstige Haare gut stylen.
  • Der 6000E bringt auch noch die effektivste Kaltluftfunktion,
  • die meisten Einstellungsmöglichkeiten bei Temperatur- und Gebläse und
  • die längste Garantiezeit mit.

 

Ist in unserem Föhn Test 2018 nicht der passende Haartrockner für dich dabei, dann sieh dir den ultimativen Fön Vergleich 2018 mit 40 Haartrocknern an.

 

Unsere Empfehlung

Profi Fön Testsieger

Profi-Haartrockner Testsieger: Babyliss 6000E
Profi-Haartrockner Testsieger: Babyliss 6000E

2. Welche Ausstattungsmerkmale machen Sinn?

2.1. Ionen-Technologie, Turmalin-Beschichtung, Keramik-Beschichtung

Wenn uns beim Blick in den Badezimmerspiegel die Haare zu Berge stehen, liegt das meistens nicht am eigenen Spiegelbild, sondern an der elektrostatischen Aufladung der Haare. Diese tritt besonders bei trockener Luft auf, also beispielsweise im gut geheizten Bad. Ein Föhn mit Ionen-Technologie verspricht Abhilfe:

 

Die Ionen-Föhn Erklärung: Bei einem Föhn mit Ionen wird die Luft im Gerät mit negativ geladenen Ionen angereichert. Über den Luftstrom gelangen diese in die Haare und neutralisieren dort die positiv geladenen Teilchen, die für die elektrostatische Aufladung verantwortlich sind.

 

Manche Hersteller setzen zusätzlich auf eine Turmalin- und Keramik-Beschichtung, die den Effekt positiv unterstützen soll, denn der Halbedelstein gilt als natürliche Ionenquelle.

 

Man verspricht sich von einem Ionen-Haartrockner aber nicht nur weniger elektrostatische Aufladung, sondern auch glänzendere, geschmeidigere und dadurch gesünder wirkende Haare. Angeblich glätten die Ionen die äußere Schuppenschicht, wodurch das Licht besser reflektiert wird und für den entsprechenden Glanz sorgt.

Auch sollen die Haare schneller trocknen, weil die Wassermoleküle durch die Ionen gespalten werden.

Viele der beworbenen Vorteile sind bis heute wohl umstritten. Die elektrostatische Aufladung konnten gute Haartrockner im Test aber tatsächlich reduzieren.

 

Weil die meisten Hersteller von durchwegs positiven Effekten der Ionen-Anreicherung ausgehen, sind nur die wenigsten Modelle ohne oder mit einer abschaltbaren Ionen-Funktion ausgestattet. Wer die Ionisierung nicht ständig, sondern nur bei „fliegenden“ Haaren nutzen will, kann sich beispielsweise den Braun Satin Hair 7 (HD710) oder den Rowenta Infini pro AC (CV8730)* ansehen.

 

Nicht alle Modelle mit Ionen beseitigen bzw reduzieren die statische Aufladung im Test gleich gut. Eine besonders effektive Ionen-Wirkung konnten wir bei den Geräten

feststellen.

 

 

nen Föhn Test: HD710 Braun Satin Hair 7
Ionen Föhn Test: Der Braun Satin Hair 7 besitzt, genauso wie der Philips HP8232/00 und HP8280 und der Udo Walz P2 2000 eine sehr gute Ionen-Funktion.

2.2. Mehrere Gebläse- und Temperaturstufen

Kalte und heiße Luft, schwacher und starker Luftstrom… Jeder hat beim Föhnen seine Vorlieben.

 

Außerdem braucht man hin und wieder unterschiedliche Temperatur- und Gebläseeinstellungen:

  • Mal hat man es eilig und die Haarpracht soll rasch trocknen. Mal ist sie von Sonne und Stylingprodukten strapaziert und verträgt gerade keine heiße Föhnluft.
  • Auch wer beim Stylen gerne experimentiert, braucht Flexibilität, damit der Frisurentraum mit den jeweils passenden Einstellungen gelingt.
  • Ein Föhn für die ganze Familie muss sich passend zum Haartyp einstellen lassen: Dicke Haare vertragen etwas höhere Temperaturen als dünne Haare. Auch werden dünne Haare durch ein starkes Gebläse rascher verwirbelt.

 

Wer dementsprechend je nach Situation, Stylingwunsch und Haartyp flexibel bleiben will, achtet auf ein Gerät mit mehreren Temperatur- und Gebläseeinstellungen.

  • Solche Haartrockner haben in aller Regel separate Schalter für die Temperatur- und Gebläsestufen.
  • So kann man unterschiedliche Temperaturen je nach Bedarf mit verschiedenen Gebläsestärken kombinieren.
  • Üblich sind 2 Gebläse- und 3 Temperaturstufen, also 6 verschiedene Kombinationen. Es gibt aber auch Geräte mit mehr Wahlmöglichkeiten.
  • Das allein ist aber nicht entscheidend. Es zählt auch das gebotene Temperatur- und Gebläsespektrum: Für maximale Flexibilität beim Trocknen und Stylen reichen die Temperaturen idealerweise von sehr niedrig bis recht hoch. Gleiches gilt für die Gebläsestärke.
  • Allerdings lässt sich bei keinem Testgerät die Stärke des Luftstroms von sehr schwach auf extrem stark umschalten:
    Die „Kraftgiganten“ erzeugen einen Luftzug, der wie ein Orkan durchs Haar fegt. Bei ihnen darf man sich aber auf der niedrigsten Gebläsestufe kein mildes Frühlingslüftchen erwarten.
    Die „Durchs-Haar-Streichler“ produzieren dafür auf der höchsten Gebläsestufe nicht gerade einen Höllensturm.
  • Wer auf Extremwerte in die eine oder andere Richtung Wert legt, sollte sich deshalb entscheiden. Selbstverständlich gibt es genügend Geräte, die zwar nicht mit Rekordwerten glänzen, aber durchaus ordentliche Wahlmöglichkeiten bieten.

 

Wer beim Föhnen und Stylen wenig Abwechslung braucht, kann sich auch Haartrockner mit einem kombinierten Temperatur-Gebläseschalter ansehen.

  • Meistens handelt es sich um recht günstige  Geräte.
  • Mit jeder Stufe nimmt nicht nur die Stärke des Luftstroms, sondern auch die Temperatur zu.
  • Für den Alltagsgebrauch reicht das oft, sofern das Gerät brauchbare Gebläse-Temperaturkombinationen bietet.
  • Aus unserer Sicht sollte die Temperatur auf einer Stufe zwischen 60°C - 75°C liegen und der Luftstrom nicht zu schwach sein. Mit dieser Einstellung lassen sich die Haare gut trocken föhnen und bei den meisten Haartypen auch viele Frisuren stylen.
  • Zu den Kombi-Haartrocknern im Test zählen der Rowenta CV5012 und der AEG HT5650.

 

Philips HP8232/00 Schalter
Philips HP8232/00: mit 2 Gebläse- (links) und 3 Temperatureinstellungen (rechts) = 6 mögliche Kombinationen
Rowenta CV5012 Schalter
Rowenta CV5012: kombinierter Gebläse- und Temperaturschalter mit 3 Stufen

2.2.1. Die Gebläsestufen

Wir haben überlegt, wie wir dir eine Vorstellung von der Gebläsestärke der getesteten Haartrockner vermitteln können, damit du das für dich optimale Gerät findest. Einige Hersteller haben uns als Kennziffer die maximal erreichbaren km/h des erzeugten Luftstromes bekanntgegeben. Falls du dich dafür interessierst, findest du die uns übermittelten Daten in der Vergleichstabelle.

 

Die Gebläsestufen im Test - Unsere Erfahrungen:

Wer ein Gerät mit besonders mildem Luftzug sucht, wird mit diesen Maximalwerten allerdings nicht viel anfangen. Wir haben deshalb von allen Testgeräten ermittelt, wie lange es dauert, auf der schwächsten und stärksten Gebläsestufe einen 700 Liter Kunststoffsack prall zu befüllen. Die gemessenen Zeiten findest du in unserer Übersichtstabelle zu den Testgeräten.

  • Föhnst du dagegen gerne in "Orkanstärke", schau auf kurze Zeiten bei der stärksten Gebläsestufe. Weil es nochmal einen Unterschied macht, ob ein hoher Luftvolumenstrom durch eine schmale oder breite Düse gepresst wird, haben wir bei allen Geräten auch die Gebläseöffnung abgemessen. Bei manchen Testgeräten wird ein recht hoher Luftvolumenstrom durch eine sehr schmale Gebläseöffnung besonders stark gebündelt.
    Viel Power haben zum Beispiel die Geräte Babyliss 6000E, Braun HD710Udo Walz P2 2000 und Philips HD8280/00.

 

2.2.2. Die Temperaturstufen

Zuviel Hitze schadet den Haaren. Andererseits trocknen die Haare bei Hitze rasch und lassen sich gut stylen. Die Verlockung ist also groß, schnell mal nach dem Haarewaschen auf die höchste Temperaturstufe zu schalten.

 

Wer die Haare lieber schonend trocknen will, lässt sie zunächst eine Zeit lang an der Luft oder unter einem gut saugenden Handtuch vortrocknen. Einige Friseure raten dazu, danach zum Fertigtrocknen nur eine mäßige Temperatur-, dafür aber hohe Gebläsestufe zu verwenden. Stylen lassen sich die Haare am besten, wenn sie noch ein wenig feucht sind.

 

Die Temperaturstufen im Test - unsere Erfahrungen:

Aus unserer Sicht sollte ein guter Haartrockner jedenfalls eine Temperaturstufe im Bereich von 60°C bis 75°C Grad bieten. Sie eignet sich zum schonenden Trockenföhnen und bei den meisten Haartypen auch für viele Stylings. Über schonende Temperaturstufen verfügt beispielsweise der Braun Satin Hair 7 mit der Satin Protect Einstellung oder der Philips HP8232/00 mit der Thermo Protect Einstellung.

 

Die meisten Testmodelle arbeiten auf der niedrigsten Temperaturstufe mit 30 bis 35 Grad Celsius und erreichen auf der höchsten Temperatur- und Gebläsestufe Werte zwischen 80 und 100 Grad.

 

Einige Testgeräte schaffen es deutlich besser als andere, den Luftstrom auf der Kaltluftstufe tatsächlich kühl zu halten. Wir messen bei diesen Geräten Werte die nicht wesentlich über der Raumtemperatur liegen. Das ist perfekt für jeden, der beim Föhnen einen kühlen Kopf bewahren will. Manche Testmodelle laufen auf der „Kaltluftstufe“ mit 40 bis 50 Grad. Für richtig kalte Luft muss man da wohl noch einen Eisbeutel vor das Gebläse hängen.

 

Auch nach oben hin gibt es Ausreißer: Einzelne Geräte erhitzen auf über 120 Grad. Da kann man sich mit dem Föhn schon fast ein Hähnchen braten…

 

Zu den Geräten mit einer „effektiven“ Kaltluftstufe, die sogar unter 25°C liegen, zählen beispielsweise der Babyliss 6000E und der GHD Air Haartrockner.

 

 


2.3. Separate Kaltlufttaste & Turbotaste

Die Kaltluftstufe sorgt für einen kühlen Luftstrom.

 

Die meisten Haartrockner verfügen über eine separate Taste, die – unabhängig von den Einstellungen bei den Temperatur- und Gebläseschaltern - rasch für kühlere Luft sorgt, solange man sie gedrückt hält.

 

Fertige Frisuren werden durch kurzes Föhnen mit kalter Luft „fixiert“, also länger haltbar gemacht. 

 

 

Manche Haartrockner sind mit einer separaten Turbotaste ausgestattet. Wer es mal eilig hat, kann damit die Haare besonders rasch trocknen.

 

Je nach Modell wird entweder

  • der Luftstrom verstärkt oder
  • die Temperatur erhöht oder
  • beides.

Diese Funktion ist in aller Regel nicht für den Dauerbetrieb gedacht. Bei den meisten Geräten muss man die Taste deshalb gedrückt halten, solange man den „Turbo“ nutzen will.

 

 

Grundig HD 6862: mit separater Turbotaste und Kaltlufttaste
Grundig HD 6862: mit separater Turbotaste und Kaltlufttaste

2.4. Herstellerabhängige Spezialfunktionen

Manche Hersteller statten ihre Haartrockner mit speziellen Temperatur- und Gebläseeinstellungen aus:

 

Philips „Thermo Protect“ und Philips Moisture Protect:

  • Zahlreiche Philips Haartrockner sind mit einer „Thermo Protect Stufe“ ausgestattet. Sie soll durch eine konstant schonende Temperatur, auf allen Gebläsestufen, Schutz vor Überhitzung gewährleisten.
  • Der HP8280/00 hat zusätzlich einen „Moisture Protect“ Schalter. Wenn man die Funktion einschaltet, überwacht ein Infrarotsensor die Haartemperatur. Laut Produktbeschreibung passt der Sensor die Föhntemperatur, unabhängig von den Geräteeinstellungen, automatisch so an, dass ausreichend Feuchtigkeit im Haar bleibt, was es vor dem Austrocknen schützen soll.

 

Babyliss Digital Sensor:

Babyliss hat das neue „Firmenflagschiff“, den Babyliss 6500E mit einem digitalen Sensor ausgestattet.

Dieser

  • erkennt, laut Produktinformation, den gewählten Stylingaufsatz und
  • passt die Föhntemperatur automatisch auf konstante 70°C an, was haarschädigende Temperaturspitzen verhindert.

 

Remington Keramik-Turmalin-Ring und Keramikgitter mit Microwirkstoffen:

  • Remington hat in einige Haartrockner einen Keramik-Turmalin-Ring eingebaut. Dieser soll für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und schnelles Trocknen ohne heiße Stellen sorgen.
  • Bei manchen Geräten (zB Remington D7779* & Remington AC8820*) ist das Keramikgitter mit Microwirkstoffen angereichert, die während der Anwendung an das Haar abgegeben werden und für mehr Glanz und Geschmeidigkeit sorgen sollen.

 

Valera Colour Care:

Valera hat einige Haartrockner mit einem „Colour Care Programm“ ausgerüstet. Die Idee dahinter: Koloriertes und chemisch behandeltes Haar reagiert besonders empfindlich auf hohe Temperaturen und verliert Farbe und Glanz.

Die Ionenanreicherung, kombiniert mit einem starken Luftstrom, auch bei niedrigen Temperaturen und einer einfachen Temperaturregelung soll speziell koloriertes Haar schützen

 

 

2.5. Überhitzungsschutz und Abschaltautomatik

Ein Überhitzungsschutz verhindert, dass der Haartrockner zu heiß wird, etwa wenn die kühlende Luftzufuhr durch zu viel Staub am Filter oder unabsichtliches Abdecken des Lufteintrittsgitters zu gering ist. Das verhindert in erster Linie Schäden am Gerät.

 

Haartrockner mit Abschaltautomatik schalten sich unter bestimmten Bedingungen aus, etwa 

  • nach einer bestimmten Betriebszeit für den Fall, dass das Gerät aus irgendeinem Grund nicht ausgeschaltet wurde oder
  • wenn das Gerät aus der Hand rutscht

 

Philips HP8280/00: Philips Moisture Protect Schalter
Philips HP8280/00: Philips Moisture Protect Schalter

2.6. Kabel, Stecker, Aufhängeöse, Drehgelenk, Kabeleinzug

Wer den Haartrockner in unterschiedlichen Räumen oder auch Hotelzimmern nutzen möchte, sollte auf ein langes Kabel achten, denn nicht überall ist eine Steckdose in der Nähe. Während viele Geräte mit Kabeln deutlich unter 2 Metern ausgestattet sind, gibt es auch Haartrockner mit 3 oder sogar 4 Meter langen Kabeln.

 

Wen der „Kabelsalat“ im Badezimmer oder im Urlaubskoffer stört, sucht sich einen Haartrockner mit Kabeleinzug. In diesem Fall verschwindet das Kabel nach Gebrauch praktischerweise im Gerät.

 

Bei manchen Geräten verhindert ein Drehgelenk das störende Eindrehen des Kabels.

 

Gerade in Online-Shops sollte man auch einen kurzen Blick auf die Informationen zum Stecker werfen. Importmodelle sind manchmal mit nicht kompatiblen Steckern ausgerüstet und es kann lästig sein, sich dauerhaft mit einem separaten Adapter behelfen zu müssen. Wir testen und verlinken nur Modelle mit Standardsteckern.

 

Eine Aufhängeöse kann praktisch sein, wenn man keine spezielle Wandhalterung hat und den Haartrockner auch nicht jedesmal wegräumen möchte. Die meisten Modelle sind mit einer solchen Öse ausgestattet.

 

 

2.7. (automatische) Spannungsanpassung

Wer gerne verreist und seinen Föhn mitnehmen möchte, wird wahrscheinlich einen Föhn mit automatischer Spannungsanpassung praktisch finden. In diesem Fall kann das Gerät auch zB in den USA bei 110 bis 120 Volt und 60 Hz verwendet werden. Es reicht dann ein Adapter für die amerikanischen Steckdosen.

 

Die meisten größeren Föhne haben keine automatische Spannungsanpassung, denn sie sind in erster Linie für den Heimgebrauch konzipiert. Insbesondere bei einem Reiseföhn sollte man aber darauf achten. 

 

 

AEG HT5650, Föhn klappbar, Fön Kabelaufwicklung
Der AEG HT5650 kann besonders platzsparend verstaut werden. Er hat einen automatischen Kabeleinzug und ist zudem noch klappbar.

2.8. Abnehmbarer Filter

Bei vielen Haartrocknern befindet sich dort wo die Raumluft angesaugt wird ein Gitter bzw Filter damit nicht Haare in den Ventilator geraten, denn das kann schmerzhaft sein und auch das Gerät beeinträchtigen.

Das Gitter bzw der Filter sollte daher nicht zu grobmaschig sein.

 

An diesem Gitter sammeln sich im Laufe der Zeit Staubpartikel. Praktischerweise lässt sich dieses Gitter bei vielen Haartrocknern zur Reinigung abnehmen bzw zumindest aufklappen.

 

 

Abnehmbarer Filter beim Udo Walz by Beurer
Abnehmbarer Filter beim Udo Walz by Beurer

2.9. AC-Motor, DC-Motor oder EC-Motor?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten.

  • Sowohl von AC- als auch DC-Motorentypen gibt es „einfache“ auch hochwertig produzierte Modelle.
  • Immerhin: Sieht man sich die Produktpalette bekannter Hersteller an, so fällt auf, dass die teureren Geräte bzw leistungsstärkeren Haartrockner häufiger mit AC-Motoren ausgestattet werden.
  • Einige Hersteller weisen auch explizit darauf hin, dass die AC-Motoren eine höhere Lebenserwartung haben und gewähren deshalb eine längere Garantiezeit.
  • Als Nachteil gegenüber DC-Motoren wird das höhere Gewicht angegeben.

 

Eine ganz neue Generation von recht teuren Haartrocknern arbeitet mit bürstenlosen Gleichstrommotoren (auch „brushless DC-Motor“, „BLDC-Motor“ oder „electronically commutated Motor“ bzw „EC-Motor“ genannt). Einige Hersteller bewerben diese Modelle mit einer besonders kraftvollen Leistung und extrem hohen Lebenserwartung von bis zu 10.000 Stunden (gegenüber rund 2.000 Stunden bei AC-Motoren und rund 1.000 Stunden bei „herkömmlichen“ DC-Motoren).

 

Wir empfehlen, gerade bei den teureren Modellen einen Blick auf die Produktgarantie zu werfen.

 

 

2.10. Garantie

Ein guter Indikator für die Qualität eines Haartrockners ist aus unserer Sicht die gewährte Garantie. Warum auch sollte ein Hersteller 4, 5 oder noch mehr Jahre Garantie auf ein nur kurzlebiges Produkt geben? Wer ganz genau sein will, achtet nicht nur auf die Garantiezeit, sondern auch auf die Garantiebedingungen und die im Garantiefall gewährten Leistungen.

 

Falls du dich rechtlich nicht so gut auskennt eine (sehr vereinfachte) Erklärung:

  • Eine Garantie gibt der Hersteller, im Gegensatz zur gesetzlich verpflichtenden Gewährleistung (die übrigens gegenüber dem Händler und nicht dem Hersteller geltend gemacht wird), freiwillig.
  • Er kann deshalb selbst festlegen, wie lange die Garantie gilt, unter welchen Bedingungen und welchen Service er anbietet.
  • Anders als bei der gesetzlichen Gewährleistung spielt es keine Rolle, ob das Gerät bereits von Anfang an mangelhaft war. Das ist ein großer Vorteil für den Käufer, denn häufig sind Geräte ja zunächst in Ordnung und erleiden erst durch den Gebrauch einen Schaden.
  • Viele Hersteller nehmen deshalb Fälle eines unsachgemäßen Gebrauchs, aber auch typische Abnutzungen von Verschleißteilen von der Garantie aus.

 

Ein Blick auf die Herstellergarantie lohnt sich in jedem Fall, denn bei den Garantien gibt es bemerkenswerte Unterschiede:

  • Natürlich darf man sich bei sehr günstigen Geräte keine sehr langen Garantiezeiten erwarten.
  • Einige namhafte Hersteller gewähren aber auch auf relativ teure Geräte nur 2 Jahre Garantie, während andere sogar 5 Jahre und noch längere Fristen anbieten.
  • Wir weisen in unseren Testberichten immer auch auf die Garantie hin. 

 

Babyliss Pro Digital 6000E
Der Babyliss Pro Digital 6000E verfügt über einen EC-Motor.

3. Das Handling

3.1. Gewicht

Wenn du im Internet nach dem Gewicht eines bestimmten Haartrockners suchst, wirst du oft auf widersprüchliche Informationen stoßen.

  • Das liegt unter anderem daran, dass in Online-Shops oft das Gewicht inklusive Verpackung bekanntgegeben wird.
  • Hersteller veröffentlichen dagegen meistens das Gewicht des Gerätes mit Kabel, aber ohne Düsen bzw Aufsätze und Verpackung. Manchmal ist aber auch das Gewicht des Föhns ohne Kabel gemeint.

 

Für alle Sportskanonen gibt es übrigens eine gute Nachricht: Einige Föhne halten beim Gewicht locker mit leichten Damenhanteln mit… Wer beim Föhnen nicht auch Bodybuilding betreiben will, hat selbstverständlich auch Leichtgewichte zur Wahl.

 

Die Unterschiede sind groß:

  • Das leichteste Gerät im Test wiegt nur etwas mehr als die Hälfte des schwersten Gerätes (Gewicht des Föhns mit Kabel ohne Aufsätze).
  • Fairerweise muss man dazu sagen, dass ein Haartrockner mit kurzem Kabel dabei gegenüber einem Gerät mit extra langem Kabel bevorteilt wird.
  • Deshalb findest du in unserer Testtabelle auch das errechnete ca-Gewicht der Testgeräte ohne Kabel (wiederum ohne Stylingdüse, Diffusor und natürlich ohne Verpackung).

Was das Handling beim Föhnen anbelangt, liegt die „Wahrheit“ wohl irgendwo dazwischen, denn neben dem Föhn, muss man wohl oder übel auch zumindest einen Teil des Kabels „stemmen“.

 

Zu den ganz leichten Haartrocknern gehört der Valera Excel 1800, mit "nur" 355 g ohne Kabel (oK).

Zu den schwereren Haartrocknern gehören natürlich die Kraftpakete, wie der Philips HP8280/00 (ca. 590 g oK), der GHD Air und der Udo Walz P2 2000 (je ca. 585 g oK)

 

 


3.2. Maße

Auch bei den Abmessungen gibt es reichlich Auswahl: Praktisch jeder namhafte Hersteller bietet Modelle von klein bis groß.

Bei den ganz kleinen Geräten handelt es sich oft um Reiseföhns.

Mit den handlichen Maßen ist meistens eine etwas geringere Watt-Leistung verbunden, verglichen mit den größeren Geräten für den täglichen Heimgebrauch.

 

Ein besonders kleiner Föhn ist der Remington D3015 und auch der Valera Nano 9200 (klein, aber schwer). 

Zu den größeren Modellen im Test gehören beispielsweise der Philips HP8280/00 und der Udo Walz P2 2000.

 

 


3.3. Form

Was die Form anbelangt, erweckten die ersten Haartrockner noch den Eindruck, als wollte man mit ihnen das Gehirn absaugen. Der halbe Kopf verschwand unter einer großen Trocknungshaube. Mittlerweile hat sich im Wesentlichen die handliche Pistolenform durchgesetzt.

 

Entsprechende Geräte gibt es in unzähligen Variationen. Man hat die Qual der Wahl zwischen geraden, schrägen, ergonomischen, glatten, rauen, dicken und dünnen Griffen. Männerhände kommen wahrscheinlich mit wuchtigeren Griffen besser zurecht als zierliche Frauenhände.

 

Auch die Form des Gebläse-Gehäuses variiert: Mal ist es schmal und lang, mal eher kugelig und kurz.

 

Auswirkungen auf das Föhnerlebnis hat jedenfalls der Durchmesser der Gebläseöffnung. Eine kleine Öffnung bündelt den Luftstrom stärker als eine größere Öffnung.

 

Bei der Form des Föhns ist die Firma Dyson mit dem Supersonic Haartrockner völlig neue Wege gegangen. Der Motor befindet sich bei diesem Gerät im Griff. Dadurch gelang ein besonders extravagantes Design. Ähnlich wie bei den Ventilatoren von Dyson kann man durch die ringförmige Föhnröhre hindurchsehen.

 

„Spacig“ sehen auch der Remington D7779 Air3D* und der Remington D7777 Air 3D aus. Die Geräte unterscheiden sich deutlich vom üblichen „Mini-Flugzeugturbine-am-Stiel-Look“. Auch bei diesen Geräten kann man durch die beleuchtete, kurze Gebläseröhre hindurchsehen. 

 

 

Remington D7777 Air 3D
Der etwas anders aussehende Remington D7777 Air 3D

3.4. Schalteranordnung

Bei den Schaltern hat man die Wahl zwischen waagrecht oder senkrecht bewegbaren Kipp- und Schiebeschaltern. Welche Art von Schalter man wählt, ist wohl großteils Geschmacksache.

 

Auswahl hat man in jedem Fall genug. Entscheidend ist aus unserer Sicht, dass sich

  • der Schalter gut bedienen lässt, also ausreichend groß und leichtgängig ist.
  • Allerdings sollte er sich nicht ständig beim Hantieren von selbst verstellen.

 

Auch von der Anordnung her, gibt es Unterschiede:

  • Bei den meisten Geräten befinden sich die Schalter vorne am Griff.
  • Es gibt aber auch zahlreiche Modelle, mit Schaltern auf der Rückseite oder auf einer Seite des Griffs.
  • Vor allem wer gerne während dem Föhnen hin- und herschaltet, sollte sich überlegen, mit welcher Schalterart und -anordnung er am besten zurechtkommt. Muss man ständig umgreifen, besteht die Gefahr, dass einem das Gerät öfters aus der Hand fällt.
  • Linkshänder werden womöglich mit Schaltern auf der linken Seite des Gerätes keine Freude haben, weil sich die Fingerspitzen der linken Hand beim Halten auf der anderen Seite des Griffs befinden.

 

Wenn du ein Gerät mit einer bestimmten Schalterart- oder anordnung suchst, findest du im Folgenden jeweils ein paar Beispiele:

 

Kippschalter:

  1. waagrecht = Babyliss 6000E (auch für die Kaltluft), Valera Nano 9200, Grundig HD 6862
  2. senkrecht = GHD Air, Udo Walz P2 2000, Philips HP8280/00

 

Schiebeschalter:

  1. waagrecht: Remington D7777 Air3D
  2. senkrecht: AEG HT5650, Philips HP8232/00, Braun HD710, Remington D3015, Rowenta CV5012Valera Excel 1800

 

Drucktaste:

Fast alle Testmodelle besitzen eine Drucktaste für die Kaltluft, die meistens vorne am Griff zu finden ist. AEG HT5650, Babyliss 6000E, Braun HD710, GHD Air, Grundig HD 6862 (Kaltluft + Turbo), Philips HP8232/00 und Philips HP8280/00, Remington D3015, Remington D7777

 

 

Kombischalter Temperatur & Gebläse:

Die Kombischalter sind bei unseren Testmodellen senkrecht am Griff angebracht: Rowenta CV5012, AEG HT5650

 


4. Was sind beliebte Eigenschaften?

4.1. leiser Föhn und leichter Föhn

Zu den gefragtesten Eigenschaften eines Föhns zählt eine angenehme Betriebslautstärke. Wer will schon ständig beim Haare stylen eine Flugzeugturbine im Taschenformat am Ohr.

 

Wir hatten erwartet, dass vor allem die starken Modelle im Test besonders laut sind. Einige Kraftprotze schneiden aber trotz des kräftigen Motors und Gebläses überraschend gut ab.

 

Als besonders angenehm bzw wenig störend empfinden wir das Geräusch des

Von den starken Geräten gefallen uns vor allem der

Wer zum Haare trocknen und stylen länger braucht, Probleme mit den Gelenken hat oder wem ein leichter Haartrockner einfach sonst gefällt, dem können wir aus dem Föhn Test folgende Geräte empfehlen: 

Haarföhn Gewicht mit Kabel Gewicht ohne Kabel
Valera Excel 1800 480 g 355 g
Remington D3015 470 g 380 g
Rowenta CV5012 520 g 425 g
Philips HP8232/00 555 g 430 g

 

Beim Gewicht können die stärkeren Haartrockner nicht ganz mithalten. Nur der Babyliss 6000E schneidet im Vergleich gar nicht mal so schlecht ab:

Babyliss 6000E 660 g 455 g

 

 


4.2. Größe: Kleiner Föhn und großer Föhn

Kleine Haartrockner sind sehr oft der Rubrik „Reise-Haartrockner“ zugeordnet. In aller Regel sind diese Geräte etwas weniger stark als ihre Badezimmer-Kollegen. Recht kleine Geräte im Haartrockner-Test sind vor allem der

Beide Geräte haben trotz geringer Größe ein starkes Gebläse. Auch den Remington D7779 kann man dank seines außergewöhnlichen Designs zu den handlicheren Geräten zählen.

 

 

Zu den etwas größeren Modellen im Test zählen der

 

 

Remington D3015 = kleiner Föhn
Remington D3015 = kleiner Föhn

4.3. Profi-Haartrockner

Einen allgemein gültigen Standard für professionelle Haartrockner gibt es nicht. Wer einen Profi-Föhn sucht, der will aber vermutlich

  • ein besonders langlebiges, starkes Modell,
  • das für häufigen Gebrauch bestimmt und
  • deshalb qualitativ gut verarbeitet ist.
  • Damit sind natürlich fast immer höhere Preise verbunden.

 

Einige Hersteller unterscheiden beim Sortiment zwischen

  • Geräten für den Heimgebrauch und
  • Geräten für den Salon, also für Friseure bzw Profis (Friseur-Föhn, Profi-Haarföhn). Oft enthalten die Produktnamen der Top-Geräte im Sortiment Bezeichnungen wie „Professionell“, „Pro“ oder „Salon“.

 

Wer nicht nur auf den Produktnamen bzw das Marketing vertrauen will, sollte auf die wichtigsten Produktmerkmale achten:

  • Häufig sind „Haartrockner Professional“ nicht mit DC-Motoren, sondern AC- oder EC-Motoren ausgestattet, weil den AC- bzw EC-Modellen eine tendenziell längere Lebensdauer zugeschrieben wird.
  • Typisch ist wohl auch ein leistungsstarkes Gebläse.
  • Ein extra langes Kabel dient ebenfalls oft als Unterscheidungsmerkmal zu Geräten für den Privatgebrauch.
  • Wir empfehlen, auf die Produktgarantie zu achten. Sie ist aus unserer Sicht der beste Indikator für die Qualität und Langlebigkeit eines Haartrockners. Eine besonders lange Garantie auf einige Geräte geben Babyliss, Remington und Philips. Beispielsweise auf das Testmodell Babyliss 6000E gibt Babyliss eine Garantie von 5 Jahren. 

 

Testsieger Fön Profi: Babyliss Pro Digital 6000E
Testsieger Fön Profi: Babyliss Pro Digital 6000E mit EC-Motor, leistungsstarkem Gebläse, langem Kabel (2,60 m) und 5 Jahren Garantie

4.4. Energiesparender Föhn und schonender Haartrockner

Haartrockner zählen nicht unbedingt zu den stromsparsamen Haushaltsgeräten. Die Nennleistung vieler größerer Geräte liegt jenseits der 2.000 Watt. Wer Strom sparen will, sollte die Haare zunächst mit einem gut saugenden Handtuch oder an der Luft vortrocknen. Das Styling gelingt ebenfalls am besten, wenn die Haare nur noch ganz leicht feucht sind.

 

Egal welchen Föhn man verwendet: Man kann selbst einiges zum schonenden Trocknen und Stylen der Haare beitragen. Tipps dazu findest du hier (Punkt 2.2.2.).

 

Manche Haartrockner bieten spezielle Gebläse- und Temperaturstufen, die für ein schonendes Trocknen und Stylen gedacht sind. Informationen dazu findest du unter 2.4.

 

Zu den Haartrocknern im Test, die bequemerweise mit einer speziellen „Schonstufe“ ausgestattet sind zählen der

Einen eigenen Temperatursensor, der die Föhntemperatur überwacht, hat der Philips HP8280/00, sofern das Moisture Protect aktiviert ist.

 

 

schonender Haartrockner HP8232/00
Philips HP8232/00 = Haartrockner mit Schonstufe

4.5. leistungsstarker Föhn und klappbarer Föhn

Zieht man als Kennziffer für die Leistungsstärke des Haartrockners die von uns ermittelte Zeit heran, die der Föhn braucht, um einen 700 Liter Kunststoffsack auf der stärksten Gebläsestufe zu befüllen, dann kann man folgende Testmodelle als leistungsstarken Haartrockner bezeichnen:

 

Unter den getesteten Geräten ist der AEG HT5650 ein klappbarer Haartrockner.

 

 

AEG HT5650: klappbarer Föhn mit Kabeleinzug
AEG HT5650: klappbarer Föhn mit Kabeleinzug

4.6. billiger Föhn / günstiger Föhn und Vintage Haartrockner / Retro-Haartrockner

Von den Testmodellen haben wir vor allem folgende Modelle recht günstig gekauft:

 

 

Wer einen auf „altmodisch“ getrimmten Föhn sucht, kann sich mal den Remington Retro Bombshell Blue Haartrockner D4110OB* näher ansehen. 

 

 

Grundig HD 6862 = günstiger Föhn
Grundig HD 6862 = günstiger Föhn

5. Haartrockner richtig anwenden

5.1. Haare trocknen

Zeitintensives Haare trocknen:

  • Wer genügend Zeit hat, lässt die Haare zunächst schonend an der Luft vortrocknen.
  • Der Föhn dient danach nur zum Trocknen der Restfeuchtigkeit und zum gleichzeitigen Stylen. Die meisten Haarstylings gelingen nämlich am besten, wenn die Haare nur noch ganz leicht feucht sind und die Haarpracht wird auf diesem Weg möglichst wenig durch heiße Föhnluft belastet.
  • Vor dem eigentlichen Stylen eignen sich spezielle Entwirrbürsten (Detangler, wie zB der Tangle Teezer) zum Entfilzen der Haare.

 

Haare trocknen für Eilige:

  • Wer es eilig hat, kann zunächst ein gut saugendes Handtuch verwenden, das sofort einen ordentlichen Teil der Feuchtigkeit aus den Haaren aufnimmt.
  • Kräftiges Trockenreiben sollte man aber vermeiden, weil die Haare im nassen Zustand besonders anfällig für mechanische Beschädigung sind.
  • Rasches Trocknen mit dem Föhn gelingt danach entweder mit Hitze oder einem starken Luftstrom bzw beidem. Viele Friseure raten dazu, auf zu viel Hitze zu verzichten und stattdessen auf einen ordentlich starken Luftstrom zu setzen. Hitze belastet das Haar nämlich ganz besonders. Das gilt noch mehr für nasses Haar.
  • Einige Hersteller haben für diese Konstellation (gemäßigte Hitze, starker Luftstrom) spezielle Funktionen entwickelt.
    Bei Philips beispielsweise haben viele Haartrockner eine sogenannte „Thermo Protect Stufe“.
    Babyliss hat das Modell 6500DEE mit Hitzesensoren ausgestattet, die automatisch eine Überhitzung beim Föhnen vermeiden sollen.
  • Eine Temperatur-Gebläsekombination von 60-75°C mit einem etwas kräftigeren Luftstrom lässt sich aber auch bei anderen guten Haartrocknern manuell einstellen.
  • Bei einem sehr starken Luftstrom kann es vorkommen, dass spezielle lange, feine Haare stärker verfilzen, weil sie durch den Luftstrom durcheinander gewirbelt werden. Man sollte in diesem Fall ein bisschen mit der Haltung und dem Abstand des Föhns experimentieren. Wenn die Haare bereits trockener sind, kann man sie mit Entwirrbürsten oder auch anderen Bürsten bereits etwas entflechten und ordnen und so auf das folgende Styling vorbereiten.

Tipp: Splissige, trockene oder sonst belastete Haare bringt man nur schwer in Form und ist deshalb zu längeren Stylings verleitet. Die Stylingzeit und damit auch die Belastung der Haare durch zu langes Föhnen kann man unter Umständen aber durch einen regelmäßigen Haarschnitt und etwas Pflege der Haare (zB mit einer guten Wildschweinborstenbürste) reduzieren.

 

 


5.2. Haare glatt föhnen

Wer keine besonders widerspenstigen Haare hat, kann diese auch mit einer griffigen Paddel- oder Rundbürste und einem Haartrockner glatt föhnen.

  • Dazu fährt man mit der Bürste nahe dem Haaransatz so ins Haar, dass es gut auf Zuge gehalten werden kann.
  • Danach die Bürste langsam Richtung Haarspitzen führen und dabei mit dem Föhn, ausgestattet mit einer schmalen Stylingdüse, der Bürste im Abstand von 2-3 cm folgen. Dabei zeigt die Düse in Richtung Haarspitzen.
  • Je heißer die Föhnluft ist, umso intensiver ist der Glättungseffekt und umso gefährlicher wird es für die Haare. Am besten man probiert zunächst gemäßigte Temperaturen und föhnt erst heißer, wenn man mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist. In diesem Fall empfiehlt sich ein guter Hitzeschutz.

 


5.3. Haare lockig föhnen

Lockige Haare föhnen

  • Wer von Natur aus lockige Haare hat, kann in die leicht feuchten Haare etwas Schaumfestiger einmassieren und die Haare während dem Trockenföhnen leicht mit der Hand kneten.
  • Dazu ist weder viel Hitze noch eine hohe Gebläsesstufe erforderlich. Ganz im Gegenteil: Ein starker Luftstrom würde die natürlich lockige Form nur zerstören.
  • Für mehr Volumen kann man eine Zeit lang den Kopf nach unten beugen, so dass sich der Haaransatz stärker aufrichtet. Gut formen lassen sich Naturlocken auch mit einem Diffusoraufsatz.

 

Glatte Haare lockig Föhnen:

Zum Lockig-föhnen eher glatter Haare gibt es natürlich mehrere Varianten.

  • Man kann beispielsweise bei leicht feuchten Haaren nach und nach einzelne Haarsträhnen um einen oder zwei Finger wickeln und dadurch eindrehen.
  • Für einen leichteren Lockeneffekt lässt man die Strähnen nach dem Eindrehen einfach los, für einen stärkeren Effekt fixiert man sie eine Zeit lang mit Haarspangen.
  • Danach verwendet man am besten einen Diffusor, um die Haare bei niedriger Gebläsestärke langsam zu trocknen. Der Diffusor verteilt die Föhnluft automatisch auf eine größere Fläche. Man setzt die Haare beginnend bei den Spitzen vorsichtig auf den Diffusor und lässt die warme, sanfte strömende Föhnluft, ohne die Hand dabei viel zu bewegen, auf die Haare einwirken. Je mehr man mit dem Diffusor wild durchs Haar fährt, umso mehr zerstört man die zuvor durch das Eindrehen bewirkte lockige bzw wellige Struktur.

Tipp: Universal Diffusor

Verfügt dein Wunsch-Haarföhn über keinen Diffusor, kannst du dir den Universal Haartrockner Diffusor* von Remington ansehen ...

Tipp: Der Universal Föhn Diffusor passt auf fast alle Haartrockner ...
Tipp: Der Universal Föhn Diffusor von Remington passt auf viele Haartrockner ...

6. Haartrockner Alternativen

Der Haartrockner wurde vor mittlerweile mehr als hundert Jahren erfunden und hat seitdem einen regelrechten Siegeszug in die meisten modernen Haushalte angetreten. Das zeigt, dass es sich um ein gutes und praktisches Haushaltsgerät handelt, auf das nur die wenigsten verzichten wollen.

 

Der eine oder andere kann sich aber mit bestimmten Merkmalen, wie dem Stromverbrauch oder der Lautstärke nicht anfreunden und sucht nach Alternativen. Hier findest du zu den wichtigsten Anwendungsbereichen ein paar Varianten:

 

 

6.1. Haare föhnen

 

Wem öfters die Hände vom langen Föhnen schmerzen, der wird vielleicht nach bequemeren Alternativen zum raschen Haare trocknen suchen.

  • Eine nette Variante für die warme Jahreszeit: Man lässt sich auf der Rückbank eines Cabrios durch die Gegend chauffieren – „natürlicher“ Look danach inbegriffen.
  • Eine ernsthaftere Alternative sind sogenannte Haar-Trockenhauben. Bei einigen Geräten ist ein eigenes Gebläse integriert, manche Modelle funktionieren nur in Kombination mit einem Föhn

 

 

6.2. Haare glätten

 

Bei manchen Haartypen ist der Versuch, die Haare mit Föhn und Bürste zu glätten, ungefähr so erfolgversprechend, wie sich mit wachtelnden Armen hinzustellen und darauf zu warten, dass man abhebt.

  • Eine Alternative zum Haarföhn sind Warmluftbürsten. Sie sind mit speziellen, zum Teil rotierenden Aufsätzen ausgestattet, funktionieren allerdings wie Haartrockner mit einem Gebläse, also mit kalter und warmer Luft.
  • Für die „härteren“ Fälle gibt es Glättbürsten und Glätteisen, die viel leiser sind, weil sie auf einen Luftstrom verzichten und allein mit Hitze arbeiten.
    Ein gutes Glätteisen bietet den intensivsten Glättungseffekt und eignet sich am besten für einen richtigen „Sleek-Look“.
    Mit Glättbürsten bleibt das Volumen im Haar besser erhalten. Das ist vor allem interessant, wenn man auf eine natürlich glatte Haarpracht Wert legt. Bei beiden Gerätetypen hält der Glättungseffekt aufgrund der im Regelfall verwendeten hohen Temperaturen deutlich länger als beim Föhn. Weitere Informationen zu den Geräten und ihren Vor- und Nachteilen findest du hier.

Zur Unterstützung des Glättungseffektes gibt es spezielle Haarglättungsmittel. Solche Cremen und Gels haben wir noch nicht getestet und empfehlen, sich vor dem Kauf über die Inhaltsstoffe schlau zu machen.

 

 

6.3. Haare locken

 

Es gibt zahlreiche Wege, um ohne Föhn Locken zu stylen. Das Ergebnis hängt dabei natürlich wesentlich von der „Ausgangssituation“, sprich vom Haartyp ab.

  • Man kann die Haare beispielsweise strähnchenweise mit den Fingern eindrehen und eine Zeit lang mit Haargummis oder Spangen fixieren. Auch Lockenwickler oder Papilotten bieten sich an. Das funktioniert – je nach Haartyp – sogar ohne Gerät, also wenn man die Haare lufttrocknen lässt. In jedem Fall sollte man die Gummi oder Papilotten nicht zu streng fixieren. Der Lockeneffekt wäre zwar stärker, man riskiert aber auch, die Haarstruktur mechanisch zu schädigen. Das gilt vor allem für nasse Haare.
  • Auch Geräte gibt es viele, die sich zum Lockenstylen eignen und alle ihre Stärken und Schwächen im Vergleich zueinander haben: Man hat die Qual der Wahl zwischen Warmluftbürsten, Lockenstäben, automatischen Lockencurlern, und Heizwicklern.

 

Babyliss Brush and Style 2735E Test
Acevivi Glättbürste Test
Babyliss Curl Secret Test

7. Haartrockner kaufen - Was ist zu beachten?

Damit du nichts vergisst, findest du hier in Form einer Checkliste die wichtigsten Kriterien, die aus unserer Sicht beim Kauf eines Haartrockners eine Rolle spielen können:

  • Watt
  • Spannung
  • Spannungsanpassung
  • Gewicht
  • Größe bzw Maße
  • Kabellänge
  • Kabeldrehgelenk
  • Kabeleinrollung
  • Aufhängeöse
  • Steckertyp
  • Klappbarer Griff
  • Abnehmbarer, engmaschiger Filter
  • Überhitzungsschutz
  • Abschaltautomatik
  • Wandhalterung
  • Hergestellt in
  • Motorart und -qualität
  • Ionengenerator
  • Infrarot
  • Keramikbeschichtung
  • Möglichkeiten zur Temperatureinstellung
  • Möglichkeiten zur Gebläseeinstellung
  • Herstellerabhängige Spezialfunktionen
  • Lautstärke
  • Separate Kaltlufttaste
  • Separate Turbofunktion
  • Handling, Bedienbarkeit inkl Handling der Stylingaufsätze
  • Garantie
  • Zubehör
    • Diffusor
    • Stylingdüse(n)
    • (deutsche) Gebrauchsanleitung
    • Sonstiges Zubehör wie Aufbewahrungstasche, rutschfeste Unterlage, Wandhalterung etc
  • Design, Farbe, Material und Verarbeitungsqualität

8. Unsere Vorgangsweise beim Föhn Test 2018

8.1. Temperaturstufen:

 

Die Temperaturen haben wir mit einem Stabthermometer gemessen.

  • Zunächst ließen wir jeden Föhn 5 Minuten lang auf der niedrigsten Gebläse- und Temperaturstufe laufen und überprüften bei einer Raumtemperatur von ca. 20 Grad die Temperaturen im Abstand von 5 cm zur Gebläseöffnung (ohne Zentrierdüse) in der Mitte des Luftstrahls und am Rand. Uns interessierten einerseits der Temperaturbereich in dem das Gerät die meiste Zeit arbeitete und andererseits die gemessenen Temperaturspitzen.
  • Danach war für weitere 5 Minuten die stärkste Gebläse-/Temperaturkombination an der Reihe.
  • Nach 10 Minuten Betrieb überprüften wir schließlich noch, wie rasch und effektiv die separate Kaltlufttaste (sofern vorhanden) den Luftstrom wieder abkühlt.
  • Bei Haartrocknern mit Sonderfunktion („Turbotaste“ oder „Hitzeschutzstufe“) haben wir weitere Messungen durchgeführt, um den Effekt dieser Funktion zu überprüfen. 

 

 


 

8.2. Gebläsestärke:

 

Wir haben überlegt, wie wir dir ohne teure Laborausstattung einen Eindruck von der Stärke des Gebläses der getesteten Haartrockner vermitteln können. Schließlich ist diese Information besonders interessant und Aussagen wie: „Die Gebläsestärke ist eh recht ordentlich“ oder „Das Gebläse ist ausreichend stark“ helfen meistens nicht weiter.

 

Zunächst haben uns Hersteller wie Babyliss, Remington, Philips und Udo Walz für ihre Modelle die maximalen km/h Luftgeschwindigkeit bekanntgegeben. Ob die Daten unter gleichen Bedingungen ermittelt wurden und daher direkt vergleichbar sind, können wir leider nicht sagen. Du findest die Werte jedenfalls in der Vergleichstabelle.

 

 

Selbst haben wir die Zeit gemessen, die jedes Testmodell auf der leichtesten und stärksten Gebläsestufe braucht, um einen ca. 700 Liter großen Kunststoffsack aufzublasen. 700 Liter sind ein ausreichendes Volumen, um bei unterschiedlich starken Testmodellen zu einem guten Spektrum an Messwerten (diese reichen im Test von 34 bis 89 Sekunden) mit einer geschätzten Ungenauigkeit von max. 2-3 Sekunden zu kommen.

 

Weil es für das Föhnerlebnis einen Unterschied macht, ob das erzeugte Luftstromvolumen durch eine große oder sehr kleine Gebläseöffnung geleitet wird, geben wir für jedes Testmodell auch noch den von uns gemessenen Durchmesser der Gebläseöffnung bekannt.

 

 

Föhn Gebläsestärke-Test mit einem 700 Liter Kunststoffsack
Föhn Gebläsestärke-Test mit einem 700 Liter Kunststoffsack

8.3. Lautstärke:

 

Die Lautstärke des Föhns haben wir subjektiv beurteilt:

  • Dazu haben sich mehrere Personen zunächst auf der leichtesten Gebläsestufe mit allen Testgeräten die Haare geföhnt und das Geräusch im Vergleich der Geräte untereinander bewertet (1 = sehr leise bzw angenehm, 5 = sehr laut bzw unangenehm).
  • Berücksichtigt wurde dabei einerseits die „gefühlte“ Lautstärke und andererseits die Art des Geräuschs (wenig störender dumpfer Ton vs schrilles, an einen Zahnarztbohrer erinnerndes Pfeifen).
  • Die einzelnen Urteile unserer Tester(innen) haben wir zu einem Gesamturteil zusammengefasst (Durchschnitt).
  • Der ganze Vorgang wurde auch noch für die jeweils stärkste Gebläsestufe (ohne Berücksichtigung einer separaten Turbofunktion) mit den Testmodellen wiederholt, so dass es pro Testmodell eine Note für die niedrigste und höchste Gebläsestufe gibt.
  • Die einzelnen subjektiven Eindrücke ergaben dabei ein überraschend homogenes Bild. Du findest die Bewertung in unserer Testtabelle.

Das subjektive Urteil haben wir noch mittels mehrerer dB (A) Messungen je Testgerät mit einer Smartphone-App verifiziert

 

 

8.4. Ionenfunktion:

 

Viele Testmodelle sind mit einem Ionen-Generator ausgestattet. Es war interessant herauszufinden, in wie weit es diesen Geräten gelingt, eine elektrostatisch aufgeladene Haarsträhne zu „entladen“.  Beim wiederholten kurzen Anföhnen der Haarsträhne haben sich deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen gezeigt.  

 

 

elektrostatisch aufgeladene Test-Haarsträhne
elektrostatisch aufgeladene Test-Haarsträhne ... vor dem Ionen-Test
Test-Haarsträhne entladen ... nach dem Anföhnen mit einem Ionen-Fön
Test-Haarsträhne entladen ... nach dem Anföhnen mit einem Ionen-Fön

8.5. Gewicht:

  • Das in der Testtabelle angegebene Gewicht der Testmodelle entspricht den mit einer Waage (Grammanzeige) gemessenen Werten auf 5 Gramm auf- oder abgerundet.
  • Das Messeergebnis wurde mit einer zweiten Waage überprüft.
  • Es handelt sich um das Gewicht des Gerätes inklusive Kabel, aber ohne Verpackung und Zubehör (Düsen und Diffusor).
  • Weil Haartrockner mit extra langem Kabel bei dieser Messung benachteiligt sind, haben wir auch noch auf das Gewicht des Gerätes ohne Kabel rückgerechnet: Gesamtgewicht abzüglich Gewicht eines typischen Konturensteckers CEE 7/17 abzüglich Gewicht einen Meter Kabels multipliziert mit der Kabellänge des Geräts, wobei unterschiedliche Kabeldurchmesser berücksichtigt sind. 

 

8.6. Kabellänge:

  

Bei der in den Testberichten und der Testtabelle angegebenen Kabellänge ist die Länge des Konturensteckers (rund 6-7 cm) nicht mitgerechnet. Ebenso wenig ist der Kunststoffteil eingerechnet, auf dem sich üblicherweise die Aufhängeöse befindet (je nach Modell 4-8 cm). Bei den Messwerten handelt es sich um die reine Kabellänge.

 

 

8.7. Maße des Geräts

  • Mit der „Länge“ des Gerätes ist die Länge des Gebläsegehäuses gemeint. Wir haben immer in der Mitte des Gehäuses gemessen.
  • Die "Höhe" umfasst den Gebläsedurchmesser und den Griff bis zu jenem Teil auf dem sich üblicherweise die Aufhängeöse befindet (ebenfalls mittig gemessen).
  • Die "Breite" entspricht dem max Durchmesser des Gebläses. Siehe zur Erklärung auch die Grafik.
Philips HP8232 Maße
So haben wir die Länge und Höhe der Testmodelle ermittelt.

9. Die Testmodelle aus dem Föhn Test 2018

Interessiert dich einer der Haartrockner aus dem Föhn Test 2018, dann schau dir auch unsere Haartrockner-Testberichte, jeweils mit Bewertung der Vor- und Nachteile an.

 


Babyliss 6000E

Babyliss 6000E

GHD Air

GHD Air

Philips HP8280/00

Philips HP8280/00

Remington D7777

Remington D7777

Braun Satin Hair 7

Braun Satin Hair 7 HD710

Valera Nano 9200

valera nano 9200 ionic

Udo Walz P2 2000

Udo Walz P2 2000

Grundig HD 6862

Grundig HD 6862

AEG HT5650

AEG HT5650

Rowenta CV5012

Rowenta CV5012

Remington D3015

Remington D3015

Philips HP8232/00

Philips HP8232/00

Valera Excel 1800

Valera Excel 1800 Test

 

 

Wir wünschen dir, dass du den besten Föhn für dich findest!

 

Hast du Tipps, Fehler gefunden oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Feedback, damit die Website noch besser wird. Kontaktiere uns unter kontakt@haarbuerste-test.com