03.08.2019 | von: Michaela

Locken mit Glätteisen und Alufolie: Funktioniert das?

Locken mit Glätteisen und Alufolie: Funktioniert das?
Locken mit Glätteisen funktioniert nicht? Dann versuche einmal diese Methode ...

Wenn die Locken mit dem Glätteisen nicht gelingen wollen oder das Glätteisen gar keine Lockenfunktion hat, versuch es mal mit Alufolie!  

1. Lösung zur Frage: "Locken mit Glätteisen funktioniert nicht"

Du wünscht dir zur Abwechslung mal Locken, dein Glätteisen hat aber keine Lockenfunktion oder die Locken wollen partout nicht gelingen? Kein Problem, Not macht bekanntlich erfinderisch! Etwas Alufolie verwandelt das Glätteisen in eines mit Lockenfunktion und dich vielleicht vom Locken-Rookie in einen Meister der Kurven. 

 

Eines steht für mich nach mehreren Tests fest: Locken mit einem Glätteisen und Alufolie zu formen, ist keine Abkürzung am Weg zur Lockenpracht. Die Methode erfordert Zeit. Das Ergebnis entlohnt aber für den Aufwand. Vielleicht ist es auch für dich ein neuer, guter Weg zu prächtigen Locken!

2. Was benötigt man?

  • 1 Rolle Alufolie
  • Hitzeschutzspray
  • Glätteisen bzw Föhn
  • Haarspray 

3. Locken mit Alufolie und Glätteisen Anleitung


Alufolie Stück

1. Schneide mehrere ca. 15x15 cm große Stücke aus der Alufolie.

 

 

Alufolie falten

2. Falte die Stücke einmal in der Mitte. 

 

 


Hitzeschutzspray verwenden

3. Sprüh etwas Hitzeschutzspray auf die Haare.

 

 

lange Haare bürsten

4. Bürste die Haare gut durch.

 

 


Haare eindrehen

5. Ziel ist es nun, aus einzelnen Haarsträhnen jeweils eine Schnecke zu formen: Teile eine ca. 2 cm breite Haarsträhne ab. Halte die Haarsträhne in der linken Hand. Setze den Zeigefinger der rechten Hand ca. 5-10 cm oberhalb der Haarspitzen an. Drehe die Haarspitzen nun ein und fixiere sie, indem die Haarlängen darüber gewickelt werden.

 

Tipp: Die Größe der Locken kannst du über die Breite der Haarsträhnen variieren und darüber, um wie viele Finger du die Haarsträhne wickelst. 

 

 

Haare um den Finger wickeln

6. Wickle die Haarsträhne weiter um den Finger. Wickelst du zu fest, bekommst du die Haare nicht mehr vom Finger.

 

 


Haarsträhne vom Finger nehmen

7. Nimm die eingewickelte Haarsträhne vorsichtig vom Finger.

 

 

Haarschnecke halten

8. Halte die Haarsträhne flach zu einer Schnecke geformt. 

 

 


locken mit glätteisen alufolie

9. Lege die flache Schnecke vorsichtig auf die Alufolie. 

 

 

locken alufolie glätteisen

10. Falte die untere Hälfte nach oben und links und rechts zu einem Trapez (oben schmaler als unten). Ein schönes Ergebnis setzt voraus, das die Schnecke ihre Form behält, also weder geknickt wird, noch aufgeht. Achte also darauf, dass die Schnecke gut zwischen der Alufolie liegt und gib ihr seitlich durch die Alufolie Halt, damit sie sich nicht ausdreht.

 

 


locken mit Alufolie und Glätteisen

11.  Heize das Glätteisen auf ca. 180°C auf (bei schwierigen Haartypen etwas mehr). Halte die Alufolie für einige Sekunden zwischen die beiden Heizplatten. Lasse die Locken in der Alufolie einige Minuten auskühlen. Das sorgt für eine bessere Haltbarkeit.

 

 

locken mit Glätteisen und Alufolie, schöne große Locken mit Glätteisen

12. Öffne die Alufolie und lass die Locke herausfallen. Style die Locken je nach gewünschtem Ergebnis, indem du beispielsweise die Haare am Ansatz locker aufschüttelst, einzelne Locken mit den Fingern zurecht zupfst oder manche Haarsträhnen teilst.

 

 


4. Test-Fazit: Locken mit Glätteisen und Alufolie

Für die Methode, Locken mit Glätteisen und Alufolie zu formen, benötigt man Zeit. Je nach Anzahl der Locken sind bis zu 45 Minuten nötig. Anfangs ist es auch gar nicht so leicht, ohne fremde Hilfe die Haarschnecken in der Alufolie zu fixieren, vor allem am Hinterkopf.

 

Für den Aufwand wird man aber mit schönen großen Locken belohnt!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe, Michaela


5. Locken mit Glätteisen und Alufolie: kurz und kompakt

locken mit Glätteisen und Alufolie, locken mit glätteisen funktioniert nicht


Was dich auch interessieren könnte: